Diese Vertriebswege dominieren das Neugeschäft

16.8.2019 – In der Lebensversicherung haben 2018 je nach Betrachtungsweise die Einfirmenvermittler an Bedeutung gewonnen oder verloren. Klare Gewinner waren Makler und Kreditinstitute. In den Sparten Kranken und Schaden/Unfall zeigt sich laut der Statistik des GDV ein anderes Bild. (Bild: Meyer)

WERBUNG

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) hat seine Vertriebswegstatistik für 2018 vorgelegt. Für die Lebensversicherung wird alternativ die Berechnung nach vermittelter Beitragssumme und nach APE angeboten.

Nach beiden Methoden sind die Einfirmenvermittler mit 40,1 (Vorjahr 39,8) Prozent beziehungsweise 34,6 (36,5) Prozent Anteil der dominierende Vertriebsweg. Dahinter rangieren nach Beitragssumme die Versicherungsmakler mit 28,8 (28,2) Prozent und nach APE mit 27,5 (26,9) Prozent die Kreditinstitute. Beide Vertriebswege konnten jeweils ihre Marktanteile ausbauen.

GDV Vertriebswegestatistik 2018 Leben (Bild: Meyer)

Ausschließlichkeit am stärksten in der Krankenversicherung

In der Krankenversicherung ist – wie im Vorjahr – mit 56,8 Prozent Anteil am Neugeschäft der Vorsprung der Einfirmenvertreter am größten. Die Makler verloren leicht von 26,9 Prozent auf 26,4 Prozent. Die Direktvertriebe holten hier von 7,3 auf 7,6 Prozent auf.

Auch in der Schaden- und Unfallversicherung liegen die Exklusivvertreter vor den Maklern. Beide Gruppen konnten sich verbessern, die Vertreter um 0,2 Prozentpunkte auf 46,23 und die Makler um 0,8 Punkte auf 27,7 Prozent. In diesem Segment sind auch die Direktvertriebe mit 15,0 (14,9) Prozent auf Wachstumskurs, alle andere Vertriebswege verloren hier.

GDV Vertriebswegestatistik 2018 Kranken und Schaden/Unfall (Bild: Meyer)

GDV: Stabile Vertriebsstrukturen

Der GDV fasst das Zahlenwerk so zusammen: „Die Daten belegen eine ausgesprochen stabile Verteilung des Neugeschäfts zwischen den Vertriebswegen.

In allen Geschäftsbereichen entfällt der größte Anteil des Neugeschäftsvolumens auf die Einfirmenvermittler. Die Makler sind der zweitgrößte Vertriebskanal. Sie konnten sowohl in der Lebens- als auch der Schaden-/Unfallversicherung leicht zulegen, während ihr Marktanteil in der Krankenversicherung geringfügig zurückging.

Der Anteil des Direktvertriebs, beispielsweise über Webseiten der Versicherungs-Unternehmen oder Vergleichsportale im Internet, hat sich im Vergleich zu 2017 nur in der Krankenversicherung leicht erhöht und ansonsten kaum verändert.“

 
WERBUNG
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
21.10.2016 – Der GDV hat neue Zahlen zum Anteil der einzelnen Vertriebskanäle am Neugeschäft veröffentlicht. In Leben, Kranken und Schaden/Unfall gibt es deutliche Unterschiede – und zum Teil erhebliche Verschiebungen im Vergleich zu den Vorjahren. (Bild: Wichert) mehr ...
 
28.8.2018 – Der GDV hat neue Zahlen zum Anteil der einzelnen Vertriebskanäle am Neugeschäft veröffentlicht. In Leben, Kranken und Schaden/Unfall gibt es deutliche Unterschiede – und zum Teil kräftige Verschiebungen im Vergleich zu den Vorjahren. (Bild: Wichert) mehr ...
 
6.12.2017 – Über welche Absatzkanäle 2016 das meiste Leben-Neugeschäft in die Bücher der Anbieter gespült wurde, zeigt der aktuelle Vertriebswege-Survey Leben von Willis Towers Watson. Die Marktanteile haben sich deutlich verschoben – und es gibt einen neuen Spitzenreiter. (Bild: Wichert) mehr ...
 
14.8.2017 – Der GDV hat neue Zahlen zum Anteil der einzelnen Vertriebskanäle am Neugeschäft veröffentlicht. In Leben, Kranken und Schaden/Unfall gibt es deutliche Unterschiede – und zum Teil kräftige Verschiebungen im Vergleich zu den Vorjahren. (Bild: Wichert) mehr ...
 
29.1.2015 – Der GDV hat neue Zahlen zum Anteil der einzelnen Vertriebskanäle veröffentlicht. In Leben, Kranken und Schaden/Unfall gibt es deutliche Unterschiede – und zum Teil erhebliche Verschiebungen im Vergleich zu den Vorjahren. (Bild: Wichert) mehr ...
 
22.10.2014 – Die Anteile der verschiedenen Vertriebskanäle haben sich nach GDV-Zahlen in den vergangenen Jahren zum Teil deutlich verschoben. Welchen Stellenwert Ausschließlichkeit, Makler, Bank und Direktvertrieb aktuell haben. (Bild: GDV) mehr ...
 
28.8.2013 – Die geplante neue Versicherungs-Vermittlungs-Richtlinie sieht unter anderem Offenlegung und partielles Provisionsverbot vor. Trotzdem könnten weitere Verzögerungen der Verabschiedung den Maklern zum Nachteil gereichen, meint der frühere hochrangige EU-Beamte Karel Van Hulle. mehr ...
WERBUNG