WERBUNG
WERBUNG

Rechtsstreit mit dem Autoversicherer um knapp 85 Euro

19.7.2017 – Nach einer unfallbedingten Reparatur musste ein Auto in eine Lackiererei gebracht werden. Die dadurch entstandenen Kosten wollte der Versicherer des Unfallverursachers jedoch nur zum Teil bezahlen. Der Fall landete daher vor Gericht.

Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren.

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Weitere Artikel aus Versicherungen & Finanzen
4.8.2021 – Im Streit um die Betriebsschließungs-Versicherung gab es kürzlich die erste Entscheidung eines Oberlandesgerichts (OLG) zugunsten des Kunden. Eine ganze Reihe von Verfahren ist mittlerweile zur Revision beim Bundesgerichtshof zugelassen. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
4.8.2021 – Das Analysehaus hat erstmals ein Bedingungsrating in dieser „überschaubaren“ Sparte vorgelegt. Untersucht wurden 33 selbstständige Pflegerenten mit 246 Varianten. Obwohl die beiden höchsten Notenstufen nicht vergeben wurden, ziehen die Analysten ein „zufriedenstellendes“ Fazit. (Bild: Wichert) mehr ...
 
4.8.2021 – Der private Krankenversicherer wirbt mit einem neuen Angebot um wechselwillige Versicherte von der Konkurrenz und den Krankenkassen. Ihnen werden leistungsfreie Jahre aus dem früheren Vertrag angerechnet. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
3.8.2021 – Überschreiten Beschäftigte die Jahresentgeltgrenze, können sie sich privat krankenversichern. Was geschieht, wenn sie die Grenze später wegen einer Teilzeittätigkeit oder Arbeitslosigkeit unterschreiten, hat kürzlich das Sozialgericht München geklärt. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
3.8.2021 – Infinma hat knapp 460 Berufsunfähigkeits-Versicherungen nach 18 Leistungskriterien untersucht. Die Zahl der Anbieter, die ausgezeichnet wurden, ist überschaubar. Hinsichtlich der Marktentwicklung gibt es drei Trendthemen, die sich auf den Standard auswirken könnten. (Bild: VersicherungsJournal) mehr ...
 
3.8.2021 – Covid-19 könnte in der Schifffahrt noch für Folgeschäden sorgen. Diese gelten laut einer aktuellen Studie als größte Herausforderung. Insgesamt hat sich die Schiffssicherheit 2020 verbessert. Das Prämienniveau sei aber noch nicht ausreichend. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
WERBUNG