WERBUNG

Neuer Favorit der Makler in der Unfallversicherung

9.4.2021 – Die Haftpflichtkasse ist wieder der Favorit der unabhängigen Vermittler, wenn es um die Vermittlung von privaten Unfallpolicen geht. Die Interrisk musste sich knapp geschlagen geben. Dahinter folgt die VHV vor der Basler, wie die Asscompact Trends I/2021 zeigen. Blickt man auf die letzten neun Auflagen der Studienreihe, so lag die Haftpflichtkasse fünf Mal und die Interrisk vier Mal in Front. Die Basler sicherte sich drei Mal den Bronzerang, hatte aber sechs Mal das Nachsehen gegen die VHV.

Die privaten Unfallversicherer haben schon seit einigen Jahren mit sinkenden Vertragsbeständen zu kämpfen (VersicherungsJournal 17.2.2021). Die Produktgeber versuchen hier durch diverse neue Leistungseinschlüsse und/oder neue Tarife gegenzusteuern.

Nach Einschätzung von Marktbeobachtern und Brancheninsidern macht dies den Verkauf insbesondere für den unabhängigen Vertrieb nicht unbedingt einfacher (25.11.2020, Medienspiegel 9.6.2020, 4.12.2019, 2.10.2019).

Kein einfaches Geschäft für unabhängige Vermittler

Dass diese These nicht abwegig ist, bestätigt ein Blick in die Absatzliste von unabhängigen Vermittlern. Diese wird quartalsweise im Rahmen der Studienreihe Asscompact Trends ermittelt. Die Untersuchungen der BBG Betriebsberatungs GmbH und der IVV Institut für Versicherungsvertrieb Beratungsgesellschaft mbH beruhen auf Umfragen zu diversen Vertriebsthemen unter jeweils mehreren hundert Maklern und Mehrfachvertretern.

In der aktuellen Auflage I/2021 landete die Unfallversicherung nur noch an 16. Stelle bei 39 untersuchten Produktgruppen (5.3.2021). Vor einigen Jahren erreichte die Sparte noch deutlich bessere Platzierungen (3.12.2015).

Die Nettostichprobengröße für die aktuelle Asscompact-Trends-Auflage wird mit 511 unabhängigen Versicherungs-Vermittlern angegeben. Durchgeführt wurde die Befragung im Januar 2021. Unter anderem sollten die Teilnehmer den Absatz in der zurückliegenden Dreimonatsperiode in den abgefragten Produktlinien bewerten sowie die jeweils favorisierten Anbieter benennen.

Haftpflichtkasse und Interrisk wechseln sich als Spitzenreiter ab

Ihre Lieblinge können die unabhängigen Vermittler dabei über ein Drop-Down-Menü auswählen oder frei eingeben. In der privaten Unfallversicherung kamen zuletzt vier Gesellschaften auf zweistellige Anteile an den insgesamt 494 Favoritennennungen.

An der Spitze liegt aktuell die Haftpflichtkasse VVaG, für die gut jeder sechste Befragte votierte. In etwa jede siebte Stimme entfiel auf die Interrisk Versicherungs-AG Vienna Insurance Group an zweiter Stelle.

Diese beiden Akteure machten den Spitzenplatz in den letzten neun Auflagen immer unter sich aus. Fünf Mal hatten die Roßdorfer die Nase vorn, vier Mal die Wiesbadener (10.8.2020). Dabei hielt die Haftpflichtkasse den Wettbewerber um bis zu fast sieben Prozentpunkte auf Distanz. Die Interrisk lag bestenfalls um knapp zwei Punkte in Führung.

VHV und Basler liefern sich Kampf um den Bronzerang

Genauso wie der Spitzenplatz, ist auch der Bronzerang hart umkämpft. Im Beobachtungszeitraum behielt drei Mal die Basler Sachversicherungs-AG die Oberhand. Die letzten beiden Male musste das Unternehmen aber wieder der VHV Allgemeine Versicherung AG den Vortritt lassen, die jede achte Favoritenstimme auf sich vereinen konnte.

Die Hannoveraner konnten zum zweiten Mal in Folge ihren Anteil ausbauen, nachdem dieser in der Auflage III/2020 auf unter ein Zwölftel abgesunken war. Bei der Basler lag der Anteil im Betrachtungszeitraum ohne größere Schwankungen zwischen knapp zehn und gut zwölf Prozent.

Maklerfavoriten Unfall (Bild: Wichert)

Weitere Platzierte

Position fünf belegt zum dritten Mal in Folge die Stuttgarter Versicherung AG. Etwa jeder 20. Interviewte stimmte für den Anbieter. An sechster bis neunter Stelle liegen mit Anteilen zwischen drei und zwei Prozent die Rhion Versicherung AG, die Gothaer Allgemeine Versicherung AG, die Janitos Versicherung AG und die Zurich Insurance plc, Niederlassung für Deutschland.

Für die drei letztgenannten Anbieter zeigt die Kurve nach oben. Janitos und Zurich lagen im Vorquartal noch gleichauf an zwölfter Position. Die Gothaer lag vor zwei Quartalen noch an 14. Stelle.

