WERBUNG

Auf diese Risikoleben-Anbieter setzen unabhängige Vermittler

24.11.2021 – Die Hannoversche ist und bleibt der eindeutige Favorit der unabhängigen Vermittler, wenn es um die Vermittlung von Risikoleben-Policen geht. Rang zwei belegt neuerdings die Dela, die ihren Aufwärtstrend weiter fortsetzte. Dahinter folgen Dialog und Europa. Dies ist den letzten Auflagen der Studienreihe Asscompact Trends zu entnehmen.

Das Geschäft mit Risiko-Lebensversicherungen besitzt im unabhängigen Vermittlermarkt eine große Bedeutung. Dies geht aus den letzten Auflagen der Studienreihe Asscompact Trends hervor.

Diese wird im Quartalsrhythmus von der BBG Betriebsberatungs GmbH und der IVV Institut für Versicherungsvertrieb Beratungsgesellschaft mbH durchgeführt. Sie beruht auf einer Befragung von jeweils mehreren hundert Maklern und Mehrfachvertretern.

In der Absatzhitparade gehört die Sparte zur Spitzengruppe und landete zuletzt an siebter Stelle unter 40 abgefragten Produktgruppen. Fast sechs von zehn Interviewten berichteten zuletzt von einem „(sehr) guten“ Geschäft (VersicherungsJournal 24.9.2021).

Hannoversche platziert sich vor der Dela

Im Rahmen der Untersuchung werden auch die favorisierten Anbieter in den einzelnen Produktlinien ermittelt. Dabei können die Vermittler über ein Drop-Down-Menü die aus ihrer Sicht beste Gesellschaft auswählen oder frei eingeben.

Im Segment Risikoleben sicherte sich in der aktuellen Auflage III/2021 die Hannoversche Lebensversicherung AG den Spitzenplatz. Auf den Anbieter entfiel fast jede fünfte der 423 abgegebenen Stimmen.

In einem engen Rennen um den Silberrang behielt die Dela Lebensversicherungen Zweigniederlassung Deutschland die Oberhand vor der Dialog Lebensversicherungs-AG. Für diese beiden Akteure votierte knapp jeder sechste beziehungsweise gut jeder siebte Befragte. Position vier belegt die Europa Lebensversicherung AG, die jede achte Favoritennennung auf sich vereinen konnte.

Unabhängige Vermittlermarkt ist hart umkämpft

Dahinter folgen die Allianz Lebensversicherungs-AG, die Delta Direkt Lebensversicherung AG, die Basler Lebensversicherungs-AG und die Deutsche Lebensversicherungs-AG (DLVAG) mit Anteilen zwischen gut sechs und vier Prozent.

Der unabhängige Vermittlermarkt ist hart umkämpft – die Top-Vier-Anbieter liegen aktuell keine sechs Prozentpunkte auseinander. Dabei hat sich die Kurve der Seriensiegerin Hannoversche zuletzt bei einem guten Sechstel stabilisiert.

Betrachtet man die Ergebnisse der vergangenen elf Auflagen der Studienreihe, so war davor ein fast kontinuierlicher Rückgang von einem Stimmenanteil fast einem Viertel in der Auflage I/2019 auf nur noch ein gutes Siebtel in der Auflage IV/2020 (12.2.2021) zu beobachten.

Dela: in kurzer Zeit in die Spitzengruppe

Die Dela, die erst vor knapp vier Jahren auf dem deutschen Markt gestartet ist (6.2.2018), konnte sich innerhalb kurzer Zeit in der Spitzengruppe etablieren. Der Akteur steigerte sich vom neunten Rang in der Auflage I/2019 auf den sechsten Platz in der Auflage IV/2019.

Zuletzt ging es von der vierten über die dritte auf die nun zweite Position nach oben. Der derzeitige Zustimmungswert ist vier Mal so hoch wie zu Beginn des Betrachtungszeitraums.

Auf und Ab bei Dialog und Europa

In Wellenbewegungen verläuft die Beliebtheitsentwicklung bei der Europa. Der aktuell gemessene Wert ist der dritthöchste im Beobachtungszeitraum. Am schlechtesten schnitt die Gesellschaft in der Auflage III/2020 ab, als lediglich jeder elfte Vermittler für die Europa votierte.

Auch bei der Dialog ist ein Auf und Ab bei den Zustimmungswerten zu beobachten. Nur zwei Mal schnitt der Biometriespezialist der Generali-Gruppe anteilsmäßig schlechter ab als in der aktuellen Auflage. In der Auflage III/2019 konnte die Dialog die Spitzenposition ergattern. Ansonsten reichte es immer für den zweiten Rang im Ranking.

Werte der Maklerfavoriten (Bild: Wichert)

Bezugshinweis

Konkrete Gründe für die Favoritenwahl werden im Rahmen der Untersuchung nicht erhoben. Grundlage der Asscompact Trends III/2021 ist eine zwischen Ende Juni und Mitte Juli durchgeführte Onlinebefragung von 451 Maklern und Mehrfachvertretern zu diversen Vertriebsthemen.

