Entscheidend ist die versicherungsgeschäftliche Ergebnisquote

25.10.2023 – Wichtig ist für Berater, diese Kennzahl nicht isoliert zu betrachten. Kunden denken oft, hohe Abschlusskosten = ein Versicherer, der zu viel Geld an Vermittler ausgibt. Das ist zu einfach! Wie bereits im Beitrag erwähnt, dienen diese Kosten auch dem Ausbau des Versicherten-Bestandes.

Entscheidend ist eher die „versicherungsgeschäftliche Ergebnisquote”, da hier alle Kosten ins Verhältnis zu den Beitragseinnahmen gesetzt werden. Ist diese Ergebnisquote positiv (am besten > 10), dann hat der Versicherer schon mal Geld verdient.

Wenn man sich dann zusätzlich noch die mittel- und langfristige Entwicklung besonderer Kostenbereiche (zum Beipsiel der Schadenquote) anschaut, ist man (was die Anbieter-Auswahl betrifft) auf einem guten Weg!

Bernd Ebert

bernd.ebert@kv360grad.de

zum Artikel: „Dies sind die PKV-Anbieter mit den höchsten Abschlusskostenquoten”.

WERBUNG
Schlagwörter zu diesem Artikel
Private Krankenversicherung
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 12.500 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

weitere Leserbriefe
WERBUNG