„Fünf Sterne” bekommt man nicht geschenkt

28.4.2020 – Der Grundfähigkeits- oder Berufsunfähigkeits-Versicherer – der die Höchstbewertung „fünf Sterne” erhält – muss wirklich mehr als nur Mindeststandard-Bedingungen erfüllen.

Und wenn ein Versicherer seine Tarife immer wieder verbessert und diese fünf Sterne über Jahrzehnte (!) immer wieder neu erhält, dann zeigt das nicht nur, dass es sich hier in dieser Produktsparte um einen Top-Versicherer handelt, sondern der Kunde (oder auch Makler) bei der Auswahl nichts falsch machen kann.

Wenn ich also zwischen mehreren Fünf-Sterne-Tarifen wählen kann, sind solche externen Bewertungen wirklich hilfreich und erleichtern die Arbeit in der Kundenberatung. Die Abklassierung des Artikels als Geschichte um fünf Sterne halte ich für nicht gerechtfertigt.

Rolf Kischkat

rolf.kischkat@empfohlene-versicherungen.de

zum Leserbrief: „Keine „Geschichten” rein nur um Sterne”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Berufsunfähigkeit
WERBUNG
Neue Chancen im Versicherungsvertrieb

Die Corona-Pandemie hat sich spürbar auf die Geschäfts-
ausübung in den Vermittler-
betrieben ausgewirkt. In der neuen BVK-Studie 2020/2021 erfahren Sie, wie sich bestimmte Arbeitsweisen verändert haben und welche positiven Aspekte die Vermittler ihr abgewinnen können. Mehr erfahren Sie hier...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
WERBUNG