WERBUNG

Was ist das? (189)

28.6.2017 – Nein, in dieser Woche geht es nicht um Antiquitäten – obwohl ein gewisses Alter zu den Voraussetzungen gehört. Die Auflösung und den Gewinnernamen des letzten Rätsels erfährt, wer jetzt weiterklickt. (Bild: Lier)

WERBUNG
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Basistarif · Gewerbeordnung · Kfz-Versicherung · Schadenersatz
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
14.6.2017 – Juristische Spitzfindigkeiten haben auch in dieser Woche wieder das Bilderrätsel heimgesucht. Allerdings lässt sich das Gesuchte mit zwei Blicken erkennen. Per Klick geht es weiter zur Auflösung und zum Gewinner des letzten Rätsels. (Bild: Lier) mehr ...
 
4.4.2016 – Auf einer Autobahn war dem Fahrer eines Sportwagens eine Bodenwelle zum Verhängnis geworden. Anschließend stritt er sich mit der zuständigen Behörde über die Frage, wer die Verantwortung für den Unfall trägt. mehr ...
 
1.3.2013 – Schnee auf einem Parkplatz kann die Orientierung erschweren. Doch wer haftet, wenn ein Autofahrer mit einem unter Schneemassen verborgenen Baumstumpf kollidiert? mehr ...
 
12.6.2020 – Ein Versicherter hatte nach einem Verkehrsunfall verhindert, dass die Fahrdaten seines Wagens ausgelesen werden. Sein Vollkaskoversicherer warf ihm daher vor, arglistig seine Obliegenheiten verletzt zu haben. Der Mann zog daraufhin vor Gericht. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
3.6.2020 – Ein Anwalt musste einen Brief fristgerecht einsenden. Er verließ sich dabei darauf, dass ein werktags innerhalb der Entleerungszeiten aufgegebener Brief den Empfänger am nächsten Tag erreicht. Weit gefehlt. Der Fall beschäftigte auch den Bundesgerichtshof. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
2.6.2020 – Eine Frau war auf einen Betrüger hereingefallen. Als sie ihren Ex-Partner verklagen und deswegen ihren Versicherer in Anspruch nehmen wollte, fühlte sich dieser nicht zuständig. Die Frau zog daher gegen das Unternehmen vor Gericht. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
26.5.2020 – Der Bundesgerichtshof hat in einer deutlichen Grundsatzentscheidung die Rechte von Fahrzeugkäufern, die vom Abgasskandal betroffen sind, gestärkt. Weniger freuen dürften sich diejenigen, die einen Vergleich mit dem Autokonzern geschlossen haben. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...