Entschädigung: Versicherer unterstellt fehlenden Nutzungswillen

7.4.2020 (€) – Obwohl nach einem Verkehrsunfall fest stand, wer der alleinige Verursacher war, weigerte sich dessen Kfz-Haftpflichtversicherer, dem Geschädigten eine Nutzungsausfall-Entschädigung zu zahlen. Der Fall landete daher vor Gericht. (Bild: Pixabay, CC0)

Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren.

Premium-Abonnement auch als Wertschätzung der Redaktion

Premium-Abonnentinnen und -Abonnenten erhalten den Zugriff auf alle Inhalte vom VersicherungsJournal. Sie leisten zudem einen unverzichtbaren Beitrag für die redaktionelle Unabhängigkeit. Der Verlag ist für diese Wertschätzung sehr dankbar.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Nutzungsausfall · Pkw
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
15.11.2023 – Der Geschädigte eines Verkehrsunfalls musste sein Auto in der Werkstatt reparieren lassen. Für diese Zeit verlangte er von dem gegnerischen Kfz-Versicherer eine Nutzungsausfall-Entschädigung. Als der sich weigerte, ging der Fall zum Chemnitzer Landgericht. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
15.8.2023 – Bei einem orkanartigen Sturm hatten Outdoor-Möbel, die sich aus ihrer Sicherung gelöst hatten, einen geparkten Pkw schwer beschädigt. Vor Gericht stritt man sich anschließend um die Haftungsfrage. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
11.10.2022 – Einer Geschädigten fehlten die Mittel, um die Reparatur ihres Fahrzeugs vorzufinanzieren. Dem gegnerischen Versicherer zufolge hätte sie einen Kredit aufnehmen sollen, um einen größeren Ausfallschaden zu vermeiden. Ob er Recht damit hatte, klärte das Augsburger Amtsgericht. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
7.9.2022 – Der Porsche eines Mannes war bei einem Unfall beschädigt worden. Weil ihm für die Zeit der Reparatur sein Ford Mondeo nicht gut genug war, zog er vor das Frankfurter Oberlandesgericht, um die Zahlung einer Nutzungsausfall-Entschädigung zu erreichen. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
26.8.2022 – Ein Autofahrer hatte mit seinem Pkw nachmittags einen Schaden erlitten. Als es um Leistungen für diesen Tag ging, erwies sich der Kfz-Haftpflichtversicherer des Unfallgegners als ziemlich knausrig. In der Sache entschied das Dresdener Amtsgericht. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
24.6.2022 – Ein Freiberufler nutzte seinen Pkw beruflich und privat. Als ihm nach einem unverschuldeten Unfall von dem gegnerischen Kfz-Versicherer keine Nutzungsausfall-Entschädigung gezahlt werden sollte, zog der Mann vor das Amtsgericht Altenkirchen. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
22.11.2021 – Eine Fahrzeughalterin hatte ihr Auto nach einem Unfall unrepariert weiter benutzt. Weil der gegnerische Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherer ihr darum keine Nutzungsausfall-Entschädigung zahlen wollte, zog sie vor das Schleswig-Holsteinische Oberlandesgericht. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
WERBUNG