WERBUNG

Altersversorgung ohne Garantien für diejenigen, die sich Risiken nicht leisten können

17.1.2022 – Ich habe heute in der Tageszeitung gelesen, dass seit 2020 das Vermögen aller 2.755 Milliardäre und Milliardärinnen weltweit um 4,4 auf gut zwölf Billionen Euro gestiegen ist. Allein in Deutschland haben die zehn reichsten Personen ihr Vermögen in den beiden letzten Jahren von 125 Milliarden auf etwa 223 Milliarden (also ein Zugewinn von circa 78 Prozent in zwei Jahren) erhöht.

WERBUNG

Das entspricht etwa dem Gesamtvermögen der ärmsten Bevölkerung von 40 Prozent – also dem „Vermögen” von circa 33 Millionen Deutschen. Die Armutsquote in Deutschland ist mit circa 16 Prozent – und damit auf circa 13 Millionen Deutsche – gestiegen.

Ist das der neue Trend in unserer Branche, damit Aktionäre und Vorstände nicht darben müssen? A) Für Versicherte – Altersversorgung ohne Garantien für diejenigen, die sich Risiken nicht leisten können? Oder hat jemand einen Tipp für Policen mit 78 Prozent Zuwachs in zwei Jahren? B) Für Makler und Maklerinnen – Beratung und Vermittlung ohne Entgelt für Produkte mit reduzierter oder ohne Garantie für alle Nicht-Milliardäre?

Gabriele Fenner

gabriele.fenner@vsmp.de

zum Artikel: „Riester als Nettopolice vermitteln oder gar nicht?”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Altersversorgung · Nettopolicen · Riester
WERBUNG
Erfolgsfaktoren des Versicherungsvertriebs

Die BVK-Studie 2020/2021 zeigt, wie Sie Ihren Betrieb trotz der Auswirkungen der Corona-Krise effizienter gestalten können und an welchen Stellschrauben Sie hierzu drehen müssen.

Mehr erfahren Sie hier...

Kurzumfrage – Ihre Meinung ist gefragt!

weitere Leserbriefe
17.1.2022 – Michael Asmus zum Artikel „Riester als Nettopolice vermitteln oder gar nicht?” mehr ...
 
17.1.2022 – Ralf Meyer zum Artikel „Riester als Nettopolice vermitteln oder gar nicht?” mehr ...
 
17.1.2022 – Peter Schramm zum Artikel „Riester als Nettopolice vermitteln oder gar nicht?” mehr ...
WERBUNG