Rechtsstreit um „gelben Schein“

15.11.2012 (€) – Das Bundesarbeitsgericht hatte darüber zu entscheiden, ob ein Arbeitgeber von einem Beschäftigten schon am ersten Tag einer Erkrankung die Vorlage einer Arbeitsunfähigkeits-Bescheinigung verlangen darf.

WERBUNG
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren.

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.830 Beiträge, also über 42.000 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 35,88 Euro (inklusive sieben Prozent Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat beziehungsweise weniger als zehn Cent pro Tag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer“) wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Außerdem wird das Abo in zwei weiteren Varianten angeboten: Als Abo für sechs Monate mit automatischer Verlängerung ist es für 19,74 Euro (inklusive sieben Prozent Mehrwertsteuer) erhältlich, als Abo für sechs Monate ohne automatische Verlängerung kostet es 22,44 Euro (inklusive sieben Prozent Mehrwertsteuer).

Registrierung

Es bestehen drei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Arbeitsunfähigkeit · Dienstreise
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
27.7.2022 – Bislang bot der Berufsunfähigkeits-Tarif so ziemlich alles auf, was der Kunde mal brauchen könnte. Dadurch war er allerdings auch teurer als Vergleichsangebote. Nun gibt es drei neue Varianten, die für mehr Passgenauigkeit sorgen sollen. Ein Gastbeitrag des Biometrie-Experten Philip Wenzel. (Bild: Doris Köhler) mehr ...
 
11.3.2020 – Die Warnungen vor der Ausbreitung der Pandemie zeigen Wirkung: Die LVM schickt 1.500 Mitarbeiter ins Homeoffice, ein Kongress und eine Messe wurden abgesagt und Beschäftigte brauchen für ihre AU-Bescheinigung nicht mehr zum Arzt gehen. (Bild: Meyer) mehr ...
 
29.6.2017 – Das Insurtech hat eine online abschließbare Berufsunfähigkeits- (BU-) Versicherung auf den Markt gebracht. Kernstück ist die automatisierte Risikoprüfung. Den Schutz gibt es in drei Varianten, die Makler Philip Wenzel untersucht hat. (Bild: Köhler) mehr ...
 
30.7.2014 – Wem beim zweiten Bild etwas in Zusammenhang mit einer Prinzessin einfällt, ist den richtigen Buchstaben für das Lösungswort auf der Spur. Wie die Auflösung zum Rätsel der Vorwoche und der Gewinnername lauten. (Bild: Lier) mehr ...
 
18.7.2013 – Ein Mann konnte eine gebuchte Urlaubsreise nicht antreten, nachdem er bei einem unverschuldeten Unfall schwer verletzt worden war. Über seine Schadenersatz- und Schmerzensgeld-Forderungen konnte erst vor Gericht entschieden werden. mehr ...
 
16.12.2011 – Das Landesarbeitsgericht Köln hat sich mit der Frage befasst, ob ein Arbeitgeber von einem Beschäftigten schon am ersten Tag seines krankheitsbedingten Fehlens eine Krankschreibung verlangen darf. mehr ...
 
13.1.2023 – Seine Erlebnisse Freunden über den Whatsapp-Status mitzuteilen, ist nicht in jedem Fall eine gute Idee. Wegen so eines Verhaltens trafen sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer vor Gericht. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
22.12.2022 – Als eine Frau einen ihr seit langem bekannten Rottweiler anfasste, griff dieser unvermittelt an. Wer für die dabei erlittenen schweren Verletzungen haftet, ließ sich erst vor Gericht klären. (Bild: Alexas Fotos, Pixabay-License) mehr ...
WERBUNG