Büro & Organisation

4.920 Artikel
Manchmal können Kleinigkeiten einen Anspruch auf Zahlung einer Entschädigung wegen eines verspäteten Flugzeugs auslösen. Das belegt ein Urteil des Amtsgerichts Hannover. (Bild: Moerschy, Pixabay CC0) mehr ...
„Runterfahren und mal entspannen? Kann ich mir nicht leisten!“ Das denken viele Selbstständige mit Blick auf die kommenden Feiertage. Dass das für Betrieb und Kunden nicht gut ist, erklärt der Marketingexperte Bernhard Kuntz in einem Gastbeitrag. (Bild: Eva Speith) mehr ...
WERBUNG
Jeder freut sich über Geschenke zu Weihnachten, auch von Geschäftspartnern. Aber im Büro lauern arbeitsrechtliche Tücken, wenn eine Bagatellgrenze überschritten wird. (Bild: Beiten Burkhardt) mehr ...
Die Mühlen der Gerichte mahlen bisweilen recht langsam. Das kann für Beschuldigte, denen noch vor Beginn einer Hauptverhandlung vorläufig die Fahrerlaubnis entzogen werden soll, ärgerlich werden. So auch in einem von dem Görlitzer Landgericht entschiedenen Fall. (Bild: privat) mehr ...
Wann ein von Amts wegen stillgelegtes Fahrzeug zwangsweise aus dem öffentlichen Verkehrsraum entfernt werden darf, weil es nicht mehr versichert ist, war kürzlich Gegenstand eines Gerichtsverfahrens. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Wer ein Fahrtenbuch führt, sollte sich keine groben Schnitzer erlauben. Das belegt ein aktuelles Urteil des Finanzgerichts Rheinland-Pfalz. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Finanzielle und personelle Turbulenzen führen bei Fluggesellschaften gelegentlich zu Flugausfällen. Mit der Frage, ob betroffene Passagiere in so einem Fall einen Anspruch auf eine Ausgleichszahlung haben, hat sich das Landgericht Hannover befasst. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Manche Fahrzeughalter wehren sich, wenn ihr fahrbarer Untersatz zwangsstillgelegt werden soll. Dass das nicht immer von Erfolg gekrönt ist, beweist ein vom Koblenzer Verwaltungsgericht entschiedener Fall. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Ob Verkehrssünder, denen die Fahrerlaubnis entzogen wurde, unter bestimmten Umständen die Wartezeit auf ihren Führerschein verkürzen können, hatte kürzlich das Berliner Landgericht zu entscheiden. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Verkehrssünder sollten sich einen Bußgeldbescheid sehr genau anschauen. Im Falle eines Fehlers ist er nämlich unwirksam. Das belegt eine Entscheidung des Amtsgerichts Stadthagen. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
An Weihnachten wollen wohl die wenigsten Mitarbeiter gern arbeiten – doch in manchen Firmen muss auch an den Feiertagen jemand ran. Bei Ihnen auch? Dann sollten Sie die Rechtslage zum Feiertagszuschlag kennen.
Bei vielen Verkehrsteilnehmern herrscht Unsicherheit über die Frage, was als Schrittgeschwindigkeit anzusehen ist. Ein Urteil des Naumburger Oberlandesgericht schafft Rechtssicherheit. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Ihre Firma stellt Ihnen einen Geschäftswagen? Dann behandeln Sie ihn besser pfleglich. Firmenauto.de sagt, was Sie auf keinen Fall mit Ihrem Auto anstellen dürfen.
Ein Autofahrer hatte behauptet, nur deswegen die Geschwindigkeit überschritten zu haben, weil er dringend auf die Toilette musste. Er war daher nicht dazu bereit, ein gegen ihn verhängtes Fahrverbot zu akzeptieren. Ob er deswegen mit der Milde der Gerichte rechnen durfte. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Eine Frau hatte sich bei einem Autohaus über die Kosten für eine eventuelle Kfz-Reparatur erkundigt. Wenig später wurde ihr die Rechnung für ein Gutachten präsentiert. Als sie diese nicht begleichen wollte, landete der Fall vor Gericht. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Wie einfach es ist, sich Zugriff auf fremde Internetseiten sowie die Daten Dritter zu verschaffen, und was man tun kann, um sich zu schützen, erläuterte „Profi-Hacker“ Alexander Dörsam in einem Vortrag auf der DKM. (Bild: VersicherungsJournal) mehr ...
