Rassismus: Wenn der, der sich wehrt, rausgeschmissen wird

26.3.2019 – Ein auf Probezeit Beschäftigter war gegen rassistische Aussagen eines Kollegen vorgegangen. Im Anschluss wurde ihm gekündigt. Ob das rechtens war und ob er die Äußerungen hätte hinnehmen müssen, wurde vor Gericht geklärt. (Bild: Pixabay CC0)

WERBUNG
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Arbeitsrecht · Mitarbeiter · Versicherungsvermittler
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
28.2.2019 – Bei der Gestaltung von Arbeitsverhältnissen zwischen Selbstständigen und ihren Ehepartnern beweisen die Beteiligten manchmal viel Kreativität. Das belegt ein jüngst veröffentlichtes Urteil des Bundesfinanzhofs. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
22.1.2018 – Geringfügig Beschäftigte – etwa Rentner – können dem Maklerbetrieb oder der Agentur viel Entlastung bringen. Und auch für Hinzuverdiener ist der Minijob mit mehreren Vorteilen verbunden, wie der Jurist Björn Fleck in einem Gastbeitrag zeigt. (Bild: privat) mehr ...
 
21.12.2017 – Personal entlastet den Chef im Vermittlerbetrieb. Doch was, wenn der Beschäftigte die Firma verlässt und anfängt, seinem Chef Konkurrenz zu machen? Hier baut vor, wer ein Wettbewerbsverbot vereinbart, weiß der Jurist Björn Fleck. (Bild: VersicherungsJournal) mehr ...
 
19.5.2016 – Dürfen männliche Bewerber diskriminiert werden? Ganz so einfach, wie es ein kürzlich ergangenes Arbeitsgerichts-Urteil vermuten lässt, ist die Sache nicht. Bei der Personalsuche gelten für Arbeitgeber strikte Regeln. mehr ...
 
18.2.2016 – „Kein Lohn ohne Arbeit“, heißt ein Grundsatz des Arbeitsrechts. Welche Entlohnung für geleistete Arbeit zu zahlen ist, lässt sich nicht so knapp beantworten. Doch auch hier hilft ein Blick in die Rechtsgrundlagen, wie ein Praxisbuch erklärt. mehr ...
 
11.8.2015 – „Sind Sie schwanger?“ Dass dieser Klassiker im Einstellungsgespräch nichts zu suchen hat, weiß mittlerweile jeder potenzielle Arbeitgeber. Über weitere rechtliche Fallstricke informiert ein Praxisbuch von Björn Fleck und André Becker. (Bild: Fleck/Becker) mehr ...
 
25.3.2014 – Die Zahlung von Urlaubsgeld oder Bonifikationen steht oft unter Vorbehalt des Unternehmers. Ein Arbeitgeber hat einige Regeln zu beachten, damit aus der freiwilligen Leistung keine dauerhafte Verpflichtung wird. mehr ...
 
7.11.2013 – Das Wettbewerbsverbot schützt Arbeitgeber davor, dass Mitarbeiter für konkurrierende Markteilnehmer tätig werden. Gänzlich verbieten lassen sich Nebentätigkeiten jedoch nicht. Wer Fragen zu solchen Beschäftigungen vorab vertraglich regelt, schafft klare Verhältnisse. mehr ...
 
19.9.2013 – Wächst das Unternehmen, kann ein Vermittler Personal zur Unterstützung einstellen. Doch was, wenn der Beschäftigte seinem Chef Konkurrenz machen will? Die Vereinbarung eines Wettbewerbsverbots schafft mehr Rechtssicherheit. mehr ...