WERBUNG

So finden unabhängige Vermittler die meisten Neukunden

10.9.2019 – Makler und Mehrfachvertreter kommen primär über die Empfehlungen eigener Kunden, persönlichen oder privaten Kontakt Empfehlungen durch Geschäftspartner beziehungsweise ein geschäftliches Netzwerk an neue Klienten. Dies zeigen die Asscompact Trends III/2019. Ein Neukunde ist im Schnitt 36 Jahre alt, ein Bestandskunde 46 Jahre.

WERBUNG

Unabhängige Versicherungsvermittler akquirieren Neukunden in erster Linie durch die Empfehlungen eigener Kunden (90 Prozent Anteil) beziehungsweise durch persönlichen oder privaten Kontakt (über drei Viertel Anteil). Dies sind zentrale Ergebnisse der Asscompact Trends III/2019. Als aktuelles Sonderthema wurde „Der Kunde im Fokus des Maklergeschäfts“ behandelt.

Die Studienreihe wird quartalsweise von der BBG Betriebsberatungs GmbH und der IVV Institut für Versicherungsvertrieb Beratungsgesellschaft mbH durchgeführt. Die Nettostichprobengröße wird mit 430 Versicherungsmaklern und Mehrfachvertretern angegeben. Durchgeführt wurde die Befragung im Juli.

Häufig helfen geschäftliche Netzwerke

Vergleichsweise häufig kommen Makler und Mehrfachvertreter auch über Empfehlungen durch Geschäftspartner beziehungsweise ein geschäftliches Netzwerk an neue Mandanten. Dies gaben annähernd sechs von zehn Befragten an.

Nur bei gut jedem fünften unabhängigen Vermittler erfolgt die Neukundenakquise primär über die Onlinepräsenz. Für die Antwortoption „Laufkundschaft“ votierte sogar nur rund jeder zwölfte Makler und Mehrfachvertreter. Mehrfachnennungen waren möglich.

Der Maklerkunde – das unbekannte Wesen?

Wie die Untersuchung weiter zeigt, ist ein Neukunde im Schnitt 36 Jahre alt. Knapp jeder vierte ist höchstens 30 Jahre alt. Fast jeder Zweite hat zwischen 31 und 40 Jahre Lebensjahre auf dem Buckel, mehr als jeder Fünfte zwischen 41 und 50 Jahre.

Der Bestandskunde ist mit im Schnitt 46 Jahren rund ein Jahrzehnt älter als ein neuer Mandant. Über die Hälfte zählt zwischen 41 und 50 Lenze, fast jeder Vierte gehört zur „Generation 50plus“. Höchstens 30 Jahre alt ist nur etwa jeder 67. Bestandsklient.

Durchschnittsalter (Bild: BBG)
Das Durchschnittsalter der Bestands- und Neukunden. Zum Vergrößern Bild klicken
(Bild: BBG)

Durchschnittliche Vertragszahl

Ermittelt wurde ferner, wie viele Versicherungspolicen des Kunden ein Makler oder Mehrfachvertreter verwaltet. Der Durchschnittswert liegt bei 4,5 Kontrakten. Höchstens zwei Verträge hat dabei nur etwa jeder zwölfte Mandant bei seinem Vermittler.

Über 70 Prozent der Klienten lassen drei bis fünf Policen von ihrem Makler oder Mehrfachvertreter verwalten. Annähernd jeder fünfte Kunde hat sogar mindestens sechs Verträge, fast jeder 25. Mandant sogar mehr als zehn Kontrakte.

Vertragszahl (Bild: BBG)
Versicherungspolicen pro Kunde. Zum Vergrößern Bild klicken (Bild: BBG)

Über ein Drittel der Arbeitszeit für Kundenberatung

In der Studie wurde auch erhoben, wie sich der Arbeitsalltag eine Maklers oder Mehrfachvertreters zusammensetzt. Ein gutes Drittel der Arbeitszeit ist für die Kundenberatung reserviert, ein knappes Viertel für die Angebotserstellung beziehungsweise den Abschluss.

Ein gutes Fünftel der Arbeitszeit entfällt auf Serviceleistungen wie etwa die Schadenaufnahme. Über ein Elftel geht für Terminvereinbarungen oder Kontaktpflege drauf, während das verbleibende Elftel in die Rubrik „Sonstiges“ einzuordnen ist.

