Dossier „Cyberversicherung im Kreuzfeuer der Krisen“
  • Dossier „Cyberversicherung im Kreuzfeuer der Krisen“
  • Kein Tag ohne Cyberattacke. Der durch Onlinekriminalität entstehende Schaden steigt auf neue Rekordhöhen. Nach einem Angriff herrscht in den betroffenen Betrieben Ausnahmezustand. Den erleben Unternehmer als Situation, in der „nur noch das Licht eingeschaltet werden kann“. So wächst auch die Nachfrage nach Cyberschutz in Gewerbe und Industrie.

    Damit ist die Cyberversicherung zum „Brandschutz des 21. Jahrhunderts“ geworden. Als Mischung aus Eigen- und Fremdschadenschutz bietet sie Forensik, Datenwiederherstellung, Krisenkommunikation, Lösegeldzahlungen, Betriebsunterbrechungs- und Haftungsschutz. Zentraler Dreh- und Angelpunkt sind hier unter anderem die IT-Dienstleister, mit denen die Versicherer kooperieren und die im Schadenfall schnelle Hilfe leisten sollen.

    Nun droht die große Krise des Jahres 2022 – der Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine – auch diese Sparte in Mitleidenschaft zu ziehen. Denn es gibt überall einen Kriegsausschluss. Wie der einzuschätzen ist, zeigt dieses Dossier. Grundlage ist eine Umfrage, die das VersicherungsJournal im Frühjahr des Jahres unter 25 Versicherern durchgeführt hat. 17 Gesellschaften waren bereit, zur Leistung der Cyberversicherung auch in Kriegszeiten Auskunft zu geben.

    Neben diesen Umfrageergebnissen umfasst das Dossier eine Analyse der Cyber-Kriegsausschluss-Klauseln und berichtet über die (noch) mangelnde Transparenz in punkto Einsatz und Leistung von IT-Dienstleistern. Betrachtet werden auch Ratings zur Sparte, Sicherheitsauflagen für die Branche sowie das Online-Angebot zu Cyberschutz. Ein weiteres Thema sind die Erwartungen von Kunden und Großmaklern sowie das Geschäft bei den Vermittlern.

Versionen und Preise

Das Dossier „Cyberversicherung im Kreuzfeuer der Krisen – Passenden Risikoschutz vermitteln in angespannter Sicherheitslage“ ist am 6. Juli 2022 im VersicherungsJournal-Verlag erschienen. Es umfasst 52 Seiten im Format DIN A4 und wird als E-Paper (PDF-Datei, 2,6 MB) angeboten.

Die Publikation steht den Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals zur persönlichen Nutzung kostenlos zur Verfügung. Wenn Sie sich jetzt zum Premium-Abonnent anmelden, erhalten Sie das Dossiers ebenfalls kostenlos.

Alternativ können Sie das Dossier für 17,90 Euro einschließlich Mehrwertsteuer zur persönlichen Nutzung erwerben.

Das Nutzungsrecht für E-Books gilt exklusiv für den Käufer. Das Recht, das E-Book ganz oder teilweise an Dritte weiterzugeben oder Ausdrucke seines Inhalts anzufertigen und weiterzugeben, kann auf Anfrage zusätzlich erworben werden.

Die Konditionen für Mengenbestellungen und weitergehende Nutzungsrechte fordern Sie bitte für Ihren Bedarf per E-Mail oder über unser Kontaktformular an.

Bestellen

Zum Bestellformular geht es hier.

WERBUNG
WERBUNG
Sonderausgaben für Unternehmen

Zu den Büchern sind auf Anforderung auch auszugsweise Sonderdrucke oder individuelle Sonderausgaben für Unternehmen und Organisationen lieferbar.

Außerdem erhalten Sie bei uns Bücher und Broschüren für Ihre speziellen Bedürfnisse.

Nennen Sie uns Ihre Wünsche!

Hinweis zur Mehrwertsteuer

In den angegebenen Preisen ist die in Deutschland derzeit gültige Mehrwertsteuer enthalten.

Für Besteller aus den anderen EU-Staaten ohne Umsatzsteuer-ID gelten die gleichen Konditionen. Kunden aus anderen EU-Staaten, die bei der Bestellung ihre Umsatzsteuer-ID angeben, erhalten von uns eine Netto-Rechnung; die Mehrwertsteuer ist dann vom Empfänger nach den Sätzen seines Landes an das heimische Finanzamt selbst abzuführen.

Lieferungen und Leistungen in Staaten außerhalb der EU rechnen wir gemäß dem Steuerrecht ebenfalls ohne Mehrwertsteuer ab.