WERBUNG

Atradius: Keine Verträge aufgrund der Pandemie gekündigt

26.3.2020 – Der DIHK schlägt Alarm: Immer mehr Kreditversicherer decken grenzüberschreitendes Geschäfte nicht mehr. Das scheint so aber nicht zu stimmen, wie im Interview mit einem der Marktführer zu erfahren ist. (Bild: Atradius)

WERBUNG
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Apotheker · Coronavirus · Darlehen · Kreditversicherung
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
11.5.2020 – Nur noch zwei Kenngrößen braucht es für die Basler Waren-Transportversicherung. Der Schutz kostet für alle Branchen gleich. Auch bei den neuen Angeboten von Signal Iduna, R+V, Schunck und Mailo wird es einfacher. Ein Spezial-Dienstleister tritt in der VSH nun als Assekuradeur auf. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
17.4.2020 – Die Bundesregierung und die deutschen Kreditversicherer haben sich auf ein Maßnahmenpaket verständigt, um die Funktionsfähigkeit der Lieferketten im Wirtschaftskreislauf zu sichern. Dabei ist die Assekuranz auch zu schmerzhaften Opfern bereit. (Bild: Butzmann) mehr ...
 
16.4.2020 – In der Corona-Krise plant das Wirtschaftsministerium eine staatliche Unterstützung für diese Versicherungssparte. (Bild: BMWi) mehr ...
 
31.3.2020 – Der Versicherer möchte mit individuellen Lösungen die Folgen der Pandemie abfedern. Privat- und Firmenkunden soll unkompliziert geholfen werden. 15.000 Mitarbeiter arbeiten in Homeoffice. 2019 lag der Gewinn vor Steuern bei einer Milliarde Euro. (Bild: RGN-Photographs) mehr ...
 
18.6.2015 – Den Ankündigungen, ihr Kompositgeschäft zu verstärken, lassen nun viele Anbieter neue Lösungen für Firmen folgen. Entwickelt werden oft Branchenlösungen, die das Versichern einfacher machen sollen, wie ein Überblick des VersicherungsJournals zeigt. mehr ...
 
28.3.2012 – Die R+V Gruppe konnte 2011 die eigene Marktposition ausbauen. Auch wenn die Volksbanken neue Verkaufsrekorde erzielten, so hinterließen Schuldenkrise und Naturkatastrophen doch deutlich Spuren im Ergebnis. mehr ...
 
15.6.2020 – Wie sieht die Vertriebs- und Produktwelt nach der Viruskrise aus? Robin Kiera fragt nach bei Branchenkennern aus Maklerunternehmen und Versicherungs-Gesellschaften. Zuschauer können sich live in die Gespräche einmischen. (Bild: Markel/Zurich) mehr ...
WERBUNG