Neues aus den Produktschmieden der Kompositversicherer

7.3.2017 – Die Bayerische hat ihre Moped-Versicherung überarbeitet. Die NV-Versicherungen haben ihre Wohngebäudeversicherung um eine ökologische Komponente und die Waldenburger ihr Tarifangebot für die Hausrat- und Privathaftpflicht-Versicherung erweitert. Die BGV bietet eine Cyber-Police und Arag eine neue „Komfort“-Linie im Bündelpaket.

WERBUNG

Die Bayerische Beamten Versicherung AG (die Bayerische) rechnet unfallfreie Versicherungsjahre als Mofa-, Moped- oder Motorrollerfahrer bei einem künftigen Kfz-Vertrag an. Die Moped-Versicherung wurde nach Unternehmensangaben nun überarbeitet.

Mit jedem unfallfreien Jahr erhöht sich dann der Schadenfreiheitsrabatt und der Tarif wird günstiger. Die Moped-Police ist ab unter 50 Euro (nur Haftpflicht) beziehungsweise ab unter 100 Euro (Haftpflicht plus Teilkasko mit 150 Euro Selbstbeteiligung) zu haben und gilt unter anderem auch für Roller, Mofas, und Pedelecs. Weitere Details finden sich auf dieser Internetseite.

Eine Marktübersicht zu den Versicherungstarifen für Fahrzeuge mit Versicherungs-Kennzeichen wurde kürzlich vom VersicherungsJournal veröffentlicht. In der Übersicht werden unter anderem Konditionen und Beitragsunterschiede für Mopeds (VersicherungsJournal 9.2.2017), leichte Kfz (VersicherungsJournal 13.2.2017), S-Pedelecs (VersicherungsJournal 21.2.2017), Krankenfahrstühle (VersicherungsJournal 27.2.2017) und Segways (VersicherungsJournal 2.3.2017) verglichen.

Das 37-seitige E-Paper im PDF-Format kostet 14,50 Euro. Es kann auf dieser Seite online bestellt werden. Die Publikation steht den Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals zur persönlichen Nutzung kostenlos zur Verfügung. Sie finden das Dossier zum Herunterladen unter diesem Link. Interessenten, die sich jetzt zum Premium-Abonnent anmelden, erhalten das Dossiers ebenfalls kostenlos.

Das Wichtigste im Paket

Ihren Rundum-Schutz „Arag Recht & Heim“ hat die Arag SE um eine gegenüber der „Premium-Variante“ abgespeckte „Komfortlinie“ ergänzt. Versichert werden können wie in „Premium“ optional Rechtsschutz, Haftpflicht, Hausrat und Wohngebäude in einem Vertrag, mit einem Ansprechpartner, einem Bedingungswerk und einem Beitrag. Der bisherige Schutz „Arag Recht & Heim Aktiv“ wurde in „Arag Recht & Heim Premium“ umbenannt.

Personen-, Sach- und Vermögensschäden sind in der Haftpflicht bis 15 Millionen Euro abgedeckt; bei Versicherungsfällen in USA, USA-Territorien und Kanada gelten allerdings nur 7,5 Millionen Euro. Mit dem Hausrat-Schutz sind alle wirtschaftlichen Schäden mit bis zu maximal 200.000 Euro versichert.

Für Wechselkunden gibt es eine Differenzdeckung, die bis zu drei Jahre bestehenden Schutz bei Wettbewerbern berücksichtigt. Schadenfreie Kunden profitieren von Beitragsnachlässen. Kunden, die ohne Vorschäden diesen Vertrag abschließen, erhalten 20 Prozent Rabatt.

Schadenfreiheit lohnt sich schnell

Es gibt eine Rabattstaffel, die mit dem ersten halben Jahr Schadenfreiheit (bei Abschluss vor dem 1. Juli des Kalenderjahres) mit fünf Prozent beginnt und sich auf bis zu 40 Prozent ab sechs schadenfreien Jahren steigert.

„Recht & Heim Komfort“ kann um Bausteine wie etwa den Ehe- und Unterhaltsrechtsschutz, den Internet-Rechtsschutz „web@ktiv“ oder „web@ktiv Plus“ (VersicherungsJournal 14.4.2015) sowie den Elektronikschutz, der beliebig viele elektronische Geräte in einem Haushalt absichert, erweitert werden. Es gibt fünf frei wählbare Selbstbeteiligungs-Stufen für jeden einzelnen Baustein.

„Grüne“ Wohngebäudeversicherung

Bei ihren erweiterten Tarifen „WohnhausPremium grün versichert“ und „Wohnhausmax. 2.0 grün versichert“ beteiligt sich die NV-Versicherungen VVaG an den Mehrkosten für die Wiederbeschaffung beziehungsweise Reparatur über nachhaltige Unternehmen sowie an den Mehrkosten für die Wiederbeschaffung von Heizungsanlagen mit der höchsten Effizienzklasse.

Der Tarif „WohnhausPremium“ erstattet bei zusätzlich anerkannter Zertifizierung der Heizungsanlagen sogar bis zu 60 Prozent der Mehrkosten. Die Nachhaltigkeitsklausel dieses Tarifs umfasst nach Unternehmensangaben alle Bestandteile der Wärmeversorgung außerhalb des Gebäudes auf dem versicherten Grundstück.

