WERBUNG

Mit der Übernahme der Colonia durch Axa hat sich alles verändert

7.4.2020 – Im Jahr 1989 habe ich mich für die Colonia Krankenversicherung entschieden und war ein zufriedener Kunde.

Mit der Übernahme der Colonia durch den Französichen Axa-Konzern hat sich alles verändert. Fast an jeder Abrechnung wurde und wird irgend etwas gestrichen und nicht aus bezahlt. Nur die Beitragssätze haben sich zuverlässig und regelmässig nach oben bewegt.

Leider konnte ich (dank Ulla Schmidts SPD-Beschluss) zu meinem Renteneintritt vor fünf Jahren nicht mehr wechseln ohne grössere Verluste in Kauf nehmen zu müssen. Und heute hänge ich mit dem schlechtesten – aber immer noch zu teueren Tarif und einer hohen Selbstbeteiligung völlig durch und darf 25 Prozent meiner Rente alleine monatlich an die Axa zahlen.

Über Altersrückstellungen et cetera schweigt sich die Axa aus und ich werde von diesem Laden zu meinem siebzigsten Geburtstag in die Altersarmut getrieben, was auch der Ombudsmann offenbar in Ordnung findet. Danke Axa.

Dietmar Seyerle

dietmarseyerle@web.de

zum Artikel: „Die PKV-Anbieter mit den größten Beschwerdeproblemen”.

Leserbriefe zum Leserbrief:

Peter Schramm - Beitragsanpassungen folgen einem geregelten Verfahren . mehr ...

Schlagwörter zu diesem Artikel
Altersarmut · Beschwerde · Private Krankenversicherung · Rente · Versicherungsombudsmann
WERBUNG
WERBUNG
Wie gehen Sie mit dem zunehmenden Effizienzdruck um?

Die neue BVK-Studie deckt die Erfolgsfaktoren des Versicherungsvertriebs auf und zeigt Ihnen, wie auch Sie Ihren Betrieb effizienter gestalten und sich für die Zukunft wappnen können.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link...

Kurzumfrage – Ihre Meinung ist gefragt!

weitere Leserbriefe
WERBUNG