Kreative neue Kompositversicherungs-Tarife

5.3.2019 – Die Degenia und die Waldenburger haben einen neuen Unfalltarif entwickelt. Neue Bausteine bringen die Haftpflichtkasse mit Roland, Cosmos, Daimler Insurance sowie Barmenia auf den Markt. Bei der Bayerischen wird die Abwicklung von Kfz-Schäden digitaler.

WERBUNG

Die Degenia Versicherungsdienst AG hat in Rahmen einer exklusiven Zusammenarbeit mit der Waldenburger Versicherung AG ihr Unfallkonzept T18 auf zwei Tariflinien – „premium“ und „optimum“ – verschlankt. Der Tarif kann nach dem 68. Lebensjahr ohne Beitragserhöhung, ohne Vertragsumstellung und bei voller Leistung fortgeführt werden.

Mitversichert sind unter anderem Bandscheibenschäden durch erhöhte Kraftanstrengung und Eigenbewegungen, Unfälle aufgrund von Eigenbewegungen, Infektionen im Allgemeinen und im Besonderen durch Tier- oder Insektenbisse sowie psychischen Unfallfolgen.

Die Sofortleistungen bei Schwerstverletzungen, wie einfacher Fraktur von 200 Euro oder Oberschenkelhalsbruch von 1.000 Euro wurden integriert. Im Schadenfall wird auch Zahnersatz von bereits ersetzten Zähnen geleistet.

Nur drei Gesundheitsfragen

Der Versicherungsnehmer wird von den Beiträgen bei unverschuldeter Arbeitslosigkeit sowie unverschuldeter Arbeitsunfähigkeit (jeweils bis 36 Monate) freigestellt. Reha-Assistance-Leistungen sind beitragsfrei mitversichert.

Für Ehe- beziehungsweise Lebenspartner ist eine Vorsorgeversicherung mit 100.000 Euro Invaliditäts- und 10.000 Euro Todesfallsumme sowie ein Krankenhaustagegeld von 20 Euro enthalten.

Die T18-Tarife beschränken sich auf drei Gesundheitsfragen. Dabei wird nach ernsthaften Krankheiten oder Erkrankungen, dem Vorliegen einer Pflegebedürftigkeit ab Pflegegrad 3 und einer Alkohol- oder Rauschgiftsucht gefragt.

Haftpflicht plus Strafrechtsschutz

Die Haftpflichtkasse VVaG hat ihren privaten Haftpflicht-Tarif um den optionalen Baustein „StrafrechtPlus Privat“ ergänzt, der vor den finanziellen Risiken eines Strafverfahrens schützen soll. Risikoträger des Bausteins ist die Roland Rechtschutz-Versicherungs-AG.

Die Komponente sichert gegen strafrechtlich relevante Vorwürfe im Privatleben, im Beruf und beim ehrenamtlichen Engagement im Verein ab. Der Schutz deckt etwa Beleidigung, Steuerhinterziehung, Verleumdung, unterlassene Hilfeleistung und den Verbrechensvorwurf bis hin zu einer rechtskräftigen Verurteilung ab.

Inklusive Vorsatzvorwurf

Geschützt sind die Versicherungsnehmer nicht nur gegen den Vorwurf einer Straftat, sondern sogar gegen den Vorsatzvorwurf: Eine Prüfung auf möglichen Haftpflichtanspruch, der sich aus einem Strafverfahren ergeben könnte, ist nicht erforderlich. Der Straf-Rechtsschutz greift, sobald ein Ermittlungsverfahren gegen Versicherte eingeleitet wird.

Der Versicherungsschutz entfällt rückwirkend bei Verurteilung wegen einer vorsätzlichen Tat. Endet das Verfahren mit einer Geldstrafe, werden die Kosten für ein solches Verfahren bis zu einer Million Euro von der Versicherung übernommen. Hierzu zählen die Kosten für einen unabhängigen Anwalt, für das Gerichtsverfahren, für eventuelle Gutachten, Zeugen und Sachverständige.

Der „StrafrechtPlus Privat“ kostet die Kunden der Haftpflichtkasse 16 Euro netto. Je Schadenfall gilt eine Selbstbeteiligung von 125 Euro.

Auch der Umzug versichert

Die Cosmos Versicherung AG hat die Leistungen in ihrem Hausrat-Tarif erweitert.

Der „Comfort-Schutz“ wurde um den Baustein „Umzugsschutz bei Privatumzug“ ergänzt. Bislang war der Hausrat bei einem Umzug auf dem Transportweg nur versichert, wenn dieser durch ein Umzugsunternehmen durchgeführt wurde. Jetzt sind auch privat organisierte Umzüge bis 10.000 Euro auf dem Transportweg von der alten zur neuen Adresse versichert.

Im „Basis-Schutz“ sind nun auch Schäden durch grobe Fahrlässigkeit bis 10.000 Euro mitversichert. Mit dem neuen Tarif können in beiden Tarifvarianten Fahrräder individuell bis zu 10.000 Euro abgesichert werden. Versicherbar sind alle Fahrräder in einem Haushalt, inklusive Fahrradanhänger und nicht versicherungs-pflichtiger E-Bikes (Pedelecs).

Mit der App „meinCosmosDirekt“ können die Kunden über den Bilder-Upload Wertgegenstände und Fahrräder für die Hausratversicherung dokumentieren. Darüber hinaus haben sie mit der App alle Informationen rund um ihre Versicherungen und können ihre Verträge selbst verwalten.

