GDV schickt eigenen „Rentenminister“ ins Rennen

6.6.2018 – Heute konstituiert sich die Rentenkommission, die Vorschläge über eine Absicherung der gesetzlichen Rente erarbeiten soll. Derweil hat der GDV am Dienstag bei der Vorstellung eines neuen Rechentools gefordert, es dürften dabei keine Tabus gelten. (Bild: Brüss)

Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Altersvorsorge · Beitragsrückerstattung · Rente
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
15.5.2020 – Deutsche Sparer sind verunsichert, was die eigene berufliche und finanzielle Zukunft betrifft. Wo die Verbraucher zuerst den Rotstift ansetzen und wie sie die kommende Zeit einschätzen. (Bild: DIA) mehr ...
 
6.5.2020 – In Krisenzeiten erhält das Thema Risiko- und Altersvorsorge für Angestellte zusätzlich Brisanz. Eine aktuelle Studie von WTW zeigt, was Mitarbeiter bei der Betriebsrente besonders schätzen und auf welche Gestaltung sie Wert legen. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
19.3.2020 – Der Trend zu Anlagen in ETFs setzt sich fort – zumindest wenn diese auch Nachhaltigkeits-Kriterien erfüllen. Neues melden Canada Life, Debeka, Inter, Liechtenstein Life und R+V. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
4.3.2020 – Der Marktführer in der Krankenversicherung hat 2019 wieder die meisten Vollversicherten gewonnen. Nachhaltigkeit soll künftig eine stärkere Rolle spielen. Die Krise der Pensionskassen trifft auch den Versicherungskonzern. (Bild: Schmidt-Kasparek) mehr ...
 
4.3.2020 – Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) plädiert schon seit längerem anstelle der staatlich geförderten Riester-Rente für eine staatlich organisierten Extrarente. Die Forderung wird jetzt mit einem Gutachten untermauert. (Bild: Gert Baumbach) mehr ...
 
11.12.2019 – Wie die staatliche geförderte private Altersvorsorge attraktiver werden könnte, zeigt die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft in einer Studie auf, die am Dienstag in Berlin vorgestellt wurde. In einer Diskussionsrunde schlug der CDU-Finanzpolitiker Dr. Carsten Brodesser eine Lösung für Geringverdiener vor. (Bild: Brüss) mehr ...
WERBUNG