WERBUNG

Kindernachversicherung: Von den Grenzen der vorvertraglichen Anzeigepflicht

20.1.2023 (€) – Ein Mann hatte kurz vor der Geburt seiner Tochter eine Pflegetagegeld-Versicherung abgeschlossen. Dass sie mit einer Behinderung zur Welt kommen würde, gab er bei der Antragstellung nicht an. Als er später Leistungen für sein Kind beanspruchte, focht der Versicherer den Vertrag an. (Bild: Pixabay CC0)

Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren.

Premium-Abonnement auch als Wertschätzung der Redaktion

Premium-Abonnentinnen und -Abonnenten erhalten den Zugriff auf alle Inhalte vom VersicherungsJournal. Sie leisten zudem einen unverzichtbaren Beitrag für die redaktionelle Unabhängigkeit. Der Verlag ist für diese Wertschätzung sehr dankbar.

Schlagwörter zu diesem Artikel
AVB · Berufsunfähigkeit
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
12.7.2024 – Servicevalue hat Versicherungskunden gefragt, welche Anbieter sich in punkto Produktangebot, Versicherungsbedingungen, Beratung, Service, Schadenregulierung und Preis-Leistungs-Verhältnis vorbildlich verhalten. Von 36 Akteuren wurden insgesamt zwölf in die Spitzengruppe gewählt. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
3.7.2024 – Langlaufende Investmentfonds (Eltifs) werden jetzt auch Bestandsteil von Versicherungen. An welche Zielgruppe sich das Produkt richtet, welche Vor- und Nachteile sowie Besonderheiten es hat und wie die Kostenstruktur aussieht, zeigt ein Blick in das Angebot und die Bedingungen. (Bild: Swiss Life) mehr ...
 
14.6.2024 – Im neu aufgelegten und komplett überarbeiteten Rating des Analysehauses wurde die Höchstnote nur sehr sparsam vergeben. Nur 19 Produktgeber haben mindestens eine „FFF+“-Offerte im Angebot. (Bild: Wichert) mehr ...
 
14.6.2024 – In seinem neuen Konzept setzt der Versicherer ganz spezielle Akzente. Welche das sind und wie der Tarif im Vergleich zum Vorgänger dasteht, zeigt ein Blick auf die positiven und negativen Details und das geänderte Preisgefüge. (Bild: die Bayerische) mehr ...
 
12.6.2024 – Schon seit Jahren ist umstritten, ob die von der Dialog Lebensversicherung verwendeten Klauseln des konzerneigenen Belohnungssystems ausreichend transparent sind. Nun hat in letzter Instanz der Bundesgerichtshof im Sinne von Verbraucherschützern entschieden. (Bild: ComQuat, CC BY-SA 2.0) mehr ...
 
11.6.2024 – Eine Frau hatte nach dem Ende des Arbeitsverhältnisse die vom Arbeitgeber abgeschlossene und bezahlte betriebliche Altersversorgung übernommen. Als die den Vertrag später kündigte, verlangte ihr gesetzlicher Krankenversicherer Beiträge auf einen Teil des Rückkaufswerts. Was ihr tatsächlich zusteht, hat das Bundessozialgericht entschieden. (Bild: Partynia, CC BY-SA 3.0) mehr ...
 
30.5.2024 – Die Redaktion hat Kombi-Tarife aus Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung unter die Lupe genommen. In die Finalrunde schafften es nur sechs Anbieter. Einer davon wird als „empfehlenswerter Allrounder“ bezeichnet. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
28.5.2024 – Das Analysehaus hat weit mehr als 300 Produkte von rund 100 Anbietern einer Bedingungsanalyse unterzogen. Die Höchstnote „FFF+“ wurde vergleichsweise sparsam vergeben – an jeweils rund vier Dutzend Angebote für Familien beziehungsweise Singles. (Bild: Wichert) mehr ...
 
23.5.2024 – Die Analysten haben für ihr Bedingungsrating mehr als 120 Tarifvarianten durchleuchtet. Ein knappes Viertel davon erhielt die Höchstnote „FFF+“ – verteilt auf 19 Produktgeber. (Bild: Wichert) mehr ...
 
16.5.2024 – Im neu aufgelegten Rating des Analysehauses schaffte mehr als jeder vierte der über 360 untersuchten Tarife die Höchstnote. Welche Akteure mindestens eine „hervorragende“ Offerte im Angebot haben. (Bild: Wichert) mehr ...
WERBUNG