Finanzkraft der Lebensversicherer im Aufwind

12.4.2022 (€) – Neun Gesellschaften reißen weiterhin die Hürde bei den Solvenzanforderungen, wenn sie nicht zu den übergangsweise erlaubten Hilfsmitteln greifen. Sechs Anbieter kommen aus dieser „roten“ Zone heraus. (Bild: Policen Direkt)

WERBUNG
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren.

Premium-Abonnement auch als Wertschätzung der Redaktion

Premium-Abonnentinnen und -Abonnenten erhalten den Zugriff auf alle Inhalte vom VersicherungsJournal. Sie leisten zudem einen unverzichtbaren Beitrag für die redaktionelle Unabhängigkeit. Der Verlag ist für diese Wertschätzung sehr dankbar.

Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
25.9.2019 – Zielke Research Consult und der Bund der Versicherten haben ihre Analyse der Solvenz-Berichte von 2018 präsentiert. 21 der untersuchten Lebensversicherer erwirtschaften keine Gewinne mehr, nur neun Gesellschaften erhalten ein gutes Zeugnis. (Bild: BdV/Achenbach) mehr ...
 
11.11.2021 – Welche Gesellschaften auch Risiko- und Kostengewinne anzapfen müssen, um ihre Verpflichtungen zu erfüllen, hat Policen Direkt analysiert. Dabei zeigen sich massive Unterschiede zwischen den Marktteilnehmern. (Bild: Wichert) mehr ...
 
23.10.2020 – Welche Gesellschaften auch Risiko- und Kostengewinne anzapfen müssen, um ihre Verpflichtungen zu erfüllen, hat Policen Direkt analysiert. Dabei zeigen sich massive Unterschiede zwischen den Marktteilnehmern. (Bild: Wichert) mehr ...
 
29.4.2019 – Eine erste umfassende Übersicht der Beitragseinahmen 2018 zeigt im Vergleich zum Vorjahr insgesamt eine deutliche Trendwende der Branche. Teils enorme Zuwächse und Einbrüche bei den einzelnen Gesellschaften verändern das Ranking nach Marktanteilen an vielen Positionen. (Bild: Meyer) mehr ...
 
11.5.2018 – Eine erste umfassende Übersicht der Beitragseinahmen 2017 im Vergleich zum Vorjahr zeigt die Umsatzentwicklung der Branche insgesamt und teils enorme Zuwächse bis zur Verdoppelung und Einbrüche um mehr als ein Drittel bei den einzelnen Gesellschaften. (Bild: Meyer) mehr ...
 
23.12.2022 – Bislang sind über 40 Deklarationen für 2023 von Anbietern mit rund 65 Prozent Marktanteil bekannt. 22 Mal profitieren die Kunden von einer höheren laufenden Verzinsung, auch bei einigen Marktgrößen. Wer um bis zu 0,85 Prozentpunkte draufgepackt hat und wer am meisten bietet. (Bild: Wichert) mehr ...
 
7.12.2022 – Nach Platzhirsch Allianz hat mit der Nummer zwei im Markt ein weiteres Branchenschwergewicht bekannt gegeben, wie die Kunden 2023 bedient werden. Je nach Produktgruppe fällt der Aufschlag unterschiedlich hoch aus. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
2.12.2022 – Mit der Nummer 19 im Markt hat der mittlerweile neunte Akteur bekannt gegeben, wie die Versicherungsnehmer im kommenden Jahr bedient werden. Der langjährige Markttrend nach unten scheint nicht nur gestoppt, sondern teilweise sogar umgekehrt. (Bild: Wichert) mehr ...