Schutz bei Parkschäden

Die Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG bietet bei der Park-App „Park and Joy“ mit dem Baustein „ParkProtect“ Versicherungsschutz bei Parkschäden mit Fahrerflucht. Bei der App der Deutschen Telekom AG können vier verschiedene Parktarife gewählt werden.

Der Parktarif „Comfort plus ParkProtect“ kostet 3,98 Euro pro Monat, zahlbar via Kreditkarte in der App. Er hat zusätzlich zum Parkschadenschutz bis 5.000 Euro eine Navigation zum freien Parkplatz und der nachträglichen Verlängerung oder sogar Verkürzung der Parkzeit.

„ParkProtect“ schützt auf jedem Parkplatz, der über die App gebucht wird. Bei Vollkaskoversicherten übernimmt die Barmenia die Selbstbeteiligung bis 5.000 Euro und den Mehrbeitrag durch die Rückstufung für drei Jahre. Ohne Vollkasko besteht im Schadenfall eine Selbstbeteiligung von 150 Euro.

Für zusätzliche Fahrer

Mit der Kurzzeitversicherung „CoverOn“ von Daimler Insurance Services GmbH und Allianz-Konzern kann der Fahrerkreis jenseits der eigentlichen Kraftfahrt-Haftpflichtversicherung erweitert werden. Versicherbar sind Zusatzfahrer für alle Fahrzeugmarken für die Dauer von 30 Minuten bis hin zu 27 Tagen. Fester Bestandteil ist eine 24-Stunden-Pannenhilfe.

Der Abschluss der Versicherung wie auch die Bezahlung erfolgen vollständig digital. Zusätzlich kommt „CoverOn“ auch bei Händlern zum Einsatz. Dort reduziert die Kurzzeitversicherung im Schadensfall die Selbstbeteiligung für Probefahrten beim Händler.

Digitale Schadenregulierung

Die Versicherungsgruppe die Bayerische führt die digitale Schadenabwicklung mit „Easy Claim“ für Haftpflicht- wie auch Kaskoschäden ein. Kunden können ihre Kfz-Schäden vollständig digital per Smartphone, Tablet oder Computer melden und bekommen innerhalb weniger Stunden ein Angebot über die Schadenregulierung und einen übersichtlichen Prüfbericht.

Anschließend erhält der Kunde einen Link zu einer Plattform, auf die er Bilder hochlädt, etwa Fotos von Fahrzeugschein und Tacho zur Identifikation des Autos sowie Aufnahmen des Schadens.

Um Kfz-Blechschäden mit Easy Claim regulieren zu können, muss einzig vorab geklärt sein, dass der Kunde der Bayerischen am Schaden schuld ist und die Versicherung dafür aufkommt.

 
WERBUNG
WERBUNG
Treffen Sie das VersicherungsJournal...

... auf den Vema-Tagen in Kassel an Stand 520.

Wir freuen uns schon auf Ihren Besuch und zahlreiche interessante Gespräche.

WERBUNG
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 14.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Erfolgreich Kundengespräche führen

Geraten Sie in Verkaufssituationen immer wieder an Grenzen?
Wie Sie unterschiedliche Persönlichkeitstypen zielgerichtet ansprechen, erfahren Sie in einem Praktikerhandbuch.

Interessiert? Dann klicken Sie hier!

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
12.9.2017 – Der Herbst naht – und damit neue Kraftfahrt-Tarife. Die Europa ändert vor allem bei Wohnmobilen einiges. Der HDI führt eine situative Komponente ein. Aber es gibt auch Neuigkeiten in der Unfall-, Wohngebäude- und Reiseversicherung, wie ein Überblick des VersicherungsJournals zeigt. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
12.2.2016 – Neue Produkte, neue Lösungen für die Schadenregulierung, die Kundenbindung oder die Provisionszahlung – eine Reihe von Gesellschaften erweitern ihre Aktivitäten über Kooperationen, wie ein Überblick des VersicherungsJournals zeigt. (Bild: Screenshot Payback.de) mehr ...
 
31.1.2019 – Die Tarife für Privatkunden werden immer digitaler und bequemer bei der Inanspruchnahme des Schutzes. BD24, Conzeptif, Element, HDI, Konzept & Marketing, OCC und Provinzial Rheinland haben neue Absicherungskonzepte für Autofahrer, Fluggäste, Hauseigentümer und Wohnungsbesitzer entwickelt. (Bild: Moerschy, Pixabay CC0) mehr ...
 
11.12.2018 – Mit welchen Gesellschaften unabhängige Vermittler im Privatkundengeschäft zuletzt gute Leistungs-Erfahrungen gemacht haben, wurde in einer aktuellen Studie ermittelt. In den verschiedenen Versicherungszweigen gab es meist eindeutige Spitzenreiter. (Bild: Wichert) mehr ...
 
24.1.2017 – Eine besonders hohe Deckungssumme in Unfall bietet die Internetmarke des Volkswohl Bundes. Erweiterungen in verschiedensten Schaden-/Unfall-Produkten haben auch Barmenia und Maxpool, LTA, Nürnberger und Zurich vermeldet. mehr ...
 
10.11.2016 – Als letzte der Generali-Gesellschaften kommt auch die Cosmos mit einem Telematik-Tarif auf den Markt. Der stößt aber bereits auf Kritik. Über Neuerungen in Hausrat und Rechtsschutz berichten die Allianz, die Haftpflichtkasse Darmstadt, die IAS und die Concordia. mehr ...
 
6.4.2011 – In der Schaden- und in der Unfallversicherung hat die Interrisk die Leistungen erweitert – und auch die Regelungen bei unterjährigen Beitragszahlungen und beim Kündigungsrecht verbraucherfreundlicher gestaltet. mehr ...
WERBUNG