Ein Vorbote übermächtiger und finanzstarker Marktteilnehmer

15.1.2021 – Ist durchaus spannend, das ein versicherungsgestützter Maklerpool wie BCA über einen reinen IT-Dienstleister, welcher für Makler eine White-Label-App mit automatisierter Vergleichsoption von hinterlegten Versicherungen anbietet, nun mit einem E-Mail-Provider Direktgeschäft anstrebt.

Interessant hierbei auch, dass Asuro zum Beispiel eine Risiko-Lebensversicherung anbietet, welche nicht für Makler zugänglich ist, obwohl man ja für dieses Klientel eine White-Label-App propagiert.

Dass der E-Mail-Provider unterschiedlichste Versicherungen wie zum Beispiel auch Kfz massiv bewerben möchte, ist legitim. Fraglich dürfte jedoch die zukünftige Rolle von BCA gegenüber den angebundenen Maklern sein. Wie hoch ist die Gefahr, dass Makler mit Asuro und 1&1 galant aus dem Markt verdrängt werden und man die hinterlegten Datensätze für weitere Angebote hinter dem Rücken des Maklers für sich nutzt?

Wer als Produktlieferant oder Pool der Ansicht ist, dass Makler zukünftig einzig von Leben und Kranken existieren können, wird eine böse Überraschung erleben. Grundsätzlich ist auch diese Konstellation lediglich ein Vorbote übermächtiger und finanzstarker Marktteilnehmer, welche kurzfristig die qualitative Beratung vom Markt verdrängen und das Produkt Versicherung zur Billigdiscountware diskreditieren.

Es ist jedoch auch ein Zeichen dafür, wie ein Produktlieferant beziehungsweise Pool die qualitative Beratung für sich bewertet. Inwieweit unabhängige Makler sich weiterhin seitens der Anbieter ausnutzen lassen, muss jeder für sich entscheiden.

Hans-Juergen Kaschak

info@perspektive4you.de

zum Artikel: „Neues Versicherungsangebot für Millionen von E-Mail-Kunden”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
App · Lebensversicherung · Maklerpool · Risiko-Lebensversicherung
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 13.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe

Das VersicherungsJournal finanziert sich überwiegend durch Werbeeinnahmen. Dazu gehört auch, dass für die Bannerwerbung Cookies gesetzt werden. Dafür hoffen wir auf Ihr Verständnis und bitten um Ihre Zustimmung.

Nutzung mit Werbung und Cookies

Ich stimme der Verwendung von Cookies für Webanalyse und personalisierte Werbung (Tracking) zu. Details hierzu finden Sie nachfolgend und in unserer Datenschutzerklärung.

Verarbeitungszwecke

Eine Verarbeitung der auf Ihrem Gerät gespeicherten Informationen wie z.B. Cookies oder persönliche Identifikatoren, IP-Adressen sowie Ihres individuellen Nutzungsverhaltens erfolgt dabei zu den folgenden Zwecken:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
    Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Geräte-Kennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
    Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

Hinweise

Mit der Einwilligung stimmen Sie gemäß Art. 49 Abs. 1 DSGVO zu, dass auch Anbieter außerhalb der EU Ihre Daten verarbeiten. In diesem Falle ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Andere als die vorstehend genannten Daten werden mittels Cookies oder ähnlichen Technologien nicht gespeichert.
Im Übrigen setzen wir darauf, mit Leserdaten so sparsam wie möglich umzugehen. So setzen wir zum Beispiel zum Zählen der Seitenzugriffe einen Server ein, auf den nur wir selbst Zugriff haben. Auch das aktive Weitergeben von Namen, Anschriften oder E-Mail-Adressen an Werbetreibende kommt für uns selbstverständlich nicht in Betracht.

Impressum - Datenschutzerklärung