Frische Policen für Privatkunden

16.5.2019 – Die DFV erweitert ihr Angebot um eine Tierkrankenversicherung und Getsafe ihres um einen Hausrat-Tarif. Die Haftpflichtkasse hat ihre Unfallversicherung überarbeitet und Domcura den Rechtsschutz.

WERBUNG

Die DFV Deutsche Familienversicherung AG erweitert ihr Portfolio um die Tierkrankenversicherung „Petprotect“ in drei Varianten. Erstattet wird für Hunde und Katzen bis sechs Jahre zwischen 60 Prozent („Komfort“) und 100 Prozent („Exklusiv“) der Tierarztkosten, die bis zum dreifachen Gebührenordnungssatz berechnen dürfen.

Große wie kleine Hunde

Bei älteren Tieren sinkt der Satz der Kostenerstattung: Ab zehn Jahren werden nur noch 40 beziehungsweise 80 Prozent in „Komfort“ beziehungsweise „Exklusiv“ ersetzt.

In den ersten 24 Monaten ab Vertragsbeginn sind die Leistungen begrenzt: In „Komfort“ werden in den ersten zwölf Monaten 300 Euro und in den ersten 24 Monaten insgesamt 600 Euro übernommen; in „Premium“ sind es 400 Euro beziehungsweise 800 Euro und in „Exklusiv“ 500 beziehungsweise 1.000 Euro.

Erstattet werden veterinärmedizinisch notwendige Heilbehandlungen, ausschließlich schmerzstillende Zahnbehandlungen (inklusive Zahnziehen), die Unterbringung in einer Tierklinik oder Tierarztpraxis sowie Arznei-, Verband-, Heil- und Hilfsmittel. Einmalig werden je nach Tarif zwischen 60 und 80 Euro für Vorsorge geleistet.

Die DFV verzichtet auf eine Gesundheitsprüfung und Wartezeiten. Der Tarif kann bei Leistungsfreiheit täglich gekündigt werden. Bei den Prämiensätzen wird nicht nach der Hundeart unterschieden – Listenhunde und Kreuzungen aus diesen sind ausgeschlossen. Im Tarif „Komfort“ beträgt der Monatsbetrag 29,90 Euro, in „Exklusiv“ sind es 49 Euro.

Verkauf über das Fernsehen und Online

Die „Schnellregulierungs-Garantie“ soll sicherstellen, dass Leistungsansprüche innerhalb von 48 Stunden nach Vorliegen aller relevanten Unterlagen reguliert werden. Zudem gibt die DFV eine „ZufriedenheitsGarantie“– sprich die Widerrufsfrist verlängert sich von den gesetzlich vorgeschriebenen 14 Tagen auf zwei Monate.

Für den Vertrieb wurde die bestehende Kooperation mit der Pro Sieben Sat.1 Gruppe ausgebaut. Diese wird auf ihren Fernseh- und Online-Kanälen das Produkt bewerben.

Stark modulare Hausrat

Der Assekuradeur Getsafe Digital GmbH bringt mit dem Risikoträger Great Lakes Insurance SE eine Hausratversicherung auf Basis des Quadratmetermodells an den Markt. Das Produkt gibt es in den Varianten „Comfort“ und „Premium“ und verschiedenen Modulen, die miteinander kombiniert oder einzeln abgeschlossen werden können. Bei Bedarf können zusätzlich Risiken wie weitere Familienmitglieder abgesichert werden, die in der übrigen Deckung nicht enthalten sind.

Für jeden Baustein gelten eigene Modulbedingungen. Wie alle bisherigen Getsafe-Produkte kann auch der Hausrat-Tarif auf dem Smartphone verwaltet und darüber Schäden gemeldet werden.

Fristen verlängert

Die Haftpflichtkasse VVaG ersetzt in der Unfallversicherung ihren bisherigen Tarif „Vario“ durch „Einfach“ mit drei neu geschaffenen Produktlinien und drei verbesserten Gliedertaxen.

Neu ist beispielsweise die Helmklausel, welche die Invaliditätssumme um 25 Prozent beziehungsweise maximal 100.000 Euro erhöht bei unfallbedingten Kopfverletzungen trotz des Tragens eines geeigneten Helms.

In der Premiumlinie „Einfach Komplett“ können beispielsweise das Schmerzensgeld als spezielle optionale Leistungsart und Plus-Progressionen vereinbart werden. Dieser Tarif bietet die Möglichkeit, eine verbesserte Gliedertaxe mit 100 Prozent für Arm und Bein sowie eine Plus-Progression mit Vollinvalidität bereits ab einem Invaliditätsgrad von 75 Prozent zu wählen.

Keine Gesundheitsfragen

In der Premium-Tariflinie verzichtet die Haftpflichtkasse auf die Mitwirkungsklausel. Zu den beitragsfreien Leistungen zählen Bergungs-, Such- und Transportkosten sowie unfallbedingte kosmetische Operationen in unbegrenzter Höhe. In dieser Tariflinie wurden die Fristen von 24 Monaten für den Invaliditätseintritt sowie von 36 Monaten für dessen Anzeige und ärztliche Feststellung verlängert.

