WERBUNG

Neues Branchenmodell zur Arbeitskraftabsicherung startet

4.12.2019 – Arbeitnehmer, die in einer der IG BCE angeschlossenen Branchen tätig sind, können sich über eine neue Absicherungslösung gegen Berufsunfähigkeit oder den Verlust von Grundfähigkeiten versichern. Das Angebot gilt auch für Familienangehörige. Dahinter steht ein Konsortium, an dem die Swiss Life, die R+V sowie die Allianz beteiligt sind.

WERBUNG

Eine neues Branchenkonzept der Gewerkschaft IG Bergbau, Chemie und Energie (IG BCE) ging am 3. Dezember an den Start. Unter der Dachmarke „Arbeitskraftschutz Flex“ erhalten Beschäftigte die Möglichkeit, sich gegen Berufsunfähigkeit (BU) oder den Verlust von Grundfähigkeiten zu versichern. Anbieter ist der Dienstleister der Arbeitnehmervertretung, die IG BCE Bonusagentur GmbH.

Hinter der Offerte stehen die Swiss Life AG, Niederlassung für Deutschland (als Konsortialführer), die R+V Lebensversicherung AG sowie die Allianz Lebensversicherungs-AG. Angaben über die Höhe der Anteile machten die Versicherer nicht.

BU- und Grundfähigkeits-Versicherung

Das Angebot gilt für die Beschäftigten (und Familienmitglieder), die in einer der IG BCE angeschlossenen Branchen tätig sind. Sie sollen „von besonderen Großkunden-Konditionen“ profitieren. In welchem Beruf die Versicherungsnehmer tätig sind, sei nicht entscheidend. Es sei „egal, ob als Assistenz, Ingenieur oder Produktionshelfer“, so Swiss Life.

Das Branchenmodell umfasst eine Berufsunfähigkeits-Versicherung („BU Flex“) und eine Grundfähigkeits-Versicherung („Vitalschutz Flex“). Letztere ist laut Swiss Life in drei verschiedene Leistungspakete mit bis zu 22 Grundfähigkeiten aufgeteilt.

Verschiedene Optionen

Im Rahmen des Gesamtpakets können die Versicherungsnehmer zudem verschiedene Optionen wählen. Umfasst sind bei der BU-Versicherung zum Beispiel die Anpassung der Rentenhöhe ohne erneute Gesundheitsprüfung, die Absicherung von Pflegebedürftigkeit auch nach Vertragslaufzeit sowie eine Besserstellungsgarantie.

Die Grundfähigkeits-Versicherung sieht zum Beispiel im Falle bestimmter schwerer Krankheiten eine Einmalzahlung in Höhe bis zur zwölffachen Monatsrente sowie eine Nachversicherungs-Garantie zur Anpassung ohne erneute Gesundheitsprüfung vor.

Betriebliche Pflegezusatz-Versicherungen

Die IG BCE und der Bundes-Arbeitgeberverband Chemie e.V. (BAVC) hatten bereits Ende November die arbeitgeberfinanzierte betriebliche Pflegezusatz-Versicherung „CareFlex Chemie“ vereinbart (VersicherungsJournal 25.11.2019).

Sie gilt ab Juli 2021 obligatorisch für die 435.000 Tarif-Beschäftigten der Chemie- und Pharmaindustrie. Die rund 145.000 außertariflich Beschäftigten der Branche können einbezogen werden, wenn ihr Arbeitgeber dies vereinbart. Hinter dem Angebot stehen die R+V Krankenversicherung AG als Konsortialführer, die DFV Deutsche Familienversicherung AG und die Barmenia Krankenversicherung AG.

 
WERBUNG
WERBUNG
Aufbruch in die neue bAV-Welt

Die bAV sendet positive Signale – zugleich aber nehmen technische und regulatorische Anforderungen zu.

Über Hürden und Chancen für den Vertrieb berichtet ein neues Dossier.

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 14.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Fonds sind kein Teufelszeug

Von Fonds und Fondspolicen lassen die meisten Deutschen die Finger. Wie Sie dennoch mit dieser Produktgruppe Vertriebserfolge einfahren, zeigt ein aktuelles Praxisbuch.

Mehr Informationen erhalten Sie hier...

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
12.12.2016 – Die Produktschmieden der Versicherer laufen derzeit auf Hochtouren. Zurich Deutscher Herold stellt ein neues Garantieprodukt vor – und einige Krankenversicherer haben auf die Pflegereform reagiert. mehr ...
 
8.10.2019 – Nach der betrieblichen Altersversorgung kommen nun neue Vorsorgeformen – etwa das Sterbegeld von Monuta. Weitere Neuheiten in der Lebensversicherung melden Alte Leipziger, Münchener Verein, Swiss Life und Verti. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
9.7.2019 – Der neue Berufsunfähigkeits- (BU-) Schutz des Anbieters wartet mit einigen Verbesserungen für den Kunden auf, schreibt der Biometrieexperte Philip Wenzel. Richtig innovativ sei aber die hinzu gekommene Bedingung zum Thema Arbeitszeit. (Bild: Doris Köhler) mehr ...
 
13.11.2018 – Die Deutschen Familienversicherung konnte im Rahmen eines Sozialpartnermodells eine betriebliche Pflegezusatz-Versicherung lancieren. Die Barmenia individualisiert ihre Leistungen in der bKV. Und die Signal Iduna will Arbeitgeber bei der Information zur neuen bAV digital unterstützen. (Bild: Signal Iduna) mehr ...
 
8.6.2018 – Standard Life bietet jetzt einen neuen Courtagetarif mit variabler Abschluss- und Folgevergütung. Aus Großbritannien bringt man gute Erfahrungen damit mit. Nun soll dies auch in Deutschland zu mehr Transparenz beitragen. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
2.9.2016 – Das Bundesarbeitsgericht stellt neue Anforderungen an die versicherungsförmige Lösung in der betrieblichen Altersversorgung (bAV). Berater und Unternehmer müssen sich auf mehr Bürokratie einstellen. Ein Gastbeitrag von Stefan Wehr. (Bild: privat) mehr ...
 
28.1.2016 – Die Lebensversicherer setzen den Trend zu mehr Biometrie und Kapitalmarkt-Orientierung mit vier neuen Produkten fort. In der Unfallversicherung haben einige Anbieter die Leistungen erweitert, wie ein Überblick des VersicherungsJournals zeigt. mehr ...
 
25.11.2014 – Berufsunfähig (BU) ist, wer durch Krankheit, Unfall oder Invalidität dauerhaft in der Ausübung seines Berufs behindert ist. Was das im Einzelnen bedeutet und wann man nicht von BU sprechen kann, darum geht es in Folge 13 der Serie „Testen Sie Ihr Versicherungswissen“. (Bild: Fotolia/Nikolae) mehr ...
WERBUNG