Der Mittelwert stiftet Verwirrung

3.1.2019 – Wenn Sie der Meinung sind, dass der durchschnittliche tarifgebundende Innendienstler 50.000 bis 60.000 Euro verdient, sollten Sie sich eventuell die Tariftabellen des Innendienstes etwas genauer ansehen. Dann werden Sie feststellen, dass die im Artikel genannte Zahl von 4.950 Euro monatlich (ohne Sonderzahlungen) im dritten Quartal 2018 lediglich von der letzen Stufe des Tarifs gepaart mit den höchsten Berufsjahren übertroffen werden kann, und das um ganze 33 Euro.

WERBUNG

Insofern ist mir scheierhaft, wie Sie zu der Meinung gelangen, diese Statistik wäre zum einen aussagekräftig und zum anderen würde keine gutverdienenden ATler und Vorstände beinhalten.

Und abschließend, natürlich ist der Mittelwert kein geeignetes Maß und stiftet wie man sieht erfolgreich Verwirrung. Einzig der Median könnte hier Aufschluss über das tatsächlich mittlere Gehalt liefern.

Andreas Kolb

andreas.r.kolb@googlemail.com

zum Leserbrief: „Die Statistik ist mit Sicherheit aussagekräftig”.

WERBUNG
WERBUNG
Treffen Sie das VersicherungsJournal...

... auf den Vema-Tagen in Kassel an Stand 520.

Wir freuen uns schon auf Ihren Besuch und zahlreiche interessante Gespräche.

WERBUNG
weitere Leserbriefe
WERBUNG