Welche Versicherer sich finanzstark zeigen

21.1.2013 – Die ersten Ratings dieses Jahres signalisieren Entspannung. Fast alle sind unverändert gut bis sehr gut mit stabilem Ausblick. Unter den Noten in den Spitzenkategorien gibt jedoch zwei Ausnahmen.

WERBUNG

Mit aktuellen Kundennachrichten zu mehr Umsatz. Hier erfahren Sie wie...
Archivzugang

Artikel, die älter als 30 Tage sind, sind den Premium-Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Lebensversicherung · Ranking · Rating · Sachversicherung
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
6.5.2014 – Welche Anbieter 2012 in Leben und Nicht-Leben die meisten Beiträge im deutschen Direktversicherungs-Geschäft eingesammelt haben und welche Bedeutung dieser Vertriebskanal künftig haben wird, zeigt ein Bericht der Rating-Agentur Fitch. (Bild: Fitch) mehr ...
 
27.5.2016 – Dutzende Versicherer und Vermittler wurden dieser Tage für ihre vertrieblichen Leistungen geehrt. Außerdem regnete es Preise für Vertriebs-Software, Werbekampagnen und in einigen weiteren Kategorien. (Bild: Kubi) mehr ...
 
15.4.2016 – Versicherer stellen gern gute Bewertungen von Ratingagenturen heraus. Doch erst wer die maßgeblichen Faktoren kennt, kann sich ein eigenes Urteil bilden. Folge 57 der Serie „Testen Sie Ihr Versicherungswissen”. (Bild: Nikolae, Fotolia.com / VersicherungsJournal) mehr ...
 
12.4.2016 – In den letzten Wochen sind wieder diverse Gesellschaften aus der Versicherungsbranche mit Preisen bedacht worden. Zumindest bei den drei Nominierten zum „Schlechtesten Versicherungsprodukt des Jahres” dürfte darüber keine Begeisterung aufkommen. mehr ...
 
9.11.2015 – Beim Verwaltungskostensatz gibt es eine große Spannbreite zwischen den deutschen Anbietern. Welche Gesellschaften auf Fünfjahressicht am besten beziehungsweise schlechtesten abgeschnitten haben. (Bild: Wichert) mehr ...
 
13.7.2015 – Mit öffentlichkeits-wirksamen Preisen und Siegeln sind in den vergangenen Wochen wieder mehrere Marktteilnehmer bedacht worden. Neben Ehrungen für Tarife und Qualitätsmanagement gab es auch Titel für neue Ideen. (Bild: Bipro) mehr ...
 
7.7.2015 – Das Deutsche Institut für Service-Qualität hat Preis und Leistung von Berufsunfähigkeits-, Erwerbsunfähigkeits- und Risikolebens-Versicherungen analysiert. Fazit des Instituts: Gute Tarife müssen nicht teuer sein. (Bild: Disq) mehr ...