Gründe für die Nennung als Favorit werden im Rahmen der Untersuchung nicht erhoben. Der 178-seitige Berichtsband der Asscompact Trends I/2021 kostet 1.547 Euro inklusive Mehrwertsteuer (Preisnachlass bei Jahresabonnement). Er kann bei Sophia Tannreuther per E-Mail oder per Telefon unter 0921 7575823 bestellt werden.

Weitere Untersuchungen zur Unfallversicherung

An die Haftpflichtkasse und die Interrisk liefern unabhängige Vermittler auch das meiste Geschäft. Dies geht aus einer weiteren Studie von BBG und IVV aus dem vergangenen Sommer hervor (8.7.2020).

Die beiden Produktgeber liegen auch in der Qualitätsumfrage der Vema Versicherungsmakler Genossenschaft e.G. auf den vordersten Plätzen (5.6.2019, 12.6.2019). Dabei wurden die Partnermaklerbetriebe der Genossenschaft zum Stellenwert im Neugeschäft sowie zur Leistungsstärke befragt.

Die Leistungsregulierung aus Klientensicht in dieser Sparte hat Anfang des Jahres die Servicevalue GmbH unter die Lupe genommen (8.2.2021). Im vergangenen Sommer haben die Marktforscher untersucht, von welchen Unfallversicherern sich die Kunden am fairsten behandelt fühlen (7.7.2020).

Laut dem „Tätigkeitsbericht 2020“ vom Versicherungsombudsmann e.V. gehört die Sparte zu den eher wenig beschwerdeintensiven (1.2.2021). Dies zeigt auch die jüngste Beschwerdestatistik der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungs-Aufsicht (Bafin). Diese gibt auch Aufschluss, über welche Marktteilnehmer Verbraucher am häufigsten Reklamationen melden (16.6.2020).

 
WERBUNG
WERBUNG
„Amazon steigt ins Versicherungsgeschäft ein.”

Bei dieser Schlagzeile bekommen viele Vermittler Schnappatmung. Denn für sie heißt das: Ich verliere Kunden und Bestand. Wie sich das leicht vermeiden lässt, zeigt die aktuelle Podcast-Folge.

Zusätzlich profitieren Sie von unserem neuen, konzentrierten Podcast-Konzept: In jeder Folge wird nun ein einziges Schwerpunktthema mit all seinen Facetten ausführlich besprochen.

Zu den einzelnen Ausgaben gelangen Sie hier.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Mediadaten.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Einmaleins des Wettbewerbsrechts

WettbewerbsrechtEs gibt viele rechtliche Fallstricke, über die ein Vermittler bei seinen Werbeaktionen stolpern kann. Ein Praktikerhandbuch zeigt, wie diese zu vermeiden sind.

Interessiert? Dann klicken Sie hier!

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
10.8.2020 – In der Gunst der unabhängigen Vermittler bei der Auswahl der Anbieter haben sich Basler, Haftpflichtkasse, Interrisk, Stuttgarter und VHV verbessert oder verschlechtert – Konzept & Marketing, Rhion, Volkswohl Bund und Zurich sogar deutlich. Das zeigt eine aktuelle Untersuchung. (Bild: Wichert) mehr ...
 
19.7.2017 – Wie es derzeit um die Vergütung der Versicherungsvermittler in der Komposit- sowie der Kfz-Versicherung bestellt ist, wurde in einer aktuellen Studie untersucht. Zwischen Einfirmen- und Mehrfachvertretern sowie Maklern zeigen sich im Detail einige deutliche Unterschiede. (Bild: VersicherungsJournal) mehr ...
 
20.10.2020 – In der Gunst der unabhängigen Vermittler haben sich Adcuri, AIG, Axa, Basler, Degenia, Interrisk und Konzept und Marketing zum Teil erheblich verschlechtert oder verbessert. Dies zeigt eine aktuelle Untersuchung. (Bild: Wichert) mehr ...
 
3.2.2020 – Wie Kunden die Schadenabwicklung bewerten, hat Servicevalue untersucht. Im Vergleich zum Vorjahr gab es in der Privat- als auch der Tierhalter-Haftpflicht viele Veränderungen in der Spitzengruppe. Zu den Auf- oder Absteigern gehören etwa Allianz, Axa, Ergo, Huk-Coburg und SV. (Bild: Wichert) mehr ...
 
20.11.2017 – Von welchen (Deckungskonzept-) Anbietern sich unabhängige Vermittler in der Schaden-/Unfallversicherung vertrieblich am besten unterstützt fühlen, zeigt eine aktuelle Untersuchung. (Bild: Wichert) mehr ...
 
22.2.2021 – Wie Kunden die Schadenabwicklung in der Privat- und der Tierhalter-Haftpflicht bewerten, hat Servicevalue ermittelt. Von den Top-Anbietern stiegen zahlreiche auf oder ab, unter anderem Ammerländer, Arag, Axa, GVO, Haftpflichtkasse, Interrisk, WWK und Zurich. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
WERBUNG