Es gibt Banken, die fette Provisionen einstreichen

2.9.2020 – Na ja, es gibt sehr günstige „Restschuld-Versicherungen” und es gibt Banken, die für nicht so günstige Absicherungen fette Provisionen einstreichen. Und oft wird den Kreditnehmern suggeriert, ohne Versicherung kein Kredit.

Konkretes Beispiel: Sparkasse gibt insgesamt 50.000 Euro Konsumentenkredit an einen jungen Mann, gesund, Nichtraucher. Eine Absicherung in voller Höhe über die Kreditlaufzeit bekäme er für unter zehn Euro im Monat. Kosten der von der Sparkasse vermittelten Restschuldversicherung – Achtung! – über 9.000 Euro. Kein Witz!

Nils Fischer

nilsfischer7@web.de

zum Leserbrief: „Provisionen für den Vertrieb noch nicht einmal kostendeckend”.

Leserbriefe zum Leserbrief:

Peter Schramm - Kosten scheinen gar nicht überzogen. mehr ...

Schlagwörter zu diesem Artikel
Darlehen · Provision · Restschuldversicherung
WERBUNG
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 13.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
WERBUNG