„Krise der Lebensversicherer geht voll zulasten der Versicherten“

20.3.2018 – Werden die Lasten des Niedrigzinsumfelds, wie die Versicherungswirtschaft meint, fair geteilt? Bündnis 90/Die Grünen haben im Rahmen einer Kleinen Anfrage an die Bundesregierung heftige Vorwürfe gegenüber den Versicherern geäußert. (Bild: Wichert)

WERBUNG
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Lebensversicherung · LVRG · Rechnungszins · Steuern · Versicherungsaufsicht · Zinszusatzreserve
WERBUNG
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
29.6.2018 – Der Kritiker Holger Balodis hat eine neue Studie veröffentlicht. Darin erhebt er schwere Vorwürfe gegen die Branche und begründet unter anderem, warum er die Zinszusatzreserve für überflüssig und schädlich hält. (Bild: Balodis) mehr ...
 
1.2.2017 – Die Belastungen aus der Zinszusatzreserve steigen. Eine Reihe von Versicherern nutzt einer Studie der Assekurata zufolge bereits bilanzielle Erleichterungen zur Finanzierung. (Bild: Lier) mehr ...
 
15.11.2016 – Wenn Kunden auf niedriger verzinste Policen umgedeckt werden, löst dies nicht grundsätzlich Missfallen bei der Bafin aus, so Versicherungs-Chefaufseher Dr. Frank Grund auf einer Fachkonferenz. Die Zinszusatzreserve wird in nächster Zeit wohl nicht geändert. (Bild: Lier) mehr ...
 
1.7.2014 – Ob die mit hoher Sachkunde geführte Expertenanhörung zum Lebensversicherungs-Reformgesetz (LVRG) noch zu gravierenden Änderungen führt, bleibt abzuwarten. Bereits kurz nach der Anhörung wollten die Finanzexperten von Union und SPD Schlussberatungen aufnehmen. (Bild: Brüss) mehr ...
 
6.12.2018 – Zum Stand der Vermittlung von Finanzdienstleistungen gegen direkte Vergütung durch die Kunden hat das Finanzministerium auf Anfrage der FDP-Fraktion Stellung genommen. Dabei zeigte sich einige Unkenntnis. Die Bewertung der Lage fällt sehr unterschiedlich aus. Was auf Vermittler zukommt. (Bild: Paul Dilek) mehr ...
 
20.11.2018 – Zu den 34 unter Aufsicht der Bafin stehenden Lebensversicherern hat die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen die Bundesregierung in einer Kleinen Anfrage befragt. Antworten gab diese auch zum Sicherungsfonds Protektor und zum Thema Run-off. (Bild: Brüss) mehr ...
 
5.11.2018 – Klassische Garantieprodukte waren einmal das Aushängeschild der Branche. Inzwischen sie sie das Sorgenkind und stellen die Lebensversicherer vor große Herausforderungen. Für die Map-Report-Redaktion Grund genug, das Klassik-Rating noch einmal neu aufzulegen. (Bild: VersicherungsJournal-Verlag) mehr ...
WERBUNG