Sicher im Netz

Der „ONLINESCHUTZ“ der BGV-Versicherung AG versichert die Folgen von Datenmissbrauch, Cybermobbing und Virenbefall für 39,90 Euro im Jahr. Für Verluste bei Ein- oder Verkäufen über das Netz gilt eine Höchstentschädigung von 3.000 Euro im Jahr.

Nicht versichert sind unter anderem Käufe von Münzen, Wertpapieren, Waren im Zusammenhang mit Abrechnungen von Telefon- oder Internetprovidern, Strom, Gas, Pflanzen, Tiere, Waffen sowie Online-Verträgen über Dienstleistungen, Downloads, (Software-) Lizenzen oder Urheberrechten. Zudem gilt der Schutz nicht, wenn der Verkäufer seinen Firmen- oder Wohnsitz außerhalb der Europäischen Union hat.

Für die Datenrettung werden insgesamt 1.500 Euro brutto pro Jahr übernommen, gleiches gilt für das Löschen persönlicher und missbräuchlich verwendeter Daten. Internet-Opfer haben einen Anspruch auf drei Erstgespräche in der Rechtsberatung. Weitere Details können auf dieser Internetseite nachgelesen werden.

Mit Marktgarantie

Die Waldenburger Versicherung AG hat ihre „Premium Plus“-Tarife in der Hausrat- und Privathaftpflicht-Versicherung um eine Marktgarantie ergänzt. Damit leistet der Versicherer auch für Risiken, die im vereinbarten Versicherungsschutz oder hinsichtlich der Entschädigungsgrenzen nicht vollständig eingeschlossen sind, jedoch über einen anderen Versicherer beziehungsweise dort mit höheren Sublimits gedeckt werden könnten.

„Premium Plus“ deckt in der Haftpflicht pauschal 50 Millionen Euro Versicherungssumme. In der Hausratversicherung gibt es neuerdings neben dem Quadratmetertarif auch einen Versicherungssummen-Tarif mit den Produktlinien „Premium“ und „Premium Plus“.

Neu ist in der Hausratversicherung – sowohl für den Quadratmeter- als auch für den Versicherungssummen-Tarif – der Schadenfreiheitsrabatt, der Schadenfreiheit ab fünf Vertragsjahren honoriert.

Leserbriefe zum Artikel:

Rainer Weckbacher - Die Rechnung geht im ersten Jahr des Fahranfängers auf. mehr ...

 
WERBUNG
WERBUNG
Die besten Vertriebstipps für Praktiker!

Fondsverkauf einfach gemacht

Warum nicht einfach Fonds verkaufen?

Wie Sie Kunden gewinnen und erfolgreiche Verkaufsgespräche führen.

Mehr Informationen und zur Bestellung...

WERBUNG
Die Termin- und Empfehlungsquote steigern

Kunden gewinnen mit Vorträgen

Kunden wollen für Themen gewonnen werden. Wie der Vermittler sie in Vorträgen zu Eigeninitiative animiert, zeigt dieses Praktikerhandbuch.

Mehr Informationen...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
10.8.2015 – Aus den Produktwerkstätten der Versicherer kommt Neues für Hunde auf Reisen, Wassersportler, Hausbesitzer, Autofahrer und Umweltbewusste. Neuerungen gibt es auch im Bereich Hausrat, Haftpflicht und Unfall. mehr ...
 
13.1.2014 – Welche Produktlinien von unabhängigen Vermittlern aktuell am besten verkauft werden und wo kräftig Sand im Verkaufsgetriebe steckt, zeigt eine aktuelle Untersuchung (Bild: Wichert) mehr ...
 
3.5.2012 – Wie sich der Absatz im Maklervertrieb entwickelt hat, wurde in einer aktuellen Studie untersucht. In welchen Bereichen es besonders gut lief, wo der Vertrieb ins Stocken geraten und welche Versichererwerbung besonders positiv aufgefallen ist. mehr ...
 
5.7.2016 – In den letzten Wochen haben mit der Aachenmünchener, der Debeka, der DMB Rechtsschutz, der Janitos, der Universa und der Waldenburger gleich sechs Gesellschaften ihre Leistungen erhöht oder Bedingungen verbessert, wie ein Überblick des VersicherungsJournals zeigt. mehr ...
 
3.5.2016 – In einer aktuellen Studie wurde die Geschäftsentwicklung der unabhängigen Vermittler im letzten Quartal untersucht und in welchen Bereichen es besonders gut beziehungsweise schlecht lief – mit zum Teil überraschenden Ergebnissen. (Bild: Wichert) mehr ...
 
12.11.2015 – Bei der Allianz können Hausrat und Haftpflicht nun auch direkt online abgeschlossen werden. Signal Iduna und Admiral bringen Telematik-Spar-Optionen auf den Markt. Auch bei der Gothaer gibt es Leistungserweiterungen. mehr ...
 
14.9.2015 – Welche Produktgruppen derzeit bei unabhängigen Vermittlern zu den Ladenhütern beziehungsweise zu den Verkaufsschlagern gehören, zeigt eine aktuelle Studie. In der Rangliste zeigen sich zum Teil deutliche wie auch überraschende Rangverschiebungen. (Bild: Wichert) mehr ...
WERBUNG