Ungeduld an Bahnübergängen kann teuer werden. Das belegt eine Entscheidung das Naumburger Oberlandesgerichts. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Der Europäische Gerichtshof hat sich mit der Frage befasst, ob Strafbefehle gegen einen ausländischen Verkehrsteilnehmer nur dann gültig sind, wenn sie in dessen Landessprache verfasst werden. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Ob auch vermeintlich kleinere Verkehrsvergehen ein Fahrverbot nach sich ziehen können, war kürzlich Gegenstand eines Verfahrens vor dem Dortmunder Amtsgericht. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Sogenannte „Blitzerfotos“ sind Grundlage zahlreicher Bußgeldbescheide und Urteile gegen Autofahrer. Dass es sich – nicht nur für Außendienstler – durchaus lohnen kann, gegen eine Verurteilung vorzugehen, belegt eine Entscheidung des Berliner Kammergerichts. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Ist es steuerrechtlich schädlich, wenn ein Steuerpflichtiger seine Steuererklärung unmittelbar vor Fristablauf bei einem falschen Finanzamt einreicht? Mit dieser Frage hat sich das Kölner Finanzgericht befasst. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Streitigkeiten um Flugverspätungen scheinen zu einem Dauerthema für die Gerichte zu werden. So auch in einem jüngst vom Bundesgerichtshof entschiedenen Fall. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Beim Fahrzeugkauf unter Privatleuten wird gerne die Formulierung „Gekauft wie gesehen“ verwendet. Mit der Frage, welchen Wert eine solche Vereinbarung juristisch hat, hat sich kürzlich das Oldenburger Oberlandesgericht befasst. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Fahrzeughalter, die mit in ihren Autos angebrachten Kameras andere Verkehrsteilnehmer filmen, können mit dem Gesetz in Konflikt kommen. Das belegt ein aktuelles Urteil. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Bei Gefälligkeiten eines Arbeitgebers gegenüber seinen Beschäftigten hält das Finanzamt gerne die Hand auf. So auch in einem Fall, über den das Finanzgericht Münster zu entscheiden hatte. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
25 Nachrichten pro Seite
Leserbriefe des Themenbereichs Büro & Organisation
Ulrich Schilling zum Artikel „Von den Tücken eines Auto-Kaufvertrages”. mehr ...
Ulrich Schilling zum Artikel „Rechtsstreit wegen Filmaufnahmen aus Auto”. mehr ...
Rainer Stieber zum Artikel „Rechtsstreit wegen Filmaufnahmen aus Auto”. mehr ...
Bernd Krone zum Artikel „Streit um trockene Brötchen”. mehr ...
Peter Schramm zum Artikel „Radarfoto: Wenn auch eine Sonnenbrille nicht hilft”. mehr ...
Meistgelesene Artikel des Ressorts Büro & Organisation der letzten 30 Tage
Wer ein Fahrtenbuch führt, sollte sich keine groben Schnitzer erlauben. Das belegt ein aktuelles Urteil des Finanzgerichts Rheinland-Pfalz. mehr ...
Jeder freut sich über Geschenke zu Weihnachten, auch von Geschäftspartnern. Aber im Büro lauern arbeitsrechtliche Tücken, wenn eine Bagatellgrenze überschritten wird. mehr ...
Verkehrssünder sollten sich einen Bußgeldbescheid sehr genau anschauen. Im Falle eines Fehlers ist er nämlich unwirksam. Das belegt eine Entscheidung des Amtsgerichts Stadthagen. mehr ...
WERBUNG
WERBUNG
Neue Impulse für die bAV

2018 tritt das BRSG in Kraft. Es enthält einige neue Anreize für die betriebliche Altersversorgung.

Wie Sie diese nutzen können, erfahren Sie hier.

WERBUNG
Keine Nachricht mehr verpassen

Der Nachrichten-Suchagent weist Sie auf konkrete Inhalte des VersicherungsJournals hin. Einfach Schlagworte festlegen und informiert werden, wenn diese vorkommen.

Versäumen Sie keinen Bericht mehr über Ihr Unternehmen oder Ihr spezielles Thema.
Jetzt aktivieren...

Direkt zu den anderen Themenbereichen

Die Übersicht über die übrigen Themenbereiche ist nur einen Mausklick entfernt:

WERBUNG