Medienspiegel

5.645 Artikel
Auch freien Finanzberatern beschert die EU ab dem kommenden Jahr mehr Arbeit. Die neuen Regeln könnten für Anleger Anlass sein zu überlegen, was sie wollen. Die nach einem Online-Portal bestbewerteten freien Berater – nach Städten sortiert.
Die Branchenriesen Allianz und Munich Re erwarten für die kommenden Jahre eine Vervielfachung des Geschäfts mit Cyber-Versicherungen. „In zehn Jahren könnte es ein weltweites Marktvolumen von zwanzig Milliarden Euro geben“, sagt AGCS-Vorstandsmitglied Andreas Berger.
WERBUNG
Die Integration des Generali-Exklusivvertriebes in die Deutsche Vermögensberatung (DVAG) schreitet voran. Beide Seiten möchten den Prozess Mitte 2018 abschließen. Bis dahin müssen sie aber noch einige Probleme lösen.
Fünf Versicherer haben sich seit Jahresbeginn dauerhaft vom Riester-Neugeschäft verabschiedet. Das zeigt eine Branchenumfrage der Wirtschaftszeitung €uro am Sonntag.
Manchmal geschehen Wunder – auch bei der Rente: Jahrelang sind Experten davon ausgegangen, dass die Rente mit 63 und die Mütterrente die Rentenversicherung ins Minus treiben. Doch bei den Prognosen wurde eines übersehen.
Ich hätte diesen Artikel auch mit einer Schlagzeile beginnen können „40 Prozent Rabatt in der Privaten Krankenversicherung“ oder so ähnlich. Denn Vorteile in solchen Größenordnungen lassen sich durch eine gezielte Planung und eine geschickte Vorauszahlung der Beiträge in der PKV sparen.
Der Rentenfaktor gibt an, wie Versicherer das Kundenguthaben in eine lebenslange Rente umwandeln wollen. Doch wann wird dieser tatsächlich relevant? Und welche Rolle spielen dabei die Performance-Chancen eines Tarifs? Das erklärt der Rentenexperte Frank Genheimer, Partner bei New Insurance Business.
Die SPD will auf ihrem Parteitag der privaten Krankenversicherung den Weg in den Tod bereiten. Das könnte teuer werden – selbst für die gesetzlichen Kassen. Die nennen jetzt Bedingungen.
In Deutschland tobt ein Preiskampf um die Kfz-Versicherung – alljährlich im Spätherbst suchen Millionen Autofahrer nach günstigen Policen. Doch in diesem Jahr ist die Schnäppchenjagd schwierig.
Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) sieht bei den jüngsten Reformen zum Übertritt in die Rente in Deutschland eher Schatten als Licht. Dies teilte die OECD bei der Veröffentlichung einer neuen Studie am Dienstag in Berlin mit.
Ein Drittel aller privat Krankenversicherten in Deutschland muss im kommenden Jahr höhere Beiträge zahlen. Auf manchen Kunden kommen so mehr als hundert Euro im Monat zu. Doch es gibt auch Wege, um dagegen zu steuern.
Geld bekommen wir ja alle gern, besonders dann wenn es keine Gegenleistung erfordert? Oder? So dürfte es einigen Kunden der DKV derzeit gehen, denn diese schreibt aktuell erfreuliche Briefe. Dummerweise ist es nicht so richtig gut erklärt und wirft daher mehr Fragen auf, als es Antworten liefert.
Alle Jahre wieder laden die Chefs zur Weihnachtsfeier ein. Nicht bei allen Arbeitnehmern überwiegt die Vorfreude auf das besinnliche Firmen-Fest. Sollte ich Alkohol trinken, wenn ja wie viel? Was ziehe ich überhaupt an? Darf ich Fotos bei Facebook posten? Der Christmas-Knigge für Berufstätige.
Rund 44 Millionen Euro – dieser enorme Schaden wäre der Rentenversicherung Westfalen entstanden, wäre man dem Psychiater S. im Ruhrgebiet nicht auf die Schliche gekommen. Der Betrugsfall mit gefälschten Befunden und Gefälligkeitsgutachten (Ermittlungskommission „Pille“) wirkt bundesweit nach.
Ärger mit dem Versicherer? Netzjuristen fechten den Streit für Sie aus – und kassieren nur bei Erfolg. Lohnt sich der Service für den Widerruf einer Lebensversicherung?
Bei der Beratung mit dem Ziel, Berufsunfähigkeitsrisiken anderweitig einzudecken, sollten Vermittlern die Haftungsrisiken bekannt sein.
Die Zahl der weltweiten Produktrückrufe ist in diesem Jahr noch einmal gestiegen. Trauriger Spitzenreiter ist die Autoindustrie, und zwar mit Abstand. In Zukunft drohen sogar noch größere Probleme.
Die Hamburger Staatsanwaltschaft ermittelt schon seit Monaten gegen zwei Krankenkassen wegen des Verdachts des Betrugs.
Das Lebensversicherungs-Reformgesetz sollte „Druck auf die Abschlusskosten“ ausüben. Ob das gelungen ist, wird noch ausgewertet. Wenn man aber Versicherer nach ihren vorherrschenden Absatzkanälen untersucht, zeigen sich interessante Zusammenhänge.
MLP verkauft Versicherungen und Fonds. Bislang machen das Menschen, doch bald soll der erste Chatbot Kunden beraten. Die Mitarbeiter sollen so mehr Zeit für andere Aufgaben bekommen.
Der Streit um Krankenabsicherung mit Hilfe einer Solidargemeinschaft geht zum Bundesverfassungs-Gericht.
Einige PKV-Versicherten mussten voriges Jahr Erhöhungen von über hundert Euro pro Monat verkraften. Angesichts der Debatte um die Bürgerversicherung steht das System auf der Kippe. Weitere Beitragserhöhungen drohen dennoch.
Vermittler dürften die Entscheidung der Ergo, ihre Run-off-Pläne nicht weiterzuverfolgen, mit Erleichterung aufgenommen haben. Aufgrund ihrer Pflichten gegenüber Kunden hätte die Übertragung für sie ein Mehr an Arbeit bedeutet.
Die aktuelle SPD-Forderung nach einer Bürgerversicherung löst kaum die drängenden Probleme der Gesetzlichen Krankenversicherung. Selbst erste Schritte, wie die Abschaffung der Zusatzbeiträge oder eine Beitragspflicht auf Mieteinnahmen, würden die Beitragssätze kaum sinken lassen. Ein Kommentar.
Nach Branchen wie dem Einzelhandel oder der Medienindustrie verändert die Digitalisierung auch den Bankensektor radikal. Der Wandel trifft Berater besonders hart, zeigt eine Studie aus der Schweiz – aber nicht nur die und nicht nur dort.
 
25 Artikel pro Seite
WERBUNG
VersicherungsJournal Medienspiegel

Der VersicherungsJournal Medienspiegel verschafft Ihnen einen noch besseren Überblick über alle relevanten Informationen der Versicherungsbranche. Täglich werden für den Medienspiegel die wichtigsten Fachmedien nach interessanten Artikeln durchsucht.

WERBUNG