Wenn der Rücken nicht mehr will

21.4.2010 – Das Oberlandesgericht Frankfurt/Main hat sich mit der Frage befasst, unter welchen Voraussetzungen ein mitarbeitender Betriebsinhaber berufsunfähig ist.

WERBUNG
Archivzugang

Artikel, die älter als 30 Tage sind, sind den Premium-Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Berufsunfähigkeit · Gesundheitsreform · Rente
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
21.8.2015 – Auf Fragen wie „Was mache ich nur, wenn ich blind oder taub werde?” antwortet Konzept und Marketing mit einer funktionellen Invaliditäts-Versicherung der VHV Versicherung „für den gesamten Lebensweg”, die auch Teilrenten vorsieht und deren Beiträge sich im Laufe der Jahre vervielfältigen. mehr ...
 
13.8.2015 – In Zeiten der Niedrigzinskrise konzentrieren sich immer mehr Lebensversicherer auf die Absicherung der Arbeitskraft. Wichtige Argumente im Vertrieb sind oft Preise und Transparenz. Ein Gastbeitrag von Makler Philip Wenzel. (Bild: Wenzel) mehr ...
 
22.7.2015 – Die Verbraucherzeitschrift hat im aktuellen Test von Berufsunfähigkeits- (BU-) Policen viele der 70 untersuchten Tarife mit der Höchstnote bewertet. Der Versicherungsmakler Matthias Helberg hat wieder viele Kritikpunkte an dem Test gefunden – und fällt ein vernichtendes Gesamtfazit. (Bild: Stiftung Warentest) mehr ...
 
14.7.2015 – Arbeitskraftabsicherung unterhalb des Top-Segments bietet der Erwerbsunfähigkeits-Tarif des Münchener Anbieters. Der Kunde nimmt schlechtere Leistungsauslöser in Kauf, hat aber den nötigen Schutz bei psychischen Erkrankungen. Ein Gastbeitrag von Philip Wenzel. (Bild: Wenzel) mehr ...
 
7.7.2015 – Der schwere Stand der Berufsunfähigkeits-Versicherung zeigt, wie das Vertrauen der Verbraucher in Produkt und Branche schwindet. Was Bausteine wie die Arbeitsunfähigkeits-Klausel hier bewirken, analysiert Philip Wenzel in einem Gastkommentar. (Bild: Wenzel) mehr ...
 
30.6.2015 – Am 1. Juli kommt die neue, von der Swiss Life getragene Versicherung auf den Markt. Das Produkt will eine Lücke in der Arbeitskraftabsicherung schließen. Wie das gelingt, analysiert Makler Philip Wenzel in einem Gastbeitrag. (Bild: Wenzel) mehr ...