Versicherungspflicht in der GRV unterstellt

19.7.2019 – Ein sehr guter und interessanter Artikel. Aber wenn der Autor schreibt, dass der „in der GKV freiwillig Versicherte mangels Arbeitgeber oder EM-Rente zudem auch seine Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung aus seinen privaten Einnahmen weiter zahlen muss”, dann wird hier meines Erachtens eine Versicherungspflicht in der gesetzlichen Rentenversicherung (GRV) unterstellt, die aus den §§ 1-4 SGB 6 nicht zu entnehmen ist.

Hier wäre eine Klarstellung sinnvoller, dass der Betroffene freiwillig (nach § 7 SGB 6) in die GRV einzahlen kann. Diese Beiträge (und Beiträge für weitere private Vorsorge) müssen dann richtigerweise aus seinen privaten Einnahmen erfolgen.

Jens Kamphues

jenskamphues@yahoo.de

zum Artikel: „BU-Versicherung: Betrieblich oft besser als privat”.

WERBUNG
Neue Chancen im Versicherungsvertrieb

Die Corona-Pandemie hat sich spürbar auf die Geschäfts-
ausübung in den Vermittler-
betrieben ausgewirkt. In der neuen BVK-Studie 2020/2021 erfahren Sie, wie sich bestimmte Arbeitsweisen verändert haben und welche positiven Aspekte die Vermittler ihr abgewinnen können. Mehr erfahren Sie hier...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
19.7.2019 – Oliver Henkel zum Artikel „BU-Versicherung: Betrieblich oft besser als privat” mehr ...
 
19.7.2019 – Dr. Michael B. Merz zum Artikel „BU-Versicherung: Betrieblich oft besser als privat” mehr ...
 
19.7.2019 – Dietmar Neuhäuser zum Artikel „BU-Versicherung: Betrieblich oft besser als privat” mehr ...
WERBUNG