Die Linien „Einfach Besser“ und „Einfach Gut“ verzichten vollständig auf Gesundheitsfragen. „Einfach Besser“ enthält neben der Mitversicherung von Infektionskrankheiten, auch durch Zeckenbisse verursacht, eine Vorsorgeversicherung für Kinder mit 30.000 Euro Invaliditätssumme. Die Unfall-Todesfallleistung sowie ein Krankenhaustage- und Genesungsgeld sind ebenfalls eingeschlossen.

Der Mitwirkungsanteil von Krankheiten und Gebrechen bleibt bis 50 Prozent vollständig unberücksichtigt. Bei Unfalltod beider Elternteile bietet diese Tariflinie eine doppelte Todesfallleistung von bis zu 500.000 Euro. Zu den beitragsfreien Leistungen zählen Bergungs-, Such- und Transportkosten bis 500.000 Euro sowie kosmetische Operationen bis 500.000 Euro.

Beim Basisschutz „Einfach Gut“ wurde unter anderem der Unfallbegriff um Unfälle durch Bewusstseinsstörungen, Herzinfarkte oder Schlaganfälle erweitert. Auch ohne Vereinbarung einer Todesfallsumme sind Vorschussleistungen bis 20.000 Euro in diesem Tarif enthalten. Unfälle bei Rettungsmaßnahmen sind mitversichert. Zu den beitragsfreien Tarifleistungen zählen unter anderem Bergungs-, Such- und Transportkosten bis 100.000 Euro sowie kosmetische Operationen bis 100.000 Euro.

Mit Straf-Rechtsschutz

Der Assekuradeur Domcura AG bietet in der Rechtsschutzvariante „Komfort“ nun eine unbegrenzte Versicherungssumme in Europa und den Anliegerstaaten des Mittelmeers sowie einen erweiterten Arbeits-Rechtsschutz (Aufhebungsverträge) bis 500 Euro. Die Versicherten erhalten zu allen rechtlichen Fragen eine telefonische Beratung, auch für solche, die nicht versichert oder nicht versicherbar sind.

Der „Top-Schutz“ wurde um den Spezial-Straf-Rechtsschutz im privaten und beruflichen Bereich bis zwei Millionen Euro Deckung erweitert. Highlights sind zudem der Rechtsschutz in Kapitalanlage-Streitigkeiten bis zu 10.000 Euro Anlagesumme und Rechtsschutz im Privatbereich für das Erstellen von Vorsorgevollmachten, Patientenverfügungen und Testamenten bis 1.000 Euro.

Eine Besserstellungsgarantie schließt etwaige Deckungslücken zwischen der Domcura Rechtsschutz-Versicherung in der Top-Schutz-Variante und dem vorherigen Altvertrag beim Vorversicherer. Risikoträger ist die Concordia Versicherungs-Gesellschaft a.G.

 
WERBUNG
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Abrufzahlen.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 14.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Einmaleins des Wettbewerbsrechts

WettbewerbsrechtEs gibt viele rechtliche Fallstricke, über die ein Vermittler bei seinen Werbeaktionen stolpern kann.

Ein Praktikerhandbuch zeigt, wie sie zu vermeiden sind. Für mehr Informationen klicken Sie hier...

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
5.7.2016 – In den letzten Wochen haben mit der Aachenmünchener, der Debeka, der DMB Rechtsschutz, der Janitos, der Universa und der Waldenburger gleich sechs Gesellschaften ihre Leistungen erhöht oder Bedingungen verbessert, wie ein Überblick des VersicherungsJournals zeigt. mehr ...
 
5.3.2019 – Degenia verschlankt den Unfalltarif, die Haftpflichtkasse bietet auch Straf-Rechtsschutz und Cosmos erweitert die Hausrat-Versicherung. Autofahrer erhalten bei der Barmenia Hilfe gegen fahrerflüchtige Parkrempler, bei der Allianz Zusatzschutz ab 30 Minuten Dauer und bei der Bayerischen eine schnellere Regulierung. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
23.8.2016 – Brennende Häuser werden in der Regel nicht mehr versichert. Die Arag weicht nun von diesem allgemeinen Prinzip beim Verkehrsrechtsschutz ab. Bei Adcuri, Conceptif, Europa und Hansemerkur gibt es mehr Leistungen oder es wird preiswerter. (Bild: Hansemerkur) mehr ...
 
10.8.2015 – Aus den Produktwerkstätten der Versicherer kommt Neues für Hunde auf Reisen, Wassersportler, Hausbesitzer, Autofahrer und Umweltbewusste. Neuerungen gibt es auch im Bereich Hausrat, Haftpflicht und Unfall. mehr ...
 
26.2.2019 – Der Münchener Verein, die Universa und der Sachpool VFV melden Neues in der Unfallversicherung. Für Dauercamper wird es bei der Oberösterreichischen billiger und Degenia bietet mehr in Wohngebäudeversicherung. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
13.2.2019 – Die Bafin hat erste Zahlen über Reklamationen von Verbrauchern über Assekuranz, Banken und weitere Finanzdienstleister veröffentlicht. Dabei zeigen sich je nach Sparte sehr unterschiedliche Trends und typische und teils völlig neue Problemfelder. (Bild: Wichert) mehr ...
WERBUNG