WERBUNG

Stress beim Online-Banking

7.4.2011 – Internetbetrüger versuchen erneut, Postbankkunden aufs Kreuz zu legen. Da die Gangster äußerst geschickt vorgehen, ist erhöhte Vorsicht geboten.

WERBUNG
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Verbraucherschutz
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
4.11.2019 – Für mangelhafte Ware haftet generell der Verkäufer. Eine Ausnahme gilt laut einen aktuellen Urteil für Händler, die Mobiltelefone mit eklatanten Sicherheitslücken und fehlenden Updates ausliefern. Entschiedenen wurde auch, ob zumindest ein Gefahrenhinweis verlangt werden kann. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
4.11.2019 – Die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) wolle die staatlich geförderte private Altersvorsorge radikal umbauen, berichtet die FAZ. Der Vorschlag für ein Standard-Anlageprodukt steht demnach beim kommenden CDU-Parteitag zur Abstimmung. (Bild: Olaf Kosinsky, CC BY-SA 3.0) mehr ...
 
30.10.2019 – Die Zukunft der Altersvorsorge war ein zentrales Thema bei einer Diskussion beim Bundesverband Deutscher Versicherungsmakler. Der Verband will mit der staatlichen geförderten Rente auch die Wohnungsnot lindern. (Bild: Schmidt-Kasparek) mehr ...
 
25.10.2019 – Servicevalue hat in einer Studie untersucht, welche Finanzdienstleister in ökonomischer, ökologischer und sozial verantwortlicher Hinsicht als besonders nachhaltig gelten. Gemessen wurde auch, wie sie bezüglich der Mitarbeiter- und Kundenorientierung aus Verbrauchersicht abschneiden. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
24.10.2019 – Wie Finanzanlagenvermittler mit der künftigen Pflicht zum Mitschneiden von Beratungstelefonaten umgehen können, erläuterte AfW-Vorstand Norman Wirth auf der DKM. Dort positionierte er sich unter anderem auch zur Vermittleraufsicht durch die Bafin und den geplanten Provisionsdeckel. (Bild: Schmidt-Kasparek) mehr ...
 
23.10.2019 – Schon seit geraumer Zeit ist immer wieder zu hören, dass der Vertrieb über das Internet dem Vor-Ort-Abschluss den Rang ablaufen wird. Die Gothaer hat bei über 1.000 Privatkunden nachgefragt – und kommt zu aufschlussreichen Ergebnissen. (Bild: Wichert) mehr ...