Der 183-seitige Berichtsband der Asscompact Trends III/2021 kostet 1.547 Euro inklusive Mehrwertsteuer (Preisnachlass bei Jahresabonnement). Er kann bei Sophia Tannreuther per E-Mail oder per Telefon unter 0921 7575823 bestellt werden.

 
WERBUNG
WERBUNG
Die GKV als Vertriebschance

Die Verdienstmöglichkeiten für Berater in Sachen Kranken-
kassen sind ohne Frage sehr begrenzt. Doch der Bereich ist aus Sicht von Kundenbindung und -service keinesfalls zu unterschätzen. Wie das Thema aktiv eingesetzt werden kann, zeigt ein neues Dossier.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Mediadaten.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Wie tickt Ihr Kunde?

In manchen Verkaufs-
gesprächen rennt man immer wieder gegen die Wand.

Woran es liegt und was Sie daran ändern können,
erfahren Sie in einem Buch
des VersicherungsJournals.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
12.2.2021 – Der Zweikampf im Rennen um die Gunst der unabhängigen Vermittler hat sich zuletzt zu einem Vierkampf ausgeweitet. Welche Akteure zur Spitzengruppe gehören und wer sich auf dem auf- beziehungsweise absteigenden Ast befindet. (Bild: Wichert) mehr ...
 
10.12.2019 – An welche Gesellschaften unabhängige Vermittler bevorzugt Risikolebens-Versicherungen vermitteln, zeigt eine aktuelle Untersuchung. Dabei wurde ein typischer Maklerversicherer vom ersten Platz der Favoritenliste verdrängt. (Bild: Wichert) mehr ...
 
9.7.2019 – Welche Produktgeber in der Sparte die wichtigsten für das Neugeschäft sind, hat die Maklergenossenschaft unter ihren Partnerbetrieben erhoben. Im privaten wie auch im gewerblichen Geschäft war das Rennen jeweils sehr eng. (Bild: Wichert) mehr ...
 
5.6.2019 – Welche Produktgeber bei Neuabschlüssen maßgeblich sind, hat die Vema unter ihren Partnermaklerbetrieben erhoben. In der Sparte Unfall gibt es einen eindeutigen Spitzenreiter. (Bild: Wichert) mehr ...
 
22.2.2019 – Die Produktgruppe Risikoleben wird für die Versicherer immer bedeutender. An welche Versicherungs-Gesellschaften unabhängige Vermittler bevorzugt Policen in diesem Bereich vermitteln, zeigt eine aktuelle Untersuchung. (Bild: Wichert) mehr ...
 
17.1.2017 – Der Stellenwert von Risikoleben-Policen im Neugeschäft hat zuletzt rapide zugenommen. Welche Vertriebswege hier am wichtigsten sind und an welche Anbieter unabhängige Vermittler am häufigsten Geschäft vermitteln, wurde in zwei Untersuchungen ermittelt. (Bild: Wichert) mehr ...
 
8.6.2021 – Welche Produktgruppen von Maklern und Mehrfachvertretern selten vermittelt werden und bei welchen der Absatz regelrecht brummt, zeigt eine aktuelle Studie. Dabei gibt es neben einem neuen Schlusslicht auffällig viele und teils kräftige Rangveränderungen. (Bild: Wichert) mehr ...
 
26.5.2021 – Die Bereitschaft der Vermittler, eine Empfehlung für einen Produktgeber auszusprechen, fällt höchst unterschiedlich aus. Dabei deckt sich die Zuspruchsrate mitunter nicht mit den Geschäftsanteilen des Anbieters. Wer zur Spitzengruppe gehört und bei wem es vergleichsweise viele Kritiker gibt. (Bild: Wichert) mehr ...
 
10.5.2021 – Die Bereitschaft bei den Vermittlern, eine Empfehlung für einen der Produktgeber auszusprechen, fällt höchst unterschiedlich aus. Dabei deckt sich die Zuspruchsrate oft nicht mit den Geschäftsanteilen des Anbieters. Wer zur Spitzengruppe gehört und bei wem es vergleichsweise viele Kritiker gibt. (Bild: Wichert) mehr ...
 
4.9.2020 – Auf welchen Produkten unabhängige Vermittler derzeit sitzen bleiben und wo das Geschäft regelrecht brummt, zeigt eine aktuelle Untersuchung. Massive Veränderungen gab es insbesondere bei Alternativen in der Arbeitskraftabsicherung und beim Geschäftsfeld bKV. (Bild: Wichert) mehr ...
 
9.3.2020 – Welche Sparten bei unabhängigen Vermittlern zu den größten Ladenhütern gehören und wo das Geschäft regelrecht brummte, wurde in einer aktuellen Studie ermittelt. Die Rangfolge änderte sich zahlreich, zum Teil deutlich und mit einigen großen Überraschungen. (Bild: Wichert) mehr ...
 
6.12.2019 – Auf welchen Produktlinien Makler und Mehrfachvertreter zuletzt sitzenblieben und in welchen das Geschäft regelrecht brummte, wurde in einer aktuellen Studie ermittelt. Auffällig sind viele und teils deutliche Rangveränderungen. Es gibt ein neues Schlusslicht. (Bild: Wichert) mehr ...
WERBUNG