WERBUNG

Vom Vertrauen auf das Reißverschlussverfahren

18.5.2015 – Das Amtsgericht Burgwedel hatte zu klären, ob ein Autofahrer beim Auffahren auf eine Autobahn darauf vertrauen darf, dass ihm bei zähfließendem Verkehr von anderen Fahrzeugführern eine Lücke gelassen wird.

WERBUNG
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Pkw · Schadenersatz
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
24.9.2018 – Der Geschädigte eines Verkehrsunfalls ist zwar bei der Auswahl seines Sachverständigen relativ frei, jedoch können höhere als „übliche“ Vergütungen nicht ohne weiteres durchgesetzt werden. Das entschied der Bundesgerichtshof. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
17.9.2018 – Beim Öffnen der Autotür wird ein vorbeifahrendes Fahrzeug beschädigt. Die Frage, wer haftet, ist schnell beantwortet. Schwieriger zu klären sind die Haftungstatbestände, weiß Folge 122 der Serie „Testen Sie Ihr Versicherungswissen“. (Bild: Nikolae/Fotolia.com, Pieloth) mehr ...
 
14.9.2018 – Nach den Erfolgen in der Privathaftpflicht- und Rechtsschutz-Versicherung kommt W&W jetzt mit einem Tarif für kleine und mittlere Firmen. Auch sonst gibt es allerlei Neues in SHUK von der Absicherung von Hunden bis zu Managerhaftungsrisiken. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
30.8.2018 – Haben Fahrer von Fahrzeugen mit einem eingeschalteten gelben Blinklicht Vorrechte gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern? Mit dieser Frage hatte sich das Düsseldorfer Oberlandesgericht zu befassen. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
24.7.2018 – In einer automatischen Auto-Reinigungsanlage waren mehrere Autos zusammengestoßen. Ein Betroffener verlangte von dem Betreiber Schadenersatz. Unter welchen Umständen ein solcher Anspruch besteht, hat der Bundesgerichtshof entschieden. (Bild: Comquat, BY-CC-SA 3.0) mehr ...
 
10.7.2018 – Durch die Unachtsamkeit eines Taxifahrers wurden in einer Autowaschstraße mehrere Fahrzeuge ramponiert. Wer für den Schaden haftet, wurde vor dem Dortmunder Amtsgericht entschieden. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
6.7.2018 – Überfordert von einer Verkehrssituation, hatte ein siebenjähriges Kind versehentlich ein Auto zerkratzt. Dessen Besitzer forderte anschließend vor Gericht die Zahlung von Schadenersatz. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
WERBUNG