Zwei Lebensversicherer in Not

14.2.2019

Die Finanzmarktaufsicht (FMA) Liechtenstein hat zum Schutz der Versicherten die Notbremse gezogen: Sie übertrug die Versicherungsbestände der Wealth-Assurance AG und ihrer Tochtergesellschaft Valorlife Lebensversicherungs-AG mit sofortiger Wirkung auf die Skandia Leben (FL) AG. Das teilte die Aufsicht am Mittwoch mit.

WERBUNG
Kennen Sie Ihren Marktwert?
Mit einem Stellengesuch in unserem Anzeigenmarkt finden Sie ihn heraus.
Kostenlos und unter Chiffre...

Die beiden Versicherer erfüllten die aufsichtsrechtlichen Anforderungen nicht mehr. „Damit bot das Aktionariat keine Gewähr für eine solide und umsichtige Führung der Unternehmen“, so die FMA.

Die Versicherungsbestände der beiden Gesellschaften werden komplett an die Skandia übertragen. Die einzelnen Verträge laufen unverändert weiter. „Dies betrifft insbesondere die Leistungspflicht im Versicherungsfall oder bei Ablauf des Vertrages. Mit den Versicherungsverträgen wird auch das gebundene Vermögen oder entsprechende Vermögenswerte auf die Skandia Leben (FL) AG übertragen“, erklärte die Finanzmarktaufsicht. Für den Versicherungsnehmer ändere sich nur der Vertragspartner.

Die Wealth-Assurance AG hatte im Oktober 2007 ihren Geschäftsbetrieb in Deutschland aufgenommen. Die Basler Versicherung Beteiligungs-Gesellschaft war damals als Finanzinvestor mehrheitlich an dem Unternehmen beteiligt (VersicherungsJournal 20.9.2007). Auch Valorlife ist in Deutschland als EWR-Dienstleister registriert.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Lebensversicherung · Versicherungsaufsicht
 
WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

WERBUNG
Kurzumfrage – Ihre Meinung ist gefragt!

WERBUNG
Von welchen Gesellschaften wollen die Vertreter weg?

Wie steht es um die Wechselbereitschaft in der Versicherungswirtschaft?

Neue Erkenntnisse der Studie „Betriebswirtschaftliche Struk- turen des Versicherungsver- triebs – BVK-Strukturanalyse 2016/2017“ erfahren Sie hier.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Alles reine Spekulation?

Fondsgebundene Versicherungen sind meist erklärungsbedürftig.

Wie Sie Ihren Kunden die Produkte näherbringen und erfolgreich Verkaufsgespräche führen, erklärt Ihnen ein ausgewiesener Fondsexperte.

Für mehr Informationen klicken Sie hier...

WERBUNG