WERBUNG

Dem Münchener Verein gelang 2019 ein Gewinnsprung

15.7.2020 – Bei der Versicherungsgruppe wuchsen die Beitragseinnahmen, die Rohüberschüsse und die Kapitalanlagen sehr unterschiedlich. Das schlug sich im Ergebnis nieder. (Bild: Geralt, Pixabay, CC0)

WERBUNG

Die Beitragseinnahmen der Gruppe stiegen um 2,6 Prozent auf 747 Millionen Euro an. Dazu trug die Krankenversicherung 542,8 Millionen Euro bei. Das waren 2,2 Prozent mehr als im Jahr zuvor (VersicherungsJournal 7.8.2019). In der Lebensversicherung stiegen die Beiträge um 4,6 Prozent auf 148,5 Millionen Euro und in der Allgemeinen Versicherung nach einem Plus von 1,6 Prozent auf 55,7 Millionen Euro.

Die Leistungen an die Versicherten erhöhten sich insgesamt von 584,3 auf 612,5 Millionen Euro. Der Rohüberschuss wuchs in der Krankenversicherung um 25 Prozent auf 98,4 Millionen Euro an und erreichte in der Lebensversicherung 19,2 Millionen Euro.

In der Allgemeinen Versicherung wurde trotz der Belastungen durch mehrere Großschäden ein Jahresüberschuss von 2,4 Millionen Euro erzielt. Herausgestellt wird, dass sich die Substanz aller drei Gesellschaften erneut verbessert habe, da das Eigenkapital insgesamt um 16,1 Prozent auf 341,8 Millionen Euro aufgestockt wurde und die Bewertungsreserven auf 1,03 Milliarden Euro anstiegen.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Lebensversicherung
 
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

WERBUNG