Anstatt endlich mit Hochdruck die Riester-Rente zu verbessern

19.6.2020 – Na endlich (!) zeigt das Schlechtreden und Schlechtschreiben den Erfolg. Aber ist es nicht zum Heulen? Anstatt mit Hochdruck die Riester-Rente (nur das Versicherungsprodukt) endlich zu verbessern und zu vereinfachen, werden ständig unausgegorene „Alternativvorschläge” in den Ring geworfen. Ja, wie krank ist das denn? Profilierungssucht vor Bürgerwohl? Ein weiteres Armutszeugnis für unser Politiker.

Nils Fischer

nilsfischer7@web.de

zum Leserbrief: „Unwissenheit der Menschen wird von Verkäufern gnadenlos ausgenutzt”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Gewerbeordnung · Rente · Riester
WERBUNG
WERBUNG
„Amazon steigt ins Versicherungsgeschäft ein.”

Bei dieser Schlagzeile bekommen viele Vermittler Schnappatmung. Denn für sie heißt das: Ich verliere Kunden und Bestand. Wie sich das leicht vermeiden lässt, zeigt die aktuelle Podcast-Folge.

Zusätzlich profitieren Sie von unserem neuen, konzentrierten Podcast-Konzept: In jeder Folge wird nun ein einziges Schwerpunktthema mit all seinen Facetten ausführlich besprochen.

Zu den einzelnen Ausgaben gelangen Sie hier.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
WERBUNG