Hält der Autor Makler für dumm?

12.3.2020 – Dem Autor scheint bekannt zu sein, dass Versicherungsvermittler es gewöhnt sind, mit Fallbeispielen den Produktverkauf zu unterstützen. Was er aber offenbar übersehen hat, ist, dass seriöse Vermittler*innen sich an Fallbeispiele halten, die den Gegebenheiten des besprochenen Produktverkaufs entsprechen.

Es drängt sich mir der Verdacht auf, dass der Autor Versicherungsvermittler*innen grundsätzlich für Pimpelmänner/Pimpelfrauen hält, wenn er ein Beispiel bemüht, dass in dieser Form wohl kein/e langjährig erfahrene/r Makler*in so initiiert hätte.

Indem er also beispielhaft die Dummheit und Tölpelhaftigkeit eines angeblichen Maklerkollegen konstruiert oder bloßlegt, offenbart er, was er von seinem beworbenen Klientel hält.

Da drängt sich doch die Frage auf, was wir Vermittler*innen von solchen Unternehmensberatungen halten, wenn denen schon bei der Kundenwerbung solch gravierende Fehler unterlaufen? Schlecht, wenn der Verkäufer einer Dienstleistung seine Klientel für verblödet hält.

Gabriele Fenner

gabriele.fenner@vsmp.de

zum Leserbrief: „Goldene Regel: Erst das Geld, dann die Ware”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Versicherungsvermittler
WERBUNG
Neue Chancen im Versicherungsvertrieb

Die Corona-Pandemie hat sich spürbar auf die Geschäfts-
ausübung in den Vermittler-
betrieben ausgewirkt. In der neuen BVK-Studie 2020/2021 erfahren Sie, wie sich bestimmte Arbeitsweisen verändert haben und welche positiven Aspekte die Vermittler ihr abgewinnen können. Mehr erfahren Sie hier...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
WERBUNG