WERBUNG

Jedes vorzeitige Storno hilft dem Versicherer

10.9.2020 – Bei Kapital-Lebensversicherungen werden also vier von fünf Euro Auszahlungen bei Abläufen und nur ein Fünftel bei Kündigungen erbracht. Bei Rentenversicherungen indes sollen den „natürlichen Abläufen” mehr Auszahlungen bei Storno gegenüberstehen.

Indes ist der „natürliche Ablauf” einer Rentenversicherung die Beendigung der Rentenzahlung bei Tod des Rentners, gegbenenfalls von mitversicherten Hinterbliebenen, oder das Ende einer vereinbarten Rentengarantiezeit.

Gemeint ist vermutlich die Wahl der Kapitalabfindung statt der Rentenzahlung. Wenn dieser Anteil aber gering ist, weil in der Regel doch die Rente statt der Kapitalabfindung in Anspruch genommen wird, zeigt dies, dass die Versicherten wissen, wie sich vielmehr die Rente lohnt und wie sicher sie ist. Genauso auch die Ablaufleistung der Kapital-Lebensversicherung.

Für Versicherer mag die Erfüllung der Garantien eine anspruchsvolle lösbare Aufgabe sein – für die meisten Kunden ist sie indes eine Selbstverständlichkeit. Jedes vorzeitige Storno hilft dem Versicherer indes sogar, seine Verpflichtungen gegenüber den verbliebenen Kunden zu erfüllen. Denn mit der Kündigung fallen auch die künftigen Garantiezins-Verpflichtungen weg.

Auch Versicherte haben aber das Problem, für den ausgezahlten Rückkaufswert noch eine Verzinsung zu erhalten – sie wissen, warum sie das Geld beim Versicherer belassen, solange es geht. Wenn ein Kunde bei hohem Garantiezins aber wegen Notfalls kündigt, könnten Lebensversicherer darüber eigentlich froh sein.

Peter Schramm

info@pkv-gutachter.de

zum Artikel: „Zielke rechnet mit Stornowelle in der Lebensversicherung”.

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
Wie gehen Sie mit dem zunehmenden Effizienzdruck um?

Die neue BVK-Studie deckt die Erfolgsfaktoren des Versicherungsvertriebs auf und zeigt Ihnen, wie auch Sie Ihren Betrieb effizienter gestalten und sich für die Zukunft wappnen können.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link...

Kurzumfrage – Ihre Meinung ist gefragt!

weitere Leserbriefe
WERBUNG