Millionen für Digitales rund um den Vertrieb

29.10.2015 – Die Bereitschaft, online Versicherungsfragen zu klären, wächst. Auch die Zahl der digitalen Makler und Apps nimmt zu. Für die „Analogen“ gibt es zwei neue Tools, wie eine Übersicht des VersicherungsJournals zeigt.

WERBUNG
Archivzugang

Artikel, die älter als 30 Tage sind, sind den Premium-Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

WERBUNG
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
2.6.2017 – Der Ergo-Konzern „fühlt“ sich unter „besonderer Beobachtung“ der Öffentlichkeit. Nach einer Reihe von Skandalen in der jüngeren Vergangenheit ist das wohl nicht ganz unberechtigt. Daher bemüht sich der Düsseldorfer Versicherer nun um Transparenz. Einige Fragezeichen bleiben trotzdem. (Bild: Schmidt-Kasparek) mehr ...
 
23.6.2017 – Der Konsolidierungsprozess in der Assekuranz ist in vollem Gange. In den letzten Tagen wurde wieder munter ver- und hinzugekauft, sich beteiligt und umstrukturiert, wie ein Überblick des VersicherungsJournals zeigt. mehr ...
 
19.4.2017 – Erst kürzlich wurde der Brache in einer Befragung zu wenig nachhaltiges Engagement vorgeworfen. Zwei neue Marktteilnehmer wollen neue Wege aufzeigen und Versicherungen mit ökologischem Mehrwert an den Kunden bringen. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
25.10.2016 – Ob neues Geschäftsmodell, neue Geschäftseinheiten oder neue Kooperationspartner – die Assekuranz stellt fleißig neue Weichen für die Zukunft, wie die Beispiele der AGCS, der Makler Artus, MDT und John & Rehfeldt sowie der Maklerpools Blau Direkt, Insuro und JDC zeigen. mehr ...
 
8.9.2016 – In den letzten Tagen haben wieder zahlreiche Produktanbieter, ein Vertrieb und ein Makler Trophäen von Analysten und Institutionen in den Bereichen bAV, Krankenzusatz, IT erhalten. Außerdem wurden die (un)beliebtesten Versicherungen ermittelt. (Bild: IVFP) mehr ...
 
3.8.2016 – Versicherer und Vermittler werden laut einer aktuellen Untersuchung im Vergleich zu den Newcomern zukünftig in vielen Bereichen das Nachsehen haben. Ein Trumpf bleibt der traditionellen Versicherungswirtschaft aber noch. (Bild: Wyman/Policen Direkt) mehr ...
 
8.7.2016 – Immer öfter rücken traditionelle Firmen an Insurtechs heran – mit Geld, Kooperationen oder Übernahmen. Aber auch „klassisch“ gibt es diverse Verkäufe, Zusammenschlüsse oder Neugründungen, wie ein Überblick des VersicherungsJournals zeigt. mehr ...