Medienspiegel

5.342 Artikel
Fondsgebundene Rentenversicherungen werden beliebter für die private Altersvorsorge. Die Qualität der Fonds und auch die Kosten unterscheidet sich stark. Ein Vergleich zeigt die Produkte, die sich für Anleger lohnen.
Resturlaubstage sind auch bei einer Reduzierung der Arbeitszeit in der Höhe zu entschädigen, wie sie erworben wurden. Dadurch kann der beabsichtigte Übergang von einer sozialversicherungs-pflichtigen Beschäftigung in einen 450-Euro-Minjob zunächst ausgeschlossen sein.
WERBUNG
Seit Mittwoch ist das Buch „Mein Auftrag: Rufmord“ im Handel. Autor Stefan Schabirosky schildert darin seine Kampagne gegen den AWD und dessen Ex-Chef Carsten Maschmeyer. Die Diagnose nach der Lektüre des Buches: Es dokumentiert ein beinahe flächendeckendes journalistisches Versagen.
Es war abzusehen und angekündigt, denn schon vor einigen Jahren war bei den ersten Schritten klar „das wird irgendwann eins“. Versicherte der Deutscher Ring Krankenversicherung bekamen Post, plötzlich mit blauem Logo.
Wie die Versicherer leiden auch die deutschen Bausparkassen unter dem niedrigen Zinsniveau. Weil sich ihre Zahlen nachhaltig verschlechtern, rufen sie offenbar massiv Mittel aus einem Reservefonds ab – der ursprünglich aber die Kunden schützen sollte.
Am Freitag startet die Bundesliga in die neue Saison. Unter den Sponsoren ist eine Branche klarer Spitzenreiter: die Versicherer. Große wie kleine Firmen investieren Millionen – um ihr dröges Produkt emotional aufzuladen.
WERBUNG
Keine Angst vorm Zahnarzt!
Haben Sie schon einmal daran gedacht, sich auf eine Zielgruppe zu spezialisieren? Welche Vorteile eine Spezialisierung besonders in Bezug auf Zahnärzte bietet, erfahren Sie hier...
Wie Versicherer mit alternativen Lebensmodellen umgehen - und welche Tücken lauern. Eine Übersicht.
Ein Versicherungsvertreter ist wegen vielfachen Betruges angeklagt. Die Krankheit seines Partners und die Anerkennung in einem internen Wettbewerb nennt der Familienvater als Gründe für die Betrügereien.
Auch heute wieder eine Leserfrage, diesmal zu den Themen Krankschreibung, Karenzzeit und Informationspflichten an den Arbeitgeber. Hier gibt es einige Unterschiede zu einem gesetzlich versicherten Arbeitnehmer.
Wer geschlossene Fonds erbt, sollte vorsichtig sein. Das gilt vor allem für Erbengemeinschaften. Es lauern viele böse Überraschungen.
Millionen Deutsche haben eine, Verbraucherschützer raten regelmäßig ab: Lebensversicherungen. Was tun mit diesem Klassiker der Geldanlage? Weiterbesparen? Verkaufen? Stilllegen? Versicherungsexpertin Annika Krempel erklärt die Vor- und Nachteile der (Risiko-) Lebensversicherung.
Die größte deutsche private Krankenversicherung senkt 2018 für viele Kunden die Preise – und widerspricht dem Vorwurf, Beiträge der Privatversicherung stiegen schneller als die der gesetzlichen Krankenkasse.
Das Renteneintrittsalter in Deutschland muss auf 70 steigen, fordern Top-Ökonomen. Doch ein Blick auf die Statistik zeigt: In zahlreichen EU-Ländern wird die Arbeit deutlich früher niedergelegt.
Allein den Vertriebsprozess zu digitalisieren, ist zu wenig, um die Haftungs- und Kostensituation im Maklerunternehmen zu verbessern. Die Zeitsprung GmbH & Co. KG bietet zu diesem Zweck eine Maklerplattform an, die aufbauend auf den Erfahrungen des eigenen Maklerbetriebs entstanden ist.
Die Finanzberatungsfirma DVAG soll eine Rufmord-Kampagne gegen den Chef des größten Konkurrenten AWD, Carsten Maschmeyer, in Auftrag gegeben haben. Das Unternehmen bestreitet die Darstellungen des Ex-Mitarbeiters.
Auch im Internet-Zeitalter ist er das Nachschlagewerk für Fragen zur Rechtschreibung geblieben: Der neue Duden umfasst mehr als 5.000 zusätzliche Wörter – darunter zahlreiche, die bislang bestenfalls Finanzexperten ein Begriff waren.
Die Beitragsentwicklungen in der privaten Krankenversicherung (PKV) und in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) liegen auf dem gleichen Niveau. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des unabhängigen privatwirtschaftlichen Forschungsinstituts Iges.
Ein früherer AWD-Mitarbeiter soll im Auftrag des Konkurrenten DVAG versucht haben, den Versicherungsvertrieb von Carsten Maschmeyer zu diffamieren. Jetzt enthüllt der selbst ernannte Rufmörder seine Taten in einem Buch.
Ihr Investment hatten Anleger der kollabierten Infinus-Gruppe schon verloren gegeben. Doch nun folgt der nächste Schlag: Der Insolvenzverwalter fordert Inhaber von Genussrechten auf, Zinsen in Millionenhöhe zurückzuzahlen. Fonds professionell online erläutert die Details.
Eine neue Form professionell wirkender Werbe-Mails soll die Empfänger in die Arme von Versicherungsmaklern treiben. Die Spur der Absender führt zu Deutschlands größtem Adressenhändler für Versicherungen.
Trotz Lob bleibt Hamburg mit seiner Öffnung der gesetzlichen Krankenkasse für Beamte ohne Nachahmer. Ärzte und Privatversicherer äußern derweil starke Bedenken.
Wenn die Versicherung einen Schaden begleicht, steigt für den Autofahrer der Beitrag. Deshalb ist es oft finanziell besser, die Kosten dafür selber zu tragen. Focus Online rechnet vor, in welchen Fällen sich das wirklich lohnt.
Sollte sich die Vorwürfe bewahrheiten, droht dem Versicherungskonzern eine Klagewelle durch seine eigenen Leute. Die Nachforderungen könnten dann im Höchstfall eine dreistellige Millionenhöhe erreichen.
Das erste Vertriebsverbot eines Anlageproduktes durch die Finanzaufsicht Bafin ist endgültig in Kraft getreten. Differenzkontrakte (CFD) mit Nachschusspflicht dürfen nun nicht mehr von Privatanlegern gekauft werden.
Die Einführung einer Bürgerversicherung könnte eine Beitragserhöhung für gesetzlich Versicherte von 1,5 Prozentpunkten zur Folge haben.
 
25 Artikel pro Seite
WERBUNG
VersicherungsJournal Medienspiegel

Der VersicherungsJournal Medienspiegel verschafft Ihnen einen noch besseren Überblick über alle relevanten Informationen der Versicherungsbranche. Täglich werden für den Medienspiegel die wichtigsten Fachmedien nach interessanten Artikeln durchsucht.

WERBUNG