Hier investieren Kfz-Versicherer ihr Werbebudget

6.3.2018 – Welches Medium bei der größte Budgetfresser ist und welcher Anbieter in welchem Marketingbereich am meisten punktet, analysierte das Marktforschungs-Unternehmen Research Tools. (Bild: Pixabay, CC0)

WERBUNG
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:


Passwort oder Benutzername vergessen?

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Kfz-Versicherung · Marketing · Marktforschung · Mopedversicherung · Ranking · Social Media · Werbung
WERBUNG
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
20.6.2016 – Aktuelle Studien zeigen, welche Bedeutung Online-Dienste und die Digitalisierung für Kunden haben. Viele Versicherer agieren noch gegen den Trend. Wie sie ihre Aktivitäten auf diesem Vertriebsweg gestalten, wurde ebenfalls untersucht. (Bild: Postbank) mehr ...
 
22.2.2018 – Der Stellenwert von „Online“ auf dem Weg zum sowie beim Versicherungsabschluss wurde in verschiedenen aktuellen Studien untersucht. Die Ergebnisse sollten Versicherungsvermittler positiv stimmen – auch hinsichtlich der Anteile der Vertriebswege im Kfz-Neugeschäft. (Bild: Wichert) mehr ...
 
6.4.2017 – Um soziale Medien kommt die Assekuranz nicht mehr herum. Wie erfolgreich sie im Social Web ist, welche Strategien darin gefördert werden und welche an Bedeutung verlieren, zeigen einige aktuelle Untersuchungen. (Bild: Absolit) mehr ...
 
15.1.2016 – Es herrscht ein digitaler Boom, die Assekuranz muss ihn nur nutzen. Eine Forsa-Studie der Gothaer Versicherung zeigt Potenziale für neue Entwicklungen und Kooperation auf. (Bild: Gothaer) mehr ...
 
9.12.2014 – Die EU-Versicherungsaufsicht bietet in ihrem dritten „Consumer Trends Report“ einen Überblick über aktuelle Entwicklungen bei Produkten, Vertrieb und Kundenservice. Diese werden überwiegend als problematisch bewertet. (Bild: Eiopa) mehr ...
 
3.11.2014 – Signal Iduna bietet bestimmten Kunden einen telematik-basierten Kfz-Versicherungstarif an, Axa will Autofahrer mittels „Digitaler Trophäen“ Umsichtigkeit lehren und R+V hat nach einem Feldversuch eine überraschende Schlussfolgerung gezogen. Die Akzeptanz von Fahrassistenz-Systemen wurde per Umfrage ermittelt. mehr ...
 
12.2.2013 – Ein neuer Spezialdienstleister für Social Media will jetzt Marketing über soziale Netzwerke im Internet stärker professionalisieren. Einer der Gründer ist ein gestandener Versicherungsmann. mehr ...
WERBUNG