WERBUNG

Die größten Finanzvertriebe

28.7.2020 – Drei Viertel der Gesellschaften haben laut der aktuellen Rangliste der Allfinanzvertriebe der Zeitschrift Cash für das Geschäftsjahr 2019 ihre Provisionserlöse ausgebaut. Das größte Plus der aufgeführten Unternehmen erzielte die Innovative Finanzberatung 2005, das größte Minus die Profundo. Marktführer bleibt mit riesigem Abstand die DVAG.

WERBUNG

Bei den Allfinanzvertrieben liefen die Geschäfte 2019 offenbar besser als erwartet. Während zur Jahresmitte nur knapp zwei Drittel der befragten Finanzvertriebe mit steigenden Provisionserlösen rechneten, kamen zum Jahresende dann mehr als drei Viertel der Unternehmen auf ein teils deutliches Plus.

Dies zeigt die am Mittwoch von der Cash.Print GmbH auf ihrer Internetseite veröffentlichte Umsatzstatistik der Versicherungs- und Finanzvertriebe.

Darin enthalten sind die im vergangenen Jahr erzielen Provisionserlöse, teilweise einschließlich vereinnahmter Beratungshonorare und von Auslandsumsätzen, und die Veränderungen zum Vorjahr. Die Zahlen sind nach den Angaben der Redaktion größtenteils testiert, also von Wirtschaftsprüfern bestätigt worden. Die Daten hat Cash bei den Vertriebsunternehmen angefragt.

Die Gewinner unter den Allfinanzvertrieben

21 der in der Hitliste aufgeführten Gesellschaften vereinnahmten 2019 mehr Provisionen als im Jahr zuvor. Dabei bauten drei Unternehmen ihre Erlöse um mehr als ein Fünftel aus. Am stärksten legte die vergleichsweise kleine Innovative Finanzberatung 2005 AG mit über 37 Prozent zu. Der Vertrieb war im Vorjahr in ähnlicher Größenordnung gewachsen (VersicherungsJournal 1.8.2019).

Eine Steigerung um über ein Viertel erzielte die FP Finanzpartner AG. Die Deutuna Finanzplanung GmbH wuchs um knapp über ein Fünftel. Knapp unter dieser Marke blieb die Deutsche Vermögensberatung AG – DVAG. Ein zweistelliges Plus verbuchten ferner die Dr. Klein Privatkunden AG, die Swiss Life Deutschland Holding GmbH, die Ecoplanfinanz AG, die OVB Holding AG und die Compexx Finanz AG.

Provisionserlöse (Bild: Wichert)

Gesellschaften mit gesunkenen Umsätzen

In der Rangliste werden fünf Gesellschaften mit gesunkenen Umsätzen aufgeführt. Die größten Einbußen hatte die Profundo GmbH mit fast einem Achtel hinzunehmen. Rückgänge von acht beziehungsweise sechs Prozent hatten die BVF GmbH beziehungsweise die Global Vermögensberatung AG zu verzeichnen. Die Umsätze von Profundo und FBV sind nicht testiert.

Die Erlöse der Bonnfinanz AG für Vermögensberatung und Vermittlung und der FBV GmbH verminderten sich um jeweils gut zwei Prozent.

Die Vertriebe mit den höchsten Provisionserlösen

Im oberen Bereich der Rangliste hat sich nichts verändert. An der Spitze zieht weiterhin die DVAG einsam ihre Runden. Mit über 1,87 Milliarden Euro kommt das Unternehmen (23.3.2020) auf fast drei Mal so hohe Provisionserlöse wie der ärgste Verfolger. Alle anderen 26 in der Rangliste aufgeführten Unternehmen bringen es auf 1,9 Milliarden Euro.

Den Silberrang belegt erneut die MLP SE mit knapp 673 Millionen Euro (6.3.2020). An dritter Stelle wird die Swiss Life Deutschland Holding geführt, die mit ihren Vertrieben Swiss Life Select, Tecis, Horbach und Deutsche Proventus fast 456 Millionen Euro umgesetzt hat.

Ranking (Bild: Wichert)

Auf den Plätzen vier bis sechs liegen mit Umsätzen zwischen 258 und 113 Millionen Euro die OVB Holding AG (1.4.2020), die Telis Finanz AG und Dr. Klein. Dahinter folgen die Bonnfinanz AG und die Global Finanz AG mit jeweils unter 60 Millionen Euro.

Leserbriefe zum Artikel:

Jürgen Roth - Verteilung der Provision an die Vermittler wäre interessant. mehr ...

Jens Klawitter - Umsatz je Mitarbeiter wäre ein interessanter Vergleich. mehr ...

Schlagwörter zu diesem Artikel
Provision
 
WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
WERBUNG
Sinnvoller BU-Schutz bei knappem Budget

Die Berufsunfähigkeits-Versicherung hat großes Potenzial. Nur: Wie erreicht man die Kunden, wenn sich viele das Produkt nicht leisten können oder nicht davon überzeugt sind?

Ein Dossier stellt ein passendes Beratungskonzept vor.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Das Einmaleins des Fondsvertriebs

Zuhören statt vollquatschen:
Im Vertrieb von Fondsprodukten und Investments gilt es zunächst, die Bedürfnisse und Ängste des Kunden genau kennenzulernen. Wie man seinen Verkaufsprozess organisiert, erklärt ein aktuelles Praxisbuch.

Interessiert? Dann klicken Sie hier!

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
11.8.2020 – Es ist ja nicht so, dass alle Finanzberater schlecht arbeiten. Was man aber immer zu hören bekommt, sind Nachrichten über die schwarzen Schafe. Welche Lösungsmöglichkeiten es für das Vertrauensproblem in der Finanzdienstleistungs-Branche gibt. (Bild: Nancy Ebert) mehr ...
 
17.7.2020 – Der Maklerpool konnte im Geschäftsjahr 2019 die Konzernumsätze um acht Prozent steigern. Der Zukauf der defizitären IT-Schmiede Asuro hat aber tiefe Spuren hinterlassen. (Bild: BCA) mehr ...
 
16.7.2020 – Wie sich die nächsten sechs Monate entwickeln, beurteilen Vermittler sehr unterschiedlich. Die Einschätzungen reichen von „Katastrophe“ bis „sehr gut“. Welche Chancen bei den einzelnen Zielgruppen und Produktgruppen gesehen werden, belegt eine Befragung. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
13.7.2020 – Auch Rentner können bei der Continentalen noch investmentorientiert anlegen. Anlagen nach ESG-Kriterien werden immer mehr zum Standard. Neues berichten Basler, R+V, Standard Life, Stuttgarter und WWK. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
7.7.2020 – Die Arbeitnehmer- und Arbeitgebervertreter haben in der ersten Verhandlungsrunde einen Tarifabschluss erzielt. Wie sich die Einkommen erhöhen, darüber informierte der Arbeitgeberverband am Montagabend. (Bild: Moerschy, Pixabay CC0) mehr ...
 
29.6.2020 – Eine Mutter hatte vor der Geburt ihrer Tochter Provisionen erhalten, welche ihr Arbeitgeber als „sonstige Bezüge“ ausgewiesen hatte. Als sie sich an die Elterngeldstelle wandte, wurden diese Beträge nicht bei der Berechnung berücksichtigt. Der Fall ging vor das Bundessozialgericht. (Bild: Magrit) mehr ...
 
16.6.2020 – Der Maklerpool schließt eine Vereinbarung mit einem Wiesbadener Unternehmen, das Bestandsbauten zur Kapitalanlage vermittelt. Wie die Vertriebspartner davon profitieren. (Bild: Pixabay cc0) mehr ...
 
10.6.2020 – Die Schaden- und Unfallversicherungen dürften die Pandemie insgesamt mit einem blauen Auge überstehen, so die Prognose der Analysten. Dabei seien die Auswirkungen je nach Sparte sehr unterschiedlich und zum Teil sogar positiv. (Bild: Assekurata) mehr ...
WERBUNG