Umfassende Maklervollmacht für zwei Drittel der Klienten

Weitere Ergebnisse: Für fast zwei von drei Kunden besitzt ein Vermittler nach eigenem Bekunden eine umfassende Maklervollmacht für alle Versicherungsverträge. Bei knapp jedem sechsten Mandanten ist immerhin eine einzelne Vollmacht für mindestens eine bestehende Police vorhanden. Nur für gut jeden sechsten Klienten ist keine Maklervollmacht vorhanden.

Das Einzugsgebiet eines unabhängigen Vermittlers beträgt im Schnitt 100 Kilometer. Dabei wohnt etwa jeder siebte Kunde im Umkreis von höchstens 25 Kilometer um den Firmensitz, aber auch gut jeder Vierte mehr als 250 Kilometer entfernt.

Der 198-seitige Berichtsband der Asscompact Trends III/2019 kann für 1.547 Euro inklusive Mehrwertsteuer (Preisnachlass bei Jahresabonnement) bei Florian Stasch per E-Mail oder per Telefon unter 0921 7575838 bestellt werden.

 
WERBUNG
WERBUNG
Treffen Sie das VersicherungsJournal ...

... auf der Hauptstadtmesse am 17. September (Stand 69). Wir freuen uns schon auf Ihren Besuch und zahlreiche interessante Gespräche.

Nehmen Sie vor Ort außerdem an unserem Quiz teil und gewinnen mit etwas Glück ein Buch aus dem Verlagsprogramm!

WERBUNG
Chatten Sie schon oder fahren Sie noch?
Bild: Pixabay, CC0

Wie kommen Sie zum Kunden? Und was kostet Sie dieser Kundenkontakt?

Das VersicherungsJournal-Extrablatt (21. Oktober) berichtet rund um die Mobilität. Lassen Sie uns an Ihren Erfahrungen als Vermittler teilhaben. Wie? Mit einer kurzen und anonymen Leser-Umfrage, die sie über diesen Link erreichen.

WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 14.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Welcher Vertriebstyp sind Sie?

Das Spektrum der Persönlichkeitstypen reicht vom Krieger bis zum Verführer.

Was passiert, wenn sie im Kundengespräch aufeinandertreffen?

Weitere Informationen finden Sie hier...

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
20.8.2019 – Die Weiterempfehlungs-Bereitschaft von unabhängigen Vermittlern für die Anbieter in der Betriebs-/ Berufshaftpflicht fällt höchst unterschiedlich aus. Bei wem der Kritikeranteil besonders groß ist und wer zu den Top-Gesellschaften gehört. (Bild: Wichert) mehr ...
 
19.7.2019 – Die Weiterempfehlungs-Bereitschaft von unabhängigen Vermittlern für die Anbieter in dieser Sparte ist höchst unterschiedlich ausgeprägt. Bei wem die Kritiker zum Teil deutlich überwiegen und wer zu den Top-Gesellschaften gehört. (Bild: Wichert) mehr ...
 
10.7.2019 – Die Weiterempfehlungs-Bereitschaft von unabhängigen Vermittlern für die Anbieter in dieser Sparte ist höchst unterschiedlich ausgeprägt. Bei wem die Kritiker zum Teil deutlich überwiegen und wer die Top-Gesellschaften sind. (Bild: Wichert) mehr ...
 
9.7.2019 – Welche Produktgeber in der Sparte die wichtigsten für das Neugeschäft sind, hat die Maklergenossenschaft unter ihren Partnerbetrieben erhoben. Im privaten wie auch im gewerblichen Geschäft war das Rennen jeweils sehr eng. (Bild: Wichert) mehr ...
 
6.6.2019 – Die Verbreitung von Maklerverwaltungs- und Vergleichsprogrammen sowie deren Relevanz für unabhängige Versicherungsmakler wurden in einer aktuellen Studie untersucht. Ermittelt wurden auch die Hauptgründe bei der Auswahl für ein Produkt. (Bild: Wichert) mehr ...
 
5.6.2019 – Welche Produktgeber bei Neuabschlüssen maßgeblich sind, hat die Vema unter ihren Partnermaklerbetrieben erhoben. In der Sparte Unfall gibt es einen eindeutigen Spitzenreiter. (Bild: Wichert) mehr ...
 
7.5.2019 – Die Weiterempfehlungs-Bereitschaft von unabhängigen Vermittlern für die Anbieter von betrieblichen Vorsorgelösungen ist höchst unterschiedlich ausgeprägt. Bei wem die Kritiker zum Teil deutlich überwiegen und wer zu den Top-Gesellschaften gehört. (Bild: Wichert) mehr ...
WERBUNG