Auf diese bKV-Anbieter setzen unabhängige Vermittler

10.9.2021 – Die Hallesche ist der eindeutige Favorit von Maklern und Mehrfachvertretern, wenn es um die Vermittlung von bKV-Policen geht. Dies zeigen die Asscompact Trends III/2021. Dahinter folgen – in wechselnder Reihenfolge – vor allem die SDK, die Allianz und die Barmenia, wie den letzten sieben Auflagen der quartalsweise durchgeführten Studienreihe zu entnehmen ist.

Zwischen 2015 und 2020 hat sich die Zahl der Unternehmen, die ihren Mitarbeitern eine zusätzliche Absicherung über die betriebliche Krankenversicherung (bKV) anbieten, auf rund 13.500 verdreieinhalbfacht. Im gleichen Zeitraum hat sich die Zahl der über den Betrieb versicherten Arbeitnehmer auf über eine Million Beschäftigte fast verdoppelt (VersicherungsJournal 23.6.2021).

Im unabhängigen Vermittlermarkt ist das Geschäftsfeld allerdings noch nicht so richtig angekommen. Dies belegt die im Frühjahr erschienene Asscompact-„Marktstudie Private Kranken- und Pflegeversicherung 2021“. Grundlage der Studie von BBG Betriebsberatungs GmbH und IVV Institut für Versicherungsvertrieb Beratungsgesellschaft mbH ist eine Befragung von netto 285 Vermittlern.

Demnach vermittelt – wie auch in den beiden Studienauflagen zuvor – nur gut jeder fünfte Makler und Mehrfachvertreter bKV-Tarife. Hier ist allerdings Besserung in Sicht. Denn 53,5 Prozent der Interviewten sind der Überzeugung, dass die bKV zukünftig immer wichtiger wird. Zwei Jahre zuvor waren es nur rund 48 Prozent.

Aktuelle Befragung von 451 unabhängigen Vermittlern

Welche Produktgeber zu den Favoriten der unabhängigen Vermittler gehören, ermitteln BBG und IVV regelmäßig im Rahmen der Studienreihe Asscompact Trends, die im Quartalsrhythmus erstellt wird. Sie beruht ebenfalls auf einer Onlinebefragung von jeweils mehreren hundert Maklern und Mehrfachvertretern zu diversen Vertriebsthemen.

Die Nettostichprobengröße für die aktuelle Auflage III/2021 wird mit 451 Versicherungsmaklern und Mehrfachvertretern angegeben. Durchgeführt wurde die Umfrage zwischen Ende Juni und Mitte Juli.

Im Rahmen der Untersuchung werden die unabhängigen Vermittler unter anderem zu ihren persönlichen Favoriten in 40 Produktlinien befragt. Diese können über ein Drop-Down-Menü ausgewählt oder frei eingegeben werden.

Die Makler-Favoriten in der bKV

Im bKV-Segment gab es insgesamt 119 Favoritennennungen. Von diesen entfiel knapp jede dritte auf die Hallesche Krankenversicherung a.G. In einem Dreikampf um den Silberrang behielt die Süddeutsche Krankenversicherung a.G. (SDK) die Oberhand.

Dahinter folgen die Allianz Private Krankenversicherungs-AG und die Barmenia Krankenversicherung AG. Für die drei letztgenannten Akteure votierte zwischen gut jeder achte und knapp jeder neunte Umfrageteilnehmer. Alle anderen aufgeführten Marktteilnehmer kamen bestenfalls auf fünf Prozent Anteil, was sechs oder weniger Favoritenstimmen entspricht.

Hallesche zieht an der Spitze einsam ihre Runden

Die vier oben genannten Anbieter landeten in den letzten sieben Auflagen der Studienreihe immer auf den vorderen Rängen. Lediglich die Gothaer Krankenversicherung AG und die Axa Krankenversicherung AG konnten sich zwischenzeitig kurz in der Top Vier platzieren.

Unangefochten an der Spitze liegt im Betrachtungszeitraum die Hallesche, die allerdings aktuell auf den niedrigsten Zustimmungswert kam. In der Auflage IV/2020 lag der Anteil mit knapp 39 Prozent noch fast acht Prozentpunkte höher.

Top Vier (Bild: Wichert)

SDK erstmals an zweiter Position

Die Allianz verlor aktuell ihren davor sechs Mal ergatterten Silberrang – mit dem niedrigsten Zustimmungswert seit Anfang 2020. Dieser fiel in der Auflage II/2020 mit 24 Prozent sogar mehr als doppelt so groß aus.

Cover Extrablatt (Bild: VersicherungsJournal)

Erstmals an zweiter Stelle findet sich die SDK wieder, die im Betrachtungszeitraum meist Position drei belegt hatte. Das Unternehmen erreichte zum vierten Mal in Folge einen zweistelligen Anteil an den Favoritennennungen. Die Barmenia schnitt in den letzten sieben Studienauflagen einmal als geteilter Zweiter und in der vorangegangen Auflage als Dritter ab. Ansonsten reichte es bestenfalls für Platz vier.

Der 193-seitige Berichtsband der Asscompact Trends II/2021 kostet 1.547 Euro inklusive Mehrwertsteuer (Preisnachlass bei Jahresabonnement). Er kann bei Sophia Tannreuther per E-Mail oder per Telefon unter 0921 7575823 bestellt werden.

Aktuelles Extrablatt zum Thema bKV

Mehr zur bKV findet sich im VersicherungsJournal Extrablatt „Betriebliche Krankenversicherung: Jetzt geht es wirklich los!“ Das Heft 3|2021 steht seit dem 30. August im Internet. Die Ausgabe kann in den ersten 30 Tagen unter diesem Link kostenlos heruntergeladen werden.

Das E-Paper wurde am 7. September aktualisiert. Es enthält nun ein Update der Tarifübersichten „Zahn“ und „Krankenhaus“ der Ascore Das Scoring GmbH. Künftige Druckausgaben können über dieses Formular bestellt werden. Im Inlandsbezug ist es kostenlos.

 
WERBUNG
Erfolgreich durch die Corona-Krise

Die Covid-19-Pandemie ist nicht spurlos an den Vermittler-
betrieben vorbeigezogen.
Die aktuelle BVK-Studie 2020/2021 zeigt jedoch, welche neuen Wege Sie einschlagen und wie Sie Ihren Betrieb insgesamt effizienter gestalten können.

Mehr Informationen erhalten Sie hier...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Mediadaten.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Welcher Vertriebstyp sind Sie?

Das Spektrum der Persönlichkeitstypen reicht vom Krieger bis zum Verführer. Was passiert, wenn sie im Kundengespräch aufeinander treffen?

Weitere Informationen finden Sie hier...

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
21.3.2019 – Auf welchen Produktlinien Makler und Mehrfachvertreter zuletzt sitzen blieben und in welchen Produktgruppen das Geschäft regelrecht brummte, wurde in einer aktuellen Untersuchung ermittelt. Dabei zeigten sich einige sehr überraschende Rangverschiebungen. (Bild: Wichert) mehr ...
 
30.4.2021 – An wen unabhängige Vermittler am häufigsten Policen dieser Sparte vermitteln, zeigt eine neue Untersuchung. Dabei haben sich Allianz, Continentale, Hallesche, Hansemerkur und Signal Iduna deutlich verbessert oder verschlechtert – DKV und Universa sogar sprunghaft. (Bild: Wichert) mehr ...
 
15.2.2021 – Nicht nur der Vermittlung von Vollversicherungen stehen unabhängige Vermittler laut einer aktuellen Studie immer skeptischer gegenüber. Wie sie die Relevanz und Umsatzaussichten der Ergänzungs-Versicherungen beurteilen. (Bild: Wichert) mehr ...
 
10.2.2021 – Die Bereitschaft bei unabhängigen Vermittlern, eine Empfehlung für einen Produktgeber in dieser Sparte auszusprechen, fällt höchst unterschiedlich aus. Bei wem die Kritiker die Fürsprecher überwiegen und wer zu den Spitzenreitern gehört. (Bild: Wichert) mehr ...
 
24.9.2020 – In der Gunst der Makler und Mehrfachvertreter haben sich DKV, Hansemerkur, SDK, Volkswohl Bund und Württembergische sprunghaft verschlechtert oder verbessert. Dies geht aus einer aktuellen Untersuchung hervor. (Bild: Wichert) mehr ...
 
29.7.2020 – Der Marktführer in der Krankenversicherung sichert sich Anteile an einem Netzwerk für Gesundheitsleistungen. Damit werden konkrete Pläne für das Geschäftsfeld verbunden. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...

Das VersicherungsJournal finanziert sich überwiegend durch Werbeeinnahmen. Dazu gehört auch, dass für die Bannerwerbung Cookies gesetzt werden. Dafür hoffen wir auf Ihr Verständnis und bitten um Ihre Zustimmung.

Nutzung mit Werbung und Cookies

Ich stimme der Verwendung von Cookies für Webanalyse und personalisierte Werbung (Tracking) zu. Details hierzu finden Sie nachfolgend und in unserer Datenschutzerklärung.

Verarbeitungszwecke

Eine Verarbeitung der auf Ihrem Gerät gespeicherten Informationen wie z.B. Cookies oder persönliche Identifikatoren, IP-Adressen sowie Ihres individuellen Nutzungsverhaltens erfolgt dabei zu den folgenden Zwecken:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
    Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Geräte-Kennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
    Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

Hinweise

Mit der Einwilligung stimmen Sie gemäß Art. 49 Abs. 1 DSGVO zu, dass auch Anbieter außerhalb der EU Ihre Daten verarbeiten. In diesem Falle ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Andere als die vorstehend genannten Daten werden mittels Cookies oder ähnlichen Technologien nicht gespeichert.
Im Übrigen setzen wir darauf, mit Leserdaten so sparsam wie möglich umzugehen. So setzen wir zum Beispiel zum Zählen der Seitenzugriffe einen Server ein, auf den nur wir selbst Zugriff haben. Auch das aktive Weitergeben von Namen, Anschriften oder E-Mail-Adressen an Werbetreibende kommt für uns selbstverständlich nicht in Betracht.

Impressum - Datenschutzerklärung