Die Lebensversicherer mit der besten Maklerorientierung

13.7.2017 – Die Canada Life, die Bayerische, die Ideal, die LV 1871, die Nürnberger, die Swiss Life, der Volkswohl Bund und die WWK gehen einer Untersuchung von Servicevalue zufolge am fairsten und partnerschaftlichsten mit unabhängigen Vermittlern um. Insgesamt am besten schneiden die Anbieter hinsichtlich der Maklerbetreuung ab, am schlechtesten in Sachen Angebots- und Verkaufssoftware.

WERBUNG

Die Servicevalue GmbH hat erstmals untersucht, wie fair sich Versicherungsmakler von den Versicherungs-Unternehmen in verschiedenen Sparten behandelt fühlen. Die Studie basiert auf einer Stichprobe von 1.906 Maklerurteilen, die zwischen März und April per Online-Umfrage eingeholt worden sind.

Details zur Methodik

Um das virtuelle Konstrukt „Fairness“ mess- und damit steuerbar zu machen, wurde für die Studie die von den Maklern als Metabegriff empfundene Fairness von Versicherungs-Gesellschaften durch die folgenden sieben Teildimensionen mit insgesamt 30 Leistungsmerkmalen parametrisiert:

  • Zentrale Vertriebsberatung (Reaktionsgeschwindigkeit, Gesprächsatmosphäre, Bearbeitungs-Geschwindigkeit, fachliche Kompetenz),
  • Maklerbetreuung (Verfügbarkeit, Kompetenz und Befähigung des Maklerbetreuers),
  • Produkte (Angebot an Produkten, Qualität der Produkte, Individualisierung der Produkte, Reaktionsgeschwindigkeit auf Marktveränderungen, Prämiensysteme),
  • Schulungen (Angebot, Durchführung und Effizienz der Schulungen, Interaktive Trainingsmöglichkeiten),
  • Angebots- und Verkaufssoftware (Kompatibilität und Praktikabilität der Software, interaktive Mitbewerbervergleiche, Software-Aktualisierungen, Service-Apps),
  • Datenlieferungseffizienz (Vollständigkeit des Daten- und Dokumentenimportes als GDV-Import, Qualität der Maklerpost, Automatisierung beim Postabholen im MVP),
  • Betriebsablauf (Rationalisierung der Abläufe, Fehlerfreiheit, Policierung, Betreuung der Bestandskunden, Provisions-/Courtage-/ Honorarabrechnung einschl. elektronischer Anpassung an das Maklerverwaltungs-Programm, Umgang mit Beschwerden und Reklamationen).

Zur Bewertung stand den Befragten eine fünfstufige Skala („ausgezeichnet“ (1), „sehr gut“ (2), „gut“ (3) „mittelmäßig“ (4), „schlecht“ (5)) zur Verfügung. Zur Methodik teilte Servicevalue weiter mit: „Das Gesamtergebnis berechnet sich als ungewichteter Mittelwert aller Teildimensionen. Die Teildimensionen stellen den (gemittelten) Summenwert aus den jeweiligen Service- und Leistungsmerkmalen dar, transformiert auf eine Skala von min=0 und max=100.

Für die Bewertung auf Gesamtebene sowie auf den Teildimensionen gilt: Ein ‚gut‘ erhalten alle Unternehmen, die einen überdurchschnittlichen Wert erzielt haben. Unternehmen, die wiederum über dem Durchschnitt der mit ‚gut‘ bewerteten Unternehmen liegen, erhalten ein ‚sehr gut‘.“

WERBUNG
Was zahlen die Versicherer ihren Vermittlern?
Wie viel Provision erhält ein Versicherungsvermittler? Aktuelle Umsatz- und Gewinnzahlen im Vertrieb finden Sie in der Marktübersicht „Provisionen und Courtagen 2017”...

Acht Mal „sehr gut“

In der Gesamtwertung, in die die sieben Dimensionen zu gleichen Teilen eingingen, erhielten insgesamt folgende acht Lebensversicherungs-Unternehmen ein „sehr gut“ (in alphabetischer Reihenfolge):

In jeweils sechs Dimensionen zur Spitzengruppe gehören aus Maklersicht die Nürnberger (bis auf Produkte) sowie die WWK (bis auf Angebots- und Verkaufssoftware). Jeweils fünf Mal ein „sehr gut“ erhielten die Canada Life (bis auf Angebots- und Verkaufssoftware und Produkte), die LV 1871 (bis auf Schulungen und Datenlieferungs-Effizienz) sowie der Volkswohl Bund (bis auf Maklerbetreuung und Schulungen).

Jeweils vier Mal die beste Bewertung erhielten die Bayerische (bis auf zentrale Vertriebsunterstützung, Maklerbetreuung und Betriebsablauf) sowie die Ideal (bis auf zentrale Vertriebsunterstützung, Maklerbetreuung und Datenlieferungs-Effizienz). Nur in drei Dimensionen (Maklerbetreuung, Produkte sowie Schulungen) zur Spitzengruppe gehörte die Swiss Life.

Der Marktführer Allianz Lebensversicherungs-AG erhielt von den unabhängigen Vermittlern nur ein „gutes“ Gesamturteil. Dies ist vor allem auf die bestenfalls durchschnittliche Beurteilung in den Dimensionen Maklerbetreuung, Datenlieferungs-Effizienz und Betriebsablauf zurückzuführen – gepaart mit keiner einzigen „sehr gut“ bewerteten Dimension.

Stärken und Schwächen der Lebensversicherer

Über alle aufgeführten Lebensversicherer hinweg fiel das Urteil der Makler in Sachen Maklerbetreuung am besten aus. Dahinter folgen die Dimensionen zentrale Vertriebsunterstützung und Produkte.

Bild: Wichert

Am schlechtesten bewerteten die unabhängigen Vermittler die Performance der Lebensversicherungs-Gesellschaften hinsichtlich der Dimensionen Betriebsablauf, Schulungen, Datenlieferungs-Effizienz und Angebots- und Verkaufssoftware.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Bestandskunden · Lebensversicherung · Maklercourtage · Marktforschung · Provision · Verkauf · Versicherungsmakler
 
WERBUNG
Leserumfrage unterstützen und 500-Euro-Gutschein gewinnen
Bild: Pixabay, CC0

Helfen Sie dem VersicherungsJournal, noch besser zu werden und beantworten Sie die aktuelle Leserumfrage.

Als Dankeschön werden sechs wertvolle Preise verlost, darunter ein 500-Euro-Gutschein, der bei zahlreichen Anbietern einlösbar ist.

Hier mitmachen!                (Bild: Pixabay, CC0)

WERBUNG
WERBUNG
Von welchen Gesellschaften wollen die Vertreter weg?

Wie steht es um die Wechselbereitschaft in der Versicherungswirtschaft?

Neue Erkenntnisse der Studie „Betriebswirtschaftliche Struk- turen des Versicherungsver- triebs – BVK-Strukturanalyse 2016/2017“ erfahren Sie hier.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
WERBUNG
Keine Angst vorm Zahnarzt!

Fondsverkauf einfach gemacht

Haben Sie schon einmal daran gedacht, sich auf eine Zielgruppe zu spezialisieren?

Welche Vorteile eine Spezialisierung besonders in Bezug auf Zahnärzte bietet, erfahren Sie hier.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
20.7.2017 – Welche privaten Krankenversicherer im Umgang mit unabhängigen Vermittlern am fairsten sind, hat Servicevalue in einer Maklerbefragung ermittelt. Bewertet wurden 30 Kriterien – von der Bearbeitungs-Geschwindigkeit über die Maklerbetreuung und die Policierung bis hin zu den Produkten. (Bild: Wichert) mehr ...
 
19.7.2017 – Wie es derzeit um die Vergütung der Versicherungsvermittler in der Komposit- sowie der Kfz-Versicherung bestellt ist, wurde in einer aktuellen Studie untersucht. Zwischen Einfirmen- und Mehrfachvertretern sowie Maklern zeigen sich im Detail einige deutliche Unterschiede. (Bild: VersicherungsJournal) mehr ...
 
22.1.2016 – Den Trend bei der Zahl der provisionsfreien Versicherungsangebote und deren Bedeutung für das Neugeschäft haben die Universität Köln und die Fachhochschule Dortmund untersucht. Dabei offenbaren sich Risiken für Versicherer und Makler. (Bild: IVW Köln) mehr ...
 
18.1.2016 – Vermittler können sich über Serviceleistungsmodelle alternative Verdienstmöglichkeiten erschließen. Doch wie reagieren die Kunden, machen sie dabei mit? Antworten hierzu gibt eine Umfrage des VersicherungsJournals. (Bild: VersicherungsJournal) mehr ...
 
23.4.2015 – Die Vema e.G. hat auf ihrem Jahreskongress eine neue Kontaktbörse vorgestellt, die Schlagkraft der Berufsverbände diskutiert und „die besten Maklerbetreuer“ ausgezeichnet. mehr ...
 
18.3.2015 – Der BdV will die Lebensversicherer erneut vor das Bundesverfassungs-Gericht ziehen. Allianz und Vema vermelden Erfolge im Produktabsatz beziehungsweise bei der Partnergewinnung. Mehrere Studien liefern für Vermittler interessante Erkenntnisse zu den Themen BU-Versicherung, Honorarberatung und Vertriebsweg Internet. (Bild: die Bayerische) mehr ...
WERBUNG