Andere Lösungen bieten bessere Renditen

22.1.2021 – Im Januar 2020 hatte die Targo mit 11,03 Prozent die Nase vorn, andere Anbieter lagen zwischen vier und sechs Prozent, klingt doch toll.

Ein kostengünstiger iShares Core Dax erzielte im gleichen Zeitraum circa 20 Prozent! Policen mit Cap-Modellen gingen im Jahr 2020 wegen der Coronakrise leer aus, ein iShares Core Dax schaffte immerhin noch circa zwei Prozent, ein Monatssparer erzielte durch Cost Average eine nahezu zweistellige Rendite. Dieser Vorteil wird bei Index-Policen in der Regel durch Cap/Partizipation zunichte gemacht.

Jetzt kommen die Index-Policen-Verkäufer wieder mit Steuervorteilen, Verlustrisiko-Begrenzung und Langlebigkeitsrisiko-garantiertem (?) Rentenfaktor: Welche Rolle spielen diese Faktoren bei langen Laufzeiten und oben genannten Renditeunterschieden?

Joachim Schmeisser

jvs@fame24.de

zum Artikel: „Die renditestärksten Indexpolicen”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Coronavirus · Indexpolice · Rente · Rentenfaktor · Sterbetafel
WERBUNG
Neue Chancen im Versicherungsvertrieb

Die Corona-Pandemie hat sich spürbar auf die Geschäfts-
ausübung in den Vermittler-
betrieben ausgewirkt. In der neuen BVK-Studie 2020/2021 erfahren Sie, wie sich bestimmte Arbeitsweisen verändert haben und welche positiven Aspekte die Vermittler ihr abgewinnen können. Mehr erfahren Sie hier...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
WERBUNG