WERBUNG
WERBUNG

Interesse an Restkredit-Versicherungen steigt

24.11.2021

Bankkunden haben im vergangenen Jahr 30 Prozent ihrer Konsumentendarlehen mit einer Restkeditversicherung (RKV) abgesichert. In den Vorjahren waren es 27 und 23 Prozent. Der Höchstwert der letzten zwölf Jahr lag bei 32 Prozent. Das hat die Ipsos GmbH im Auftrag des Bankenfachverbands e.V. durch eine repräsentative Befragung im Juli herausgefunden.

In den abgeschlossenen Restschuldpolicen sind demnach diese Risiken versichert:

  • Tod 93 (Vorjahr 86) Prozent,
  • Arbeitsunfähigkeit 74 (62) Prozent,
  • Arbeitslosigkeit 69 (66) Prozent und
  • Scheidung fünf (ein) Prozent.

Diese Quoten weichen deutlich von den Präferenzen der Kreditnehmer ab. Jeder Fünfte hält die Absicherung im Scheidungsfall für „(sehr) sinnvoll“, fast jeder Zweite die übrigen drei abgefragten Risiken. Gründe für die Unterschiede zwischen Wunsch und Wirklichkeit liefert der Bankenverband nicht.

Absicherungsbedürfnis Restkreditversicherung (Bild: Ipsos)
Zum Vergrößern Bild klicken.

Trotz der Diskrepanz sind aktuell 78 Prozent mit ihrer RKV „sehr/äußerst zufrieden“. Diese Quote ist seit 2015 (56 Prozent) laufend gestiegen. Zwei Drittel der Darlehensnehmer erwarten, beim Abschluss die verschiedenen Absicherungs-Möglichkeiten aufgezeigt und angeboten zu bekommen. Weitere Ergebnisse liefert ein Auszug aus der Marktstudie zur Konsumfinanzierung 2021 (PDF, 247 KB).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Arbeitsunfähigkeit · Darlehen · Restschuldversicherung
 
WERBUNG
WERBUNG
Die GKV als Vertriebschance

Die Verdienstmöglichkeiten für Berater in Sachen Kranken-
kassen sind ohne Frage sehr begrenzt. Doch der Bereich ist aus Sicht von Kundenbindung und -service keinesfalls zu unterschätzen. Wie das Thema aktiv eingesetzt werden kann, zeigt ein neues Dossier.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Mediadaten.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Wie tickt Ihr Kunde?

In manchen Verkaufs-
gesprächen rennt man immer wieder gegen die Wand.

Woran es liegt und was Sie daran ändern können,
erfahren Sie in einem Buch
des VersicherungsJournals.

WERBUNG