WERBUNG

Formaxx und Mayflower stehen nicht zum Verkauf

5.9.2019 – In den Branchenmedien wird über eine Veräußerung von Formaxx und Mayflower spekuliert. Das Mutterunternehmen, die BTS-Gruppe, dementiert die Spekulationen über einen Verkauf der Vertriebstöchter. Grundsätzlich sei das Unternehmen aber offen für Gespräche mit anderen Marktteilnehmern.

WERBUNG

Der französische Investor Blackfin Capital Partners soll Interesse an der Übernahme der Vertriebsorganisationen Formaxx AG und Mayflower Capital AG haben. Das berichtete am Mittwoch der „Versicherungsmonitor“.

Das Investmentunternehmen hatte erst im April die Bonnfinanz AG für Vermögensberatung und Vermittlung von der Zurich Gruppe Deutschland übernommen (VersicherungsJournal 6.6.2019, Medienspiegel 17.3.2019).

Übernahmegerüchte dementiert

Thomas Scholl (Bild: Definet)
Thomas Scholl (Bild: Definet)

Die BTS Finance Group AG, Eigentümerin der beiden Gesellschaften sowie der Definet AG, dementierte allerdings den Bericht des Branchendienstes.

„Für die maßgeblichen Anteilseigner der BTS stellt ein Verkauf der BTS oder seiner Tochtergesellschaften derzeit kein realisierbares Szenario dar“, heißt es in einer Stellungnahme des Vorstands, die dem VersicherungsJournal vorliegt.

Formaxx und Mayflower seien „schuldenfrei, profitabel und auf klarem Wachstumskurs“. Nach der aktualisierten „Hitliste der Allfinanzvertriebe“ der Cash-Redaktion steht die Mayflower/Formaxx-Gruppe auf dem zehnten Platz (1.8.2019).

Hauptanteilseigner der BTS-Gruppe ist der Ex-MLP-Vorstandschef Dr. Bernhard Termühlen, der 2003 diesen Vertrieb verlassen hat (23.10.2003).

Treffen mit Blackfin fanden statt

Trotz dem Dementi habe es aber Treffen zwischen dem Investor Blackfin und der Holding gegeben. Das erklärte Thomas Scholl, Vorstandschef der BTS, gegenüber dem VersicherungsJournal.

Grund für die Meetings waren die Organisation des künftigen Backoffice von Bonnfinanz, das vor der Übernahme durch die Franzosen die Zurich betreute.

„Wir sind grundsätzlich offen für Gespräche mit anderen Marktteilnehmern, da sich der Markt konsolidieren muss. Wenn es um Kooperationen und Joint-Ventures geht, ist die Unternehmensgruppe aufgrund der soliden wirtschaftlichen Situation gut aufgestellt. Aber eine solche Zusammenarbeit muss für beide Partner auch passen“, so Scholl.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Verkauf
 
WERBUNG
WERBUNG
Treffen Sie das VersicherungsJournal ...

... auf der Hauptstadtmesse am 17. September (Stand 69). Wir freuen uns schon auf Ihren Besuch und zahlreiche interessante Gespräche.

Nehmen Sie vor Ort außerdem an unserem Quiz teil und gewinnen mit etwas Glück ein Buch aus dem Verlagsprogramm!

WERBUNG
Chatten Sie schon oder fahren Sie noch?
Bild: Pixabay, CC0

Wie kommen Sie zum Kunden? Und was kostet Sie dieser Kundenkontakt?

Das VersicherungsJournal-Extrablatt (21. Oktober) berichtet rund um die Mobilität. Lassen Sie uns an Ihren Erfahrungen als Vermittler teilhaben. Wie? Mit einer kurzen und anonymen Leser-Umfrage, die sie über diesen Link erreichen.

WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 14.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Welcher Vertriebstyp sind Sie?

Das Spektrum der Persönlichkeitstypen reicht vom Krieger bis zum Verführer.

Was passiert, wenn sie im Kundengespräch aufeinandertreffen?

Weitere Informationen finden Sie hier...

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
16.9.2019 – Wie geht es weiter mit der Vermittlung von Altersvorsorge? Die Standard Life hatte in Berlin zu einer hochkarätig besetzten Diskussionsrunde geladen. Und der CDU-Finanzexperte Carsten Brodesser sorgte in Sachen Lebensversicherung für zwei Knaller. (Bild: Brüss) mehr ...
 
16.9.2019 – Auch abseits von Düsseldorf und Münster gibt es Fusionsgespräche im Lager der Öffentlichen. Bei der Ösa wird nun über Verkaufsabsichten berichtet, auf Anfrage erläuterten die Beteiligten ihre Absichten. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
13.9.2019 – Der Schutz vor Internet-Kriminalität soll der Sachversicherung enormen Schub verleihen. Die Vertreter der Branche erwarten laut einer Umfrage eine hohe Nachfrage, einen intensiven Wettbewerb und sie nennen wichtige Faktoren für hohe Abschlussquoten. (Bild: Instinctif/Assekurata) mehr ...
 
10.9.2019 – Der Versicherer schaltet auf Rückzug und wird erst einmal keinen verhaltensbasierten PKV-Tarif auf den deutschen Markt bringen, hieß es bei einer Fachkonferenz. Die Gründe für den Aufschub nannte der zuständige Vorstand. (Bild: Central) mehr ...
 
10.9.2019 – Die Deutsche Rückversicherung hat ein Modell entwickelt, um den Antragsprozess in der Berufsunfähigkeits-Versicherung zu verschlanken. Vermittlern und Kunden wird damit der Abschluss deutlich erleichtert, schreiben Barbara Ries und Stefan Wittmann in ihrem Gastbeitrag. (Bild: Deutsche Rück) mehr ...
 
9.9.2019 – Kraftfahrtversicherungen sind für viele Vermittler ein notwendiges Übel. Einerseits benötigt sie fast jeder Kunde. Andererseits bringen sie für Vermittler viel Arbeit, wenig Geld und oft wiederkehrende Preisdebatten. Ob sich das ändern lässt hin zu mehr Effizienz in dieser Sparte, beleuchtet das kommende VersicherungsJournal Extrablatt. mehr ...
 
9.9.2019 – Das Geschäft mit bestimmten Berufshaftpflicht-Versicherungen war notleidend geworden. Jetzt zieht der Versicherungskonzern einen Schlussstrich. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
6.9.2019 – Mikromobilität und die Entwicklung von innovativen Kfz-Versicherungen waren zentrale Themen einer Experten-Tagung. Die Einschätzung des Potenzials der neuen Techniken ist sehr unterschiedlich. (Bild: Schmidt-Kasparek) mehr ...
WERBUNG