Medienspiegel

5.490 Artikel
Illegales Honorar, überflüssige Leistungen, Wissenslücken im Kleingedruckten – so das Fazit der ZDF-Sendung WISO zur Beratungsleistung von Versicherungsmaklern. Wie sich das öffentlich-rechtliche Fernsehen vor den Karren von Versicherungsberatern spannen lässt. Ein Kommentar von Michael Fiedler.
Als vor 15 Jahren im Rahmen des Altersvermögensgesetzes die Riester-Rente als freiwillige Altersvorsorge verankert wurde, galt das Instrument bereits nach wenigen Jahren als Rohrkrepierer. Mittlerweile ruht ein Fünftel der Verträge. Nur noch fondsgebundene Lösungen bieten die Aussicht auf Rendite.
WERBUNG
Arbeit kann krank machen. Wissenschaftler in den USA haben jetzt die Faktoren identifiziert, die für die Gesundheit gefährlich werden können.
Die „Zeitschrift für Versicherungswesen“ hat in ihrer aktuellen Ausgabe wieder eine Menge an Kennzahlen zur privaten Krankenversicherung für das Jahr 2016 veröffentlicht. Diese lassen unter anderem Rückschlüsse auf die Geschäftsstrategie in Sachen Neugeschäftsorientierung zu.
Der Rechtsstreit zwischen dem Vergleichsportal Check24 und Versicherungsvertretern droht zu eskalieren: Der Bundesverband für Versicherungskaufleute (BVK) hat in dieser Woche das Landgericht München angerufen.
Jetzt werden gleich die ersten schreien: „So kann man das ja nicht verallgemeinern“, und klar kann man das nicht. Aber die Verbraucherschützer schimpfen auch immer auf die böse Branche der Vertreter und Vermittler. Daher habe ich den Spieß hier bewusst einmal umgedreht und überspitzt formuliert.
Eine unverheiratete Frau wollte sich die Kosten einer In-vitro-Fertilisation von ihrer Privatkasse bezahlen lassen. Doch die lehnte ab. Zu Unrecht, urteilte ein Gericht.
Ottonova-Kunden in Deutschland können sich ab sofort auch auf einem digitalen Arztbesuch in der Schweiz ein Rezept ausstellen lassen.
Britische Versicherer, die eine Niederlassung in Deutschland haben, müssen wegen des Brexit eine Entscheidung treffen: Entweder ziehen sie in ein EU-Land um oder sie geben den hiesigen Markt auf: Standard Life hat sich für die erste Variante entschieden.
Versicherungsberater preisen gerne die Ablaufleistung der Lebensversicherung inklusive Überschussbeteiligungen und Steuervorteilen an. Doch von den Beiträgen geht ein großer Teil für Vertragskosten und Provisionen drauf. Focus-Online zeigt, welche Abzüge Lebensversicherungs-Sparer hinnehmen müssen.
Das US-Gesundheitsministerium will Zahlungen an Versicherer zur Unterstützung der Gesundheitsreform „Obamacare“ einstellen. Grundlage der Zahlungseinstellung seien Richtlinien des Justizministeriums.
Die Fonds Finanz arbeitet weiter am Ausbau ihres Geschäftsmodells. Der Maklerpool erweitert sowohl Segmente als auch Services. Besonderes Augenmerk gilt der Weiterentwicklung der Maklerplattform, wie auch Zukäufe der vergangenen Monate zeigen. Interview mit Fonds-Finanz-Chef Norbert Porazik.
Mit dem Rentenniveau geht es ohne Reformen bergab. Selbstständige sind oft nur wenig abgesichert. Was wird die neue Koalition dagegen tun? Nun steigt auch der Druck von der Rentenversicherung auf die Politik.
Wie die Generali Ende September 2017 mitteilte, werde man nach dem ‚One Company‘-Modell interne Produktentwicklungsprozesse für alle Konzern-Marken optimieren. Im gleichen Atemzuge wurde in einem einzigen Satz verkündet, dass die Marken Aachen Münchner und Central konsolidiert und ...
Nun hat Wefox wieder zugeschlagen: „Wefox feiert Geburtstag und zahlt 1 Jahr lang all Ihre Versicherungen!*“ heißt es in einer E-Mail an Kunden. Erst im deutlich kleineren Text entdeckt man, dass es sich um ein Gewinnspiel handelt und nur für einen Kunden die Versicherungen bezahlt werden.
Die Branche der Rechtsschutzversicherer steht aus mehreren Richtungen unter Druck und muss sich weiterentwickeln. Ein relativ neues und heiß diskutiertes Phänomen sind Legal-Techs mit digitalen Geschäftsmodellen. Gastbeitrag von Torben Tietz und Michael Schulte, MSR Insights.
Viele Sparer trauen sich nicht an Fonds heran. Neue Regulierungs-Vorschriften für die Branche sollen nun für mehr Transparenz und Verbraucherschutz sorgen.
Nach der Obergrenze der nächste Dissens: Bei der Altersversorgung für Frauen haben CDU und CSU noch keine gemeinsame Linie.
„Wie hältst Du es mit der Lebensversicherung?“ Diese Frage erreicht die Lebensversicherer in den vergangenen Tagen hundertfach. Sie kommt von Kunden und von Versicherungsmaklern, die beunruhigt sind. Auslöser ist der geplante Verkauf zweier großer Lebensversicherungs-Bestände.
Hinterlässt ein Erblasser mehrere Erben, bilden diese eine sogenannte Erbengemeinschaft. Anders als ein Alleinerbe verwalten die “Miterben” den Nachlass gemeinschaftlich. Das birgt Konfliktpotenzial. Ist keine Einigung möglich, können Miterben ihren Erbteil veräußern.
Interview with Daniel Schreiber, CEO of Lemonade Inc.
Deutschland, das Land der Überversicherten: Millionen Bürger greifen nicht nur regelmäßig zu unnötigen Versicherungen, sondern kümmern sich auch nicht darum, dass seit Jahren nicht mehr benötigte Verträge gekündigt werden. Manch eine ausgefallene Versicherung setzt dem Ganzen jedoch die Krone auf.
Versicherungen und Tarife gibt es viele. Um sich für die passende Police zu entscheiden, können Versicherungsmakler hilfreich sein. Wann sie sinnvoll sind, was sie leisten und woran Sie einen seriösen Makler erkennen.
Liest man die Schlagzeilen, erscheint die Lage der Makler nicht gerade rosig. Sinkende Provisionen, Kundenzurückhaltung wegen anhaltender Minizinsen, neue Insurtech-Wettbewerber – das alles lässt miese Zahlen in den Bilanzen erwarten. Doch wer in die Statistiken blickt, wird eines Besseren belehrt.
Ergo, Generali & Co. verkaufen die Lebensversicherungen ihrer Kunden an Finanzinvestoren. Was müssen Verbraucher jetzt wissen?
 
25 Artikel pro Seite
WERBUNG
VersicherungsJournal Medienspiegel

Der VersicherungsJournal Medienspiegel verschafft Ihnen einen noch besseren Überblick über alle relevanten Informationen der Versicherungsbranche. Täglich werden für den Medienspiegel die wichtigsten Fachmedien nach interessanten Artikeln durchsucht.

WERBUNG
WERBUNG