Raser beruft sich auf einen Irrtum

24.5.2017 (€) – Ein ortsunkundiger Autofahrer hat innerhalb einer geschlossenen Ortschaft die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten. Vor Gericht wurde anschließend verhandelt, ob ein Fahrverbot gegen ihn verhängt werden durfte.

Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren.

Premium-Abonnement auch als Wertschätzung der Redaktion

Premium-Abonnentinnen und -Abonnenten erhalten den Zugriff auf alle Inhalte vom VersicherungsJournal. Sie leisten zudem einen unverzichtbaren Beitrag für die redaktionelle Unabhängigkeit. Der Verlag ist für diese Wertschätzung sehr dankbar.

WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Weitere Artikel aus Büro & Organisation
18.6.2024 – Zur Reisezeit gibt die Redaktion Tipps zum Lesen der Nachrichten ohne Computer, wie man am besten mit dem Newsletter umgeht oder nach der Rückkehr ins Büro am einfachsten die ungelesenen Artikel durchsieht. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
5.6.2024 – PRAXISWISSEN: „Plansche in der Biskaya und genieße den Rotwein“ – es ist ja schön, wenn der Mailempfänger seinen Urlaub genießt. Doch wie wirkt eine solche Notiz auf den Absender der Mail, der etwas Geschäftliches erledigen möchte oder mitten im Alltagsstress ist? (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
31.5.2024 – Ist die Deutsche Post an eine Zusage, Sendungen nur an bestimmten Tagen zuzustellen, gebunden? Mit dieser Frage hat sich das Frankenthaler Landgericht befasst. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
27.5.2024 – Ein Arbeitnehmer hatte im Zuge der Preissteigerungen eine Prämie von insgesamt 3.000 Euro erhalten. Da er sich in Privatinsolvenz befand, sollte das Geld gepfändet werden. Der Streit darüber landete vor dem Bundesgerichtshof. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
24.5.2024 – Der Kubi e.V. und die Versicherungsforen Leipzig haben die besten Softwarelösungen für den Versicherungsvertrieb ausgezeichnet. Welche Programme die Jury bei der 23. Auflage des Wettbewerbs besonders überzeugen konnten. (Bild: Kubi e.V.) mehr ...
 
22.5.2024 – Manche Kunden empfinden eine Kontaktaufnahme nach der Kündigung eines Vertrages als Belästigung. So auch in einem Fall, mit dem sich das Schleswig-Holsteinische Oberlandesgericht zu befassen hatte. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
WERBUNG