Aktiengesellschaft als Versicherungsnehmer und Bezugsberechtigten nehmen

20.6.2019 – Hätte man nicht sinnvollerweise die Aktiengesellschaft (AG) als Versicherungsnehmer und Bezugsberechtigten nehmen sollen? Dann wären es dort Betriebsausgaben und für den Schadenfall hätte man der AG sicher innerbetriebliche Verwendungsvorschriften machen können. Oder war dies nur ein Versuch, der dann gegebenenfalls anfallenden Steuer (Versicherungsleistung als Gewinn der Firma) zu entgehen?

Uwe Rabbe

uwe.rabbe@online.de

zum Artikel: „Sind Beiträge für eine Risiko-LV als Werbungskosten absetzbar?”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Werbung
WERBUNG
Neue Chancen im Versicherungsvertrieb

Die Corona-Pandemie hat sich spürbar auf die Geschäfts-
ausübung in den Vermittler-
betrieben ausgewirkt. In der neuen BVK-Studie 2020/2021 erfahren Sie, wie sich bestimmte Arbeitsweisen verändert haben und welche positiven Aspekte die Vermittler ihr abgewinnen können. Mehr erfahren Sie hier...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
WERBUNG