Die Vorteile privater Unfallversicherung nachvollziehbar erklären

13.10.2017 – „[...], dass die private Unfallversicherung für Verbraucher viel zu kompliziert ist. Zudem raten viele Medien von einem Abschluss ab”. Da staunt der Fachmann und der Laie wundert sich.

Berater halten es zum einen offenbar nicht für nötig, dem Kunden diesen durchaus wichtigen Schutz nachvollziehbar zu erklären. Zum anderen verbreiten ahnungslose Journalisten häufig dummes Zeug. Ja, ein Unfall mit Dauerfolgen ist recht selten. Was, wenn es aber doch passiert?

Beispiel aus der Praxis: Unverschuldeter Verkehrsunfall in der Türkei; vor vier Jahren. Der Prozess gegen den Verursacher läuft immer noch! 70 Prozent Invalidität sind endgültig festgestellt. Die Entschädigung aus der privaten Unfallversicherung belief sich auf insgesamt knapp 135.000 Euro. Damit konnte die Familie ihr Häuschen behalten und die vier Kinder in Ruhe ihre Ausbildung beenden.

Nils Fischer

nils.fischer@swisslife-select.de

zum Artikel: „In der privaten Unfallversicherung rumort es gewaltig”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Ausbildung · Invalidität · Private Unfallversicherung
WERBUNG
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Abrufzahlen.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

weitere Leserbriefe
13.10.2017 – Andreas Reissaus zum Artikel „In der privaten Unfallversicherung rumort es gewaltig” mehr ...